Weine aus Bordeaux stehen in China hoch im Kurs / Symbolfoto: PR
Weine aus Bordeaux stehen in China hoch im Kurs / Symbolfoto: PR

Der chinesische Architekt Wengcheng Li ist ein besonders großer Freund von Weinen aus Bordeaux. Anstatt sich aber mit Flaschen zufrieden zu geben, kauft sich der Investor lieber gleich ganze Weingüter. Château La Dominante in Saint Denis de Pile und Château Lucas in Castillon-la-Bataille gehören ihm bereits, jetzt hat Li erneut zugeschlagen. Auch der neun Hektar große Familienbetrieb Château La Fleur Jonquet ist nun in chinesischer Hand.

Keine großen Änderungen geplant
»Alles wird so weitergehen wie zuvor«, meinte Kellermeister Eric Joulin gegenüber decanter.com. Er und die anderen Mitarbeiter werden ihre Posten behalten. Laurence Lataste, die den Betrieb 1986 gegründet hatte, gab an, verkauft zu haben, weil keines ihrer drei Kinder das Weingut weiterführen wollte. Der Betrieb erzeugt derzeit rund 50.000 Flaschen im Jahr, drei Viertel davon gehen in den Export. Besonders gefragt sind die weißen und roten Cuvées.

Mehr Info:
www.chateau-fleur-jonquet.fr

(sb)

Mehr zum Thema

  • China auf der Überholspur
    19.04.2010
    China in Sachen Bordeaux auf Überholspur
    Bordeaux setzt große Hoffnungen auf Asien.
  • Judy Leissner leitet das Topweingut Grace Vineyards.
    09.02.2012
    China: Wein als Chance
    Vermutlich trank schon Konfuzius Wein, doch erst vor hundert Jahren begann der vergorene Rebensaft in China wieder Fuß zu fassen. Seit dem...
  • Gerhard Lobner mit dem Original, links die plumpe Fälschung © Werk
    01.05.2013
    Chinesen fälschen Wiener Spitzenweine
    Gefakte Marke »Mayer am Pfarrplatz« in chinesischen Weinregalen.
  • Château Grand Branet
    09.01.2012
    Chinesen kaufen weitere Weingüter in Bordeaux
    Mit dem Château Lezongars und dem Château Grand Branet wechselten nun wieder zwei Weingüter den Besitzer.