Chianti Classico Trophy: Die Sieger

2. Platz (94 Punkte) »Castell’in Villa«: tiefe und elegante Nase, nach Waldbeeren und Pfeffer, körperreich mit dichtem Tannin.

Foto beigestellt

2. Platz (94 Punkte) »Castell’in Villa«: tiefe und elegante Nase, nach Waldbeeren und Pfeffer, körperreich mit dichtem Tannin.

Foto beigestellt

1. Platz (94 Punkte) »Rocca di Montegrossi«: duftet nach reifen Kirschen, Zwetschgen und Zedernholz, samtig und voluminös.
1. Platz (94 Punkte) »Rocca di Montegrossi«: duftet nach reifen Kirschen, Zwetschgen und Zedernholz, samtig und voluminös.

Foto beigestellt

»Tschianti« in der Bastflasche: Das war unseren Vätern der Inbegriff des italienischen Weins und der italienischen Dolce Vita. Zwischen der anonymen Bastflasche der 1970er-Jahre und dem heutigen Chianti Classico liegt ein langer Weg – zeitlich, aber noch viel mehr qualitativ. Das Chianti Clas­sico ist ein klar abgegrenztes Gebiet, das die Hügel zwischen Florenz und Siena umschließt. Nur Wein, der hier wächst, darf sich Chianti Classico nennen und den bekannten schwarzen Hahn tragen.

Der einfache Chianti Classico, im Fachjargon auch als »Annata« bezeichnet, wurde bei Feintrinkern lange Zeit wenig beachtet. Diese hielten sich vielmehr an Chianti Classico Riserva oder Chianti Classico Gran Selezione. Klammheimlich aber hat sich der einfache Chianti Classico herausgeputzt. Das Ergebnis kann sich sehen, vor allem aber schmecken lassen. Ein Chianti Classico besteht zu achtzig bis hundert Prozent aus Sangiovese, den Rest können die lokalen Sorten Colorino oder Cannaiolo, aber auch Cabernet, Merlot oder Syrah bestreiten. Guter Chianti Classico duftet nach Kirschen, zeigt sich am Gaumen frisch und saftig, mit spürbarem, aber gut ­eingebundenem Tannin. Ein ausgezeichneter Begleiter zu vielen Gerichten der traditionellen italienischen Küche. 

Solche Weine fanden wir in unserem Tasting viele. Insgesamt 95 Weine beteiligten sich an unserer Trophy, beachtliche 69 davon erhielten über 88 Punkte. Alle drei Sieger­weine erhielten 94 Punkte. Im Stechen wurden die Ränge ermittelt. Gewinner unserer Chianti Classico Trophy ist der Chianti ­Classico 2015 von Rocca di Montegrossi. Das Weingut von Marco Ricasoli befindet sich in Monti, im südöstlichen Teil des Chianti Classico. Das mit zwanzig Hektar für das Chianti relativ kleine Weingut macht schon seit Jahren mit hervorragenden Weinen auf sich aufmerksam. Der 2015er ist ein Bilderbuch-Chianti: dicht und mit voller Frucht, dabei aber doch saftig und mit schönem Trinkfluss.

3. Platz (94 Punkte) »Castello di Cacchiano«: schwarze Holunderbeeren, Leder und Lakritze,  wunderbarer Schmelz.

3. Platz (94 Punkte) »Castello di Cacchiano«: schwarze Holunderbeeren, Leder und Lakritze, wunderbarer Schmelz.

Foto beigestellt

Der zweitprämierte Chianti Classico kommt von Castell’in Villa in Castelnuovo Berardenga. Das Weingut von Coralia Pig­natelli ist berühmt für seine langlebigen, charaktervollen Weine. So stammt auch dieser ­Chianti Classico aus dem Jahrgang 2013. Ein Wein, der sich gerade erst langsam öffnet. Der ­drittplatzierte Wein stammt aus dem Keller von Castello di Cacchiano in Monti. Auch hier setzt man auf lange Reifezeiten. Besitzer des Weingutes mit der imposanten Burgan­lage ist Giovanni Ricasoli, Bruder des Produzenten unseres Siegerweines. Beachtlich ist aber auch die Qualitätsdichte hinter den drei Siegerweinen. 

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 08/2017
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Tasting
    Chianti Classico Trophy
    24.11.2017
    Lange Zeit bei Feintrinkern verpönt, präsentiert sich der vermeintlich einfache Chianti Classico so gut wie noch nie – wie auch die Verkostung anlässlich der Falstaff Chianti Classico Trophy zeugt. Notizen von Othmar Kiem

Mehr zum Thema

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Kurpfalz-Weinstuben

Die »Weinstuben« sind inzwischen eine Institution – und gelten als »Pfälzer Dorf in Berlin«, in der sich die halbe Stadt trifft, um sich durch die...

Advertorial
News

Autochthone Weine: Bodenständig

Sie sind alteingesessen, werden aber zunehmend neu entdeckt: die vielen autochthonen Weinsorten des Friaul. Verduzzo, Friulano, Refosco – die...

News

Genuss-Radeln in Niederösterreich

Weinkenner sprechen von Terroir, wenn sie die Herkunft, den Boden und das Mikroklima eines Weines beschreiben. Dieses Terroir erlebt man am besten,...

News

Flüssiges Europa: Die Donau und der Wein

Auf ihrem Weg vom Ursprung bis ins Schwarze Meer passiert der längste Strom Mitteleuropas viele Länder mit ausgewiesener Weinkultur.

News

Klosterneuburg: An der Quelle des Weinbaus

Eingebettet in die Region Wienerwald, hat Klosterneuburg landschaftlich viel zu bieten. Aber auch in puncto Kultur und Weinbau steht man hier auf...

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Concept Riesling

Nils Lackner und Philipp Kutsch gelten als »Wein Pioniere« auf dem Carlsplatz und betreiben in einem Düsseldorfer Büdchen einen begehbaren...

Advertorial
News

Kabinett: Die Leichtigkeit des Seins

Der »Cabinet«-Wein ist eine Erfindung des 18. Jahrhunderts. Schnell wurde der Name damals zu einem Code für Exklusivität. Für Exzellenz steht der...

News

Weinviertel: Keller mit Charakter

Wurden die kleinen Weinkeller in der Kellergasse damals noch für das Keltern und Lagern des Weins verwendet, erwachen sie heute zu neuem Leben. Sie...

News

»Wine Paris« und »Vinexpo Paris« 2020 vereint

Ein neuer Fixtermin in der Weinwelt: Die beiden bekannten Fachmessen werden im Februar 2020 gemeinsam in Paris stattfinden.

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Weinsinnig

In Trier bestimmt nicht Inhaberin Manuele Schewe, sondern die Gäste jeden Tag aufs Neue die Weinkarte.

Advertorial
News

Kleine Inseln, große Weine

Sizilien ist umgeben von kleineren, vorgelagerten Nachbarinseln. Auf allen werden köstliche Weine erzeugt.

News

Wein aus Sizilien: Tanz auf dem Vulkan

Der Ätna gilt als Hotspot der Weinbaugebiete Italiens. Die Weinregion Etna bietet die Grundlage für außergewöhnliche Weine.

News

Vino Nobile di Montepulciano Trophy 2019

Vino Nobile di Montepulciano begeistert durch saftige Frucht und Eleganz. Die Weingüter Trerose, Contucci und Boscarelli sichern sich die ersten drei...

News

Best of: Siziliens Rebsorten

Neben den international bekannten Sorten gibt es auf der Insel auch eine Vielzahl lokaler Reben. Wir erklären Ihnen hier die wichtigsten.

News

Top 10: Die besten Wein-Bars in Hamburg

Winzerabende, feine Weine, gutes Essen – diese hanseatischen Weinbars gilt es zu besuchen!

News

Die Lieblingsweine der Deutschen

Welche Weine landen am häufigsten in deutschen Einkaufswägen? Falstaff fragte im Weinhandel nach und wälzte Statistiken – und fand neben Erwartbarem...

News

Chianti Classico Trophy 2018: Die Sieger

Einst der Inbegriff italienischen Lebensstils, dann viele Jahre verpönt und nun wieder zurück: Der Chianti Classico. Die Trophy geht diesmal an...

News

Top 10 Don'ts bei Weinverkostungen

Wie man sich bei Verkostungs-Veranstaltungen garantiert unbeliebt macht. Anregungen für ein kultiviertes Nebeneinander vor den Verkostungstischen.

News

Fixstern an Bulgariens Weinhimmel

Das Weingut Katarzyna ist nach zehn Jahren harter Arbeit an der Spitze der bulgarischen Weinproduktion angelangt.