Chalet im Schnee

Das Chalet Aconcagua ist ein stimmiges Domizil in Zermatt. Im Mietpreis inbegriffen ist der Blick aufs Matterhorn. Zu buchen via 7heavens.ch

© Yves Garneau

Das Chalet Aconcagua ist ein stimmiges Domizil in Zermatt. Im Mietpreis inbegriffen ist der Blick aufs Matterhorn. Zu buchen via 7heavens.ch

© Yves Garneau

http://www.falstaff.de/nd/chalet-im-schnee/ Chalet im Schnee Von Kitzbühel bis Zermatt: Die Chalets der Nobel-Skiorte übertrumpfen sich mit einer neuen Dimension an Luxus und Design. LIVING gibt einen exklusiven Einblick in den Jetset-Lifestyle der Alpen. http://www.falstaff.de/fileadmin/_processed_/8/9/csm_LIVING-1705-chalet-header_c60f984be0.jpg

Es ist der jüngste Streich des russischen Milliardärs und Multi-Unternehmers Oleg Tinkoff. »Ich habe einige der talentiertesten Designer und Architekten engagiert, um den Luxus unserer einzigartigen Chalet-Kollektion neu zu definieren.« Gemeint ist damit russische Dekadenz mit Liebe zum Detail, die seine vier Chalets umfassende »Tinkoff -Collection« prägt: Für die Stoffe wird echter Pelz verwendet, Kronleuchter und Stehlampen sind aufwendig mit Blattgold verziert, Privatkoch und Butler zählen zum Inventar. 149.000 Euro pro Woche legt hin, wer sich die Annehmlichkeiten von Tinkovs »La -Datcha Chalets« in Nobel-Skiorten wie Courchevel oder Val Thorens gönnen will – und gönnen kann. 

CHALET ACONCAGUA, Zermatt
Eines von sieben neuen Luxury-Chalets mit Blick auf das Matterhorn für acht Erwachsene und vier Kinder. Herzstück der vier Etagen auf 550 m2 ist der Wohn-bereich mit offenem Kamin in der Mitte. Ein Meisterwerk an Design, das hier Holz und feinstes Leder kombiniert, mit strahlendem Chrom und außergewöhnlicher Malertechnik an den Wänden. Außerdem: privates Kino, eigener Spa mit Hammam, Zigarrenlounge, Privatkoch etc. Preise verrät man keine. 7heavens.ch

© Yves Garneau

»Und das werden immer mehr«, sagt Andy Castle, Managing Director von »Ski In Luxury«, einer von wenigen exklusiven Reiseanbietern für – sagen wir mal so – nicht alltägliche Winterurlaube. »Die Nachfrage für Luxury Chalets steigt von Jahr zu Jahr. Dementsprechend erreichen auch die Ausstattungen immer neue Dimensionen. Die Gäste erwarten sich Superlative.« Indoor-Swimmingpools zählen inzwischen zu den Standards, ebenso wie Sauna und Whirlpool. Aktuell begehrt sind Chalets, die über ein priva­tes Entertainment-Center samt Kino verfügen.

KITZBÜHEL LODGE, KITZBÜHEL
Im obersten Stock des Kitzbühel Country Clubs startet die Luxus-Lodge in ihren ersten Winter. Buchen kann man sieben Suiten oder gleich die ganze Etage auf 1000 m2 für bis zu 26 Personen. Highlight ist die 200 m2 große Terrasse mit Blick auf den Wilden Kaiser. Alle weiteren Wünsche erfüllt der Personal Assistant. Preise? Ab 675 Euro pro Nacht für die »Penthouse Lodge« (2 Personen) bis zu 10.395 Euro für die gesamte Etage in der Hochsaison. kitzbuehel-chalet.com

© Fotos: Kitzbühel Country Club

Wer die betuchten Gäste sind, darüber herrscht Stillschweigen. Sehr wohl aber verrät Andy Castle, woher sie kommen: »Aus dem arabischen Raum und aus dem Fernen Osten, speziell aus Hongkong.« Um den internationalen Jetset zu beeindrucken, setzt man in puncto Design und Architektur verstärkt auf Akzente abseits des traditionellen Chalet-Chics mit viel Edelholz und Alpen-Klimbim. 

Wie etwa im »7 Heavens«-Resort in ­Zermatt, für dessen sieben individuell eingerichtete Luxus-Chalets jeweils ein eigener internationaler Designer engagiert wurde. Für das Haus »Aconcagua« war dies der deutsche Einrichtungs- und Ausstattungsspezialist »diesigner«: »Wir haben eine progressive Material-gestaltung entwickelt. Dazu gehört unter anderem die Verwendung von Holz aus Eiche mit Kernrissen sowie von Luxusparkett mit einer speziellen Oberflächenveredelung in Anthrazit ebenso wie Chrom und Leder. Ein Design, das sich vom hochwertigen Chalet-Markt noch einmal absetzt.« Oder wie es Milliardär Oleg Tinkov formuliert: »Auch Luxus lässt sich immer wieder neu erfinden.«

CHALET LIGHTBOWNE, Méribel
Ganz in der Nähe vom Ortskern in Méribel liegt dieses frisch renovierte Chalet in den französischen Alpen. Es verbindet Zeitgeist und alpinen Charme. Auf 430 m2 sind sechs Suiten untergebracht, und es finden sich Add-ons wie ein beheizter Whirlpool, Sauna, ein Spa-Bereich mit Massageraum und eine gut bestückte Bibliothek. Üppig auch der Ess- und Wohnzimmerbereich für bis zu 14 Gäste. Ab 24.000 Euro darf man es sich hier gut gehen lassen. skiinluxury.com

Foto beigestellt

CHALET LA DATCHA, Courchevel
Opulenz auf 938 m2 bietet das jüngste Projekt des russischen Geschäftsmanns Oleg Tinkov: Traditionelle Chalet-Elemente aus Holzvertäfelungen vereinen sich hier mit prächtigen Stoffen und Kronleuchtern, die mit Blattgold verziert sind. Zum Personal zählen unter anderem ein Chauffeur und ein mit drei Michelin-Sternen dekorierter Privatkoch. Diesen Luxus genießt man maximal zu zehnt, in der High Season für 149.000 Euro die Woche. ladatcha.com

Foto beigestellt

Chalet Monet, COURCHEVEL
Gediegener Luxus mitten im legendären, höchstgelegenen Ortsteil von Courchevel, bekannt auch als das Saint-Tropez der Alpen. Auf 600 m2 und vier Stockwerken verbindet dieses Chalet alpinen Stil mit zeitgenössischem Interieur. Für wohlige Wärme sorgt nicht nur die Holzarchitektur mit gedämpften Farbtönen, sondern auch der Kamin, der beheizte Innenpool oder der Hammam. Platz für zwölf Personen. Die Woche kostet zwischen 45.000 und 120.000 Euro. skiinluxury.com

Foto beigestellt

Mehr zum Thema

News

Montblanc Haus in Hamburg eröffnet

Der Luxus-Schreibgeräte-Hersteller Montblanc hat ein Museum in der Hansestadt eröffnet – als Hommage an die Kunst des Schreibens und den Wert schöner...

News

Die Natur ins Haus holen – Wohnen im Grünen weltweit

Ob im Dschungel oder im Wienerwald: Viele sehnen sich nach Nähe zur Natur. Mit üppiger Vegetation, zurückhaltender Architektur und fast unsichtbaren...

News

Das Artmann – Modernes Wohnen mit Altbau-Charme

Die Verbindung von historischem Ambiente und modernem Wohnkomfort ist in der Unternehmens-DNA von CUUBUUS fest verankert. Gründerzeitfassade trifft...

News

Top Ten der meistgesuchten Reiseziele: Montenegro

Eine besondere Perle an der Adria. Die hervorragende Lage, das warme Klima, die spektakulären Strände und das teilweise unberührte Hinterland erklären...

News

Krieg der Werte – Auswirkungen auf den Immobilienmarkt

Die russische Invasion in der Ukraine ist in der Immobilienbranche derzeit ein maßgebliches Thema. Wichtiger als die Frage, was aus den Villen von...

News

Wohnen mit Mutter Natur – Architekturprojekte im Grünen

Nobel, nobel! Bei diesen Projekten bezieht sich das Entzücken aber nicht nur auf die Architektur, sondern vor allem auch auf die Gärten und...

News

Sechs griechische Luxusvillen, die noch zu haben sind

Sie sind klein, aber fein. Und sie liegen zunehmend im Trend: Griechenlands touristisch kaum bekannte Inseln, die für anspruchsvolle Individualisten...

News

Wie der Mensch seine Umwelt gestaltet – Luftfotografie von Nicolas Cosedis

Der Mensch hinterlässt Spuren, die Gewalt sind. Um das zu verstehen, genügt ein Blick aus dem Fenster. Der Fotograf Nicolas Cosedis geht noch weiter,...

News

MY CITY: Architektonischer Rundgang durch Brno

Ondřej Chybík und Michal Krištof zeigen LIVING ihre persönlichen Architektur-Highlights der Metropole.

News

Architektur-Icons: Audrey Irmas Pavilion, Los Angeles

Sich des Audrey Irmas Pavilion anzunehmen, war keine leichte Aufgabe, die das Architektenbüro Office of Metropolitan Architecture (OMA) unter der...

News

Klimaneutral: »Null Kilometer«-Gewächshaus in Catalonien

Das im Naturpark »Serra de Collserola« in Barcelona errichtete Gewächshaus soll zeigen, wie unsere grundlegendsten Bedürfnisse auf ökologischere Weise...

News

Wohnen, wo man Urlaub macht – Chalets und Villen in Österreich

Hauptsache raus aus der Stadt? Nein, nicht ganz. Denn die Österreicher:innen definieren ganz genau, wo sie wohnen wollen.

News

Das Hotel-Paradoxon

Der Tourismus stottert, vor allem die Städte stöhnen. 71 Prozent weniger Übernachtungen als 2020 musste Wien letztes Jahr verkraften. Auch der Durst...

News

Nachhaltige Trends in der Recycling-Architektur

Aus altem Glas, kaputten Jeans und ausgetrunkenen Tetra Paks können neue, nachhaltige Baustoffe entstehen. Mit viel Geschick führt dieses...

News

Die Stadt als Kooperationsprojekt

Abseits der großen, bekannten Wiener Stadtentwicklungsgebiete entstehen Hunderte neue Wohnungen. Die gemein­same Klammer all dieser Projekte: Es geht...

News

Aufatmen in der Stadt - Grüne Dächer und Fassaden

Balkone und Terrassen müssen heute mehr bieten als einen Minimalauftritt und eine Position in der Verkaufsbroschüre. Mit ganzheitlichem Anspruch und...

News

Architektur-Icons: Museum of the Future, Dubai

Noch wartet es zwar auf seine Eröffnung, von außen betrachtet ist es aber jetzt schon ein architektonisches Highlight – das 78 Meter hohe Museum of...

News

My City: Architektonischer Rundgang durch Toronto

Toronto vereinigt das Europäische einer dicht bebauten fußgängerfreund­lichen Stadt und die wirtschaftliche Dynamik des Amerikanischen.

News

Pritzker-Preis 2022 geht an Francis Kéré

Der 1956 im westafrikanischen Burkina Faso geborene und in Berlin lebende Architekt Diébédo Francis Kéré war bei der Ehrung zu Tränen gerührt. Der...

News

Sakral-Architektur – Die Verbindung von Spiritualität und Design

In Istanbul bildet das Projekt der Sancaklar-Moschee, das von dem preisgekrönten Architekten Emre Arolat verwirklicht wurde, eine progressive Vision...