Café in England verlangt mehr Geld von unhöflichen Gästen

Ohne »Hallo« und »Danke« zahlen Gäste in diesem Café mehr als das Doppelte für ihr Getränk. 

© Shutterstock

Ohne »Hallo« und »Danke« zahlen Gäste in diesem Café mehr als das Doppelte für ihr Getränk. 

© Shutterstock

http://www.falstaff.de/nd/cafe-in-england-verlangt-mehr-geld-von-unhoeflichen-gaesten/ Café in England verlangt mehr Geld von unhöflichen Gästen Freundlichkeit in der Gastronomie liegt nicht nur allein am Service. Das sieht auch ein Café-Betreiber im englischen Preston so und greift nun zu einer ungewöhnlichen Methode. http://www.falstaff.de/fileadmin/_processed_/d/8/csm_shutterstock_315941702-2640_40ffa0dfe2.jpg

In seinem Café »Chaii Stop« serviert Besitzer Usman Hussain seinen Gästen tagtäglich leckere Kreationen, die von klassischem English Breakfast über Chai-Tees bis hin zu süßen Donut-Kreationen mit frischen Früchten oder Schokoriegel-Topping reichen. Was dem Café-Besitzer jedoch gar nicht schmeckt, sind unfreundliche Kunden. Aus diesem Grund fährt der Gastronom nun mit einer ungewöhnlichen Maßnahme auf.

Auf dem Instagram-Kanal seines Cafés, das sich im nordenglischen Preston befindet, veröffentlichte Hussain vor Kurzem eine modifizierte Preisliste, nach der höfliche Kunden weniger für ein Getränk zahlen als solche, die ihre Bestellung wortkarger halten: Für einen »Desi Chai« verlangt der Wirt 5 Pfund, mit einem »Bitte« reduziert sich der Betrag auf 3 Pfund. Wer zusätzlich zum »Bitte« noch ein »Hallo« zu seiner Bestellung hinzufügt, zahlt für sein Heißgetränk nur die üblichen 1,90 Pfund. 

Unfreundliche Kunden abzustrafen sei jedoch nicht die Intention des 29-jährigen Inhabers, wie britische Medien berichten. Stattdessen ginge es ihm darum, von Grund auf für gute Laune und Höflichkeit zu sorgen – nach dem Motto »Good Vibes Only«. Darüber hinaus habe Hussain bislang keine nennenswerten Erfahrungen mit unhöflichen Gästen gemacht, wie er der britischen Zeitung Lancashire Post gegenüber berichtete: »Wir haben nie Probleme mit unfreundlichen Kunden gehabt, aber seitdem wir das Schild haben, sind die Leute viel offener eingestellt und lachen mit uns.« 

Die Idee zu dem Schild kam dem Betreiber eigenen Angaben zufolge durch ein Facebook-Posting eines amerikanischen Cafés, das dieselbe Regel vor ein paar Jahren einführte. Den Preis von fünf Pfund musste allerdings noch kein Gast in Hussains Café zahlen: »Wenn jemand seine Manieren vergisst, zeige ich auf das Schild und er fragt sofort höflicher.«

Mehr zum Thema

News

»Berlinale«: Nina Gummich verrät, wo sie bald Tango tanzen wird

Im Interview spricht die Top-Schauspielerin unter anderem über ihren Alltag auf der Berlinale, welche Events rund um das Ereignis besonders wichtig...

News

Am Wiener Opernball 2023 gibt es einen Falstaff Champagner-Salon

Um sich auf den »Ball der Bälle« einzustellen, präsentiert Falstaff vorab die edlen Tropfen, die ausgeschenkt werden, sowie eine...

News

Die besten Rezepte für den Valentinstag

Ob aphrodisierende Zutaten oder rosa-rote Optik – mit diesen Gerichten können Sie Ihre Liebsten verwöhnen.

News

Top 5: Romantische Restaurants in Vorarlberg

Auf der Suche nach einer Dinner-Location für den Valentinstag? Hier fünf Tipps fürs Ländle.

News

Top 5: Romantische Restaurants in Salzburg

In diesen fünf Salzburger Lokalen wird das Valentinstags-Dinner zum besonderen Erlebnis.

News

Ein Wegweiser zu den kulinarischen Highlights des Wiener Opernballs

Beim »wichtigsten Ball des Jahres« trifft heuer auch in Sachen Essen und Trinken Moderne auf Tradition. »Hausbrandt Trieste 1892« ist exklusiver...

News

König Charles III: Dieses Luxusprodukt verbannt er aus dem Palast

Laut der Tierschutzorganisation »PETA« verbietet König Charles III. eine der umstrittensten Delikatessen aus sämtlichen Palästen des Königshauses.

News

Englisches Essen: Versuch einer Ehrenrettung

Sie haben das Sandwich erfunden und den Curry nach Europa gebracht. Dennoch ist die Küche der Briten alles andere als gut beleumundet. Der Versuch...

News

Hardcore-Küche aus England

Hölle ist da, wo die Engländer kochen, hat es früher geheißen. Ein böses Vorurteil? Angesichts dieser kulinarischen Ausreißer doch nachvollziehbar …

News

Historischer Fund: Englisches Kriegsschiff voller ungeöffneter Weinflaschen

Das Wrack der 1682 gesunkenen »Gloucester« wurde bereits 2007 entdeckt. Nun gibt es erstmals Informationen zur Ladung der archäologischen Sensation.

News

Churchill: Ein Bauch regiert die Welt

Winston Churchill führte Großbritannien beharrlich und mit großer Standhaftigkeit heraus aus seinen finstersten Tagen und hatte eine ausgeprägte...

News

Royale Weinlieferanten: Stets zu Diensten

Seit jeher gilt es als Ehre, das englische Königshaus beliefern zu dürfen. Aber erst nach langjähriger Zusammenarbeit erhält man dafür die Royal...

News

Die Briten und der Weinhandel

Obwohl selbst nicht mit auch nur einigermaßen ernst zu nehmenden Lagen gesegnet, bestimmt England – den Seefahrern sei dank – seit inzwischen 800...

News

Die Geschichte des Claret

Viele Jahrzehnte aus der Mode, hat sich der zutiefst englische Begriff zuletzt wieder fest im Vokabular der Weinliebhaber etabliert. Aber was meinen...

News

Gourmet-Eldorado: Brit Chic für den Tisch

Eine gute Portion royalen Genuss? Table-Decor-Highlights und kulinarische Must-haves – very British!

News

Das echte Ale

Ein goldbraunes Ale, per Handpumpe vom Fass ins Pint befördert, gehört zu einem englischen Pub wie die Gespräche über Fußball und deftige Snacks.

News

Best of Gin aus England

Gin ist die National-Spirituose der Briten. Dabei wurde er gar nicht in England erfunden. Wie der Wacholder-Schnaps auf die Insel kam und wie man ihn...

Rezept

Rind und Auster

Clare Smyth, die erste drei Sterne-Köchin Großbritanniens, zaubert uns ein kulinarisches Highlight und kombiniert Rind und Auster.

Rezept

Wilder Steinbutt mit Foie gras, Zwiebeln, Thymian und Sherryessig

Der englische Sternekoch James Knappett glänzt in seinem Restaurant »Kitchen Table« mit spannender Kulinarik: Uns verrät er ein Rezept mit maximaler...

News

Delikatessen: Best of British

Orange Marmalade, Lemon Curd, Shortbread, Stilton und Clotted Cream: Die Briten haben nicht viele autochthone Delikatessen. Aber die, die es gibt,...