Im Laufe der Jahre hat sich fast jeder der Rotwein-Granden von der Ahr in die Siegerliste der regionalen Vorentscheidung des Deutschen Spätburgunderpreises eingetragen. Meyer-Näkel, Riske, Deutzerhof, Nelles, Kreuzberg, Stodden und Adeneuer haben mit ihren Weinen seit den 1990er Jahren diesen Wettbewerb mitgeprägt und sich immer wieder auch unter den besten des Finales platzieren können. Das Weingut Burggarten der Familie Schäfer in Heppingen, einem Ortsteil von Bad Neuenahr-Ahrweiler, hat es in diesem Jahr erstmals geschafft den Regionalwettbewerb zu gewinnen und befindet sich somit in bester Gesellschaft.

90 Jahre Erfahrung
Das Weingut wurde 1920 von Peter-Josef Schäfer gegründet und wird heute von dessen Enkel Paul-Josef Schäfer, seiner Frau Gitta und den drei Söhnen Paul-Michael, Heiko und Andreas geführt. Die Weinberge umfassen 15 Hektar Rebfläche in den Lagen Burggarten in Heimersheim, Schieferlay und Sonnenberg in Bad Neuenahr und Ursulinengarten in Ahrweiler. Das Lesegut für den Wein stammt aus der Lage Burggarten. Der Boden besteht hier aus Löss-Lehm, durchsetzt mit Gesteinsbrocken vulkanischen Ursprungs - Basalt und Tuffe von der benachbarten Landskron, einem ehemaligen Vulkan.

Die Vinifikation
Die Trauben wurden nur teilweise entrappt und zum Teil mit den Rappen vergoren. Die Maischestandzeit betrug insgesamt 23 Tage. Nach einer postfermentativen Kaltmazeration erfolgte ein biologischer Säureabbau im November in Barriques aus französischer Eiche (u.a. Allier). Darin wurde er 18 Monate ausgebaut und ohne Schönung und Filtration gefüllt.

Die Region
Die Ahr – eines der kleinsten und nördlichsten Weinbauregionen Deutschlands - ist neben Württemberg nach wie vor das einzige deutsche Anbaugebiet, in dem mehrheitlich Rotwein – vor allem Spätburgunder - angebaut wird und zwar zu fast 90 Prozent. Gemessen an allen deutschen Weinanbaugebieten findet man an der Ahr den höchsten Anteil an Steillagen. Ahrburgunder ist geradezu ein Synonym für Rotwein-Qualität aus Deutschland und ein Wein-Typus mit charakteristischen Merkmalen, die einen hohen Wiedererkennungswert haben.

Der Siegerwein
2008 Spätburgunder „R“
Weingut Burggarten, Heppingen
Ertrag: 30 hl/ha von ca. 33 Jahre alten Weinstöcken
Flaschen: 600
Preis: 42 Euro
Degustationsnotiz von Mario Scheuermann: Dunkles rubinrot. In der Nase ein wunderschöner Duft in dem sich Pflaumen und Cassis mischen, dazu deutliche Rauchnoten. Am Gaumen saftig und stoffig, kraftvolle Tanninstruktur. Statur und Aromatik eines klassischen Burgunders. Im Nachhall und Abgang schokoladige Noten. Ein wuchtiger Wein mit Ecken und Kanten, die sich aber in einem längeren Reifeprozess allmählich abschleifen werden.
www.weingut-burggarten.de

Die weiteren Bestplatzierten der Regionalentscheidung Ahr

2. Platz
2007 Spätburgunder „B 48“
Weingut Nelles, Heimersheim/Bad Neuenahr |
www.weinhaus-nelles.de

3. Platz
2008 Spätburgunder Devonschiefer „R“
Weingut H.J. Kreuzberg, Dernau
www.weingut-kreuzberg.de

4. Platz
2008 Spätburgunder Schieferlay
Weingut Burggarten, Bad-Neuenahr-Ahrweiler

5. Platz
2007 Spätburgunder Selektion XII
WG Mayschoss, Mayschoss Alötenahr
www.winzergenossenschaft-mayschoss.de

2008 Spätburgunder Alte Lay Hommage Sanct Peter
Weingut Brogsitter, Grafschaft
www.brogsitter.de



Speiseempfehlung: Ochsensbein in Pinot-Sauce
Wie für jeden Regionalsieger kreierte Franco Bianca auch für den Spätburgunder vom Weingut Burggarten ein Pinot-Gericht. Der Ahr-Sieger, die Reserve 2008 aus dem Weingut Burggarten, war eine echte Herausforderung für den Hamburger Koch. Dieser Wein präsentierte sich höchst kraftvoll, mit Ecken und Kanten, eine ungeschliffene Präziose. Dafür braucht es auf dem Teller einen starken Widerpart. Für diesen wuchtigen Wein hat Franco vom Restaurant San Michele ein traditionelles Gericht der norditalienischen Küche abgewandelt: das gesottene Ochsenbein. Dafür wird das Fleisch zunächst in einem Sud mit Suppengemüsen gekocht. Normalerweise wird es dann in Scheiben geschnitten und mit etwas Sud und Olivenöl gegessen. In diesem Fall hat Franco die Scheiben vor dem Servieren nochmals in einer reinen Pinot-noir-Sauce warm gemacht. Dafür wurden die Reste einer ganzen Verkostungsrunde langsam reduziert und am Ende mit etwas Honig verfeinert und mit Butter montiert. Dazu gab es in Butter geröstete Polentascheiben mit Salbei.

(von Mario Scheuermann)

Mehr zum Thema

News

Wein der Etrusker an der toskanischen Küste

Podere La Regola, ein Ort an dem, Natur, Menschen und Kunst aufeinandertreffen.

Advertorial
News

Gewinnspiel: Internationales Sparkling Festival 2022

Ein Gipfeltreffen internationaler Spitzenwinzerinnen und Spitzenwinzer der Schaumweinkunst.

Advertorial
News

Tinazzi (R)evolution: Bio im Vormarsch

Biologischer Anbau von erlesenen Weinen findet immer mehr Anklang. Tinazzi‘s Engagement im biologischen Anbau spiegelt sich in der wunderbaren Bio...

Advertorial
News

Bordeaux en Primeur 2021: Claret reloaded

Das Leben ist zurückgekehrt nach Bordeaux. Nach zweijähriger Pause fanden Ende April wieder reguläre En-primeur-Verkostungen vor Ort statt. Die...

News

Living Soils Forum in Arles (Tag 2)

Moët Hennessy veranstaltet einen großen Kongress zum Thema Bodenleben, Nachhaltigkeit und Klimaschutz (Teil 2).

News

Living Soil Forum in Arles

Moët Hennessy veranstaltet einen großen Kongress zum Thema Bodenleben, Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

News

Bordeaux: St. Emilion-Chaos geht weiter

Ein weiterer Premier Cru verlässt das Klassement.

News

EILMELDUNG: Chianti Classico

Die Epi-Gruppe übernimmt Isole e Olena.

News

Der Sommer kann kommen

Mit den Weinen von ALDI Nord findet man nicht nur frische Weißweine oder einen fruchtigen Rosé für den Sommer. Es darf auch gerne mal ein Rotwein...

Advertorial
News

Entspannter Sommerabend

Was gibt es Schöneres, als mit Freunden und Familie die beste Zeit des Jahres im Freien zu verbringen? Die facettenreichen Weine von ALDI SÜD machen...

Advertorial
News

Ponsot: zweimal 100-Punkte für den Clos de la Roche

Die Domaine Ponsot lud anläßlich ihres 250-jährigen Bestehens zu zwei Vertikalen nach Morey-St-Denis: Den Grand Cru Clos de La Roche gab es bis zurück...

News

Das sind die WeinPlaces 2022

Zum neunten Mal ehrt Gerolsteiner sechs ganz besondere Weinbars in Deutschland.

News

Das Priorat-Wunder: 100 Punkte für den Master of Wine

Philipp Schwander, der erste Master of Wine der Schweiz, mischt das Priorat auf. Seine Sobre Todo Master Selection 2017 wurde von Falstaff mit 100...

News

Verkostung: Krug – doppelte Premiere

Die Grande Cuvée ist einer der besten Non Vintage-Champagner und die Visitenkarte des 1843 in Reims gegründeten, längst legendären Hauses Krug. Die...

News

Glanzvolles Comeback: Das war die VieVinum 2022

Viva VieVinum: Nach vier Jahren Pause setzte Österreichs Weinbranche von 21. bis 23. Mai 2022 in der Wiener Hofburg ein fulminantes Zeichen der...

News

Reich an Reserven: Krug stellte »170ème Édition« bei Andreas Döllerer vor

Weder ein Jahrgangschampagner, noch eine simple Brut-Cuvée – so hat man in Reims die »Grande Cuvée« mit ihrer fortlaufenden Nummerierung angelegt. Die...

News

Falstaff-Tipps: Leistbares Burgund

Auch das ist Burgund: Weine, die die Qualitäten der Region in sich vereinen und dennoch nicht die Welt kosten. Falstaff hat Burgunder bis maximal 50...

News

Toni Askitis: »Wein ist unkompliziert«

Es ist Skater, Hip-Hopper und zählt zu den besten Sommeliers Deutschland: Toni Askitis möchte mit seinem Buch die wunderbare Welt des Weins für jeden...

News

Burgunds eigensinnigster Weißwein

Anlässlich ihres 150. Geburtstags veranstaltete die Domaine Ponsot zwei Vertikalproben im Weingut in Morey-St-Denis. Teil I: Der Weißwein Clos des...

News

Bernhard Reiser verlässt das Restaurant »Am Stein«

Das Sterne-Restaurant im »Weingut Am Stein« wird Anfang 2023 schließen.