Bühne frei für das große Bauhaus-Jubiläum

Das Thema »Bauhaus« ist derzeit in aller Munde in der Design-Welt. 

© Shutterstock

Das Thema »Bauhaus« ist derzeit in aller Munde in der Design Welt.

Das Thema »Bauhaus« ist derzeit in aller Munde in der Design-Welt. 

© Shutterstock

Asketisch oder minimalistisch? Das eine mutet negativ, das andere zeitgeistig an. Man kann die Schule des Bauhaus so oder so sehen, aber kalt lässt die »neue Sachlichkeit« von damals keinen. Obwohl sie nur 14 Jahre bestand (von 1919 bis 1933), prägte sie die Zeiten und ist heute aktueller denn je. Der Bauhaus-Gründer Walter Gropius experimentierte mit Kollegen und Schülern im Spannungsfeld zwischen Handwerk, Kunst und Industrialisierung. Sowohl Architektur- als auch Möbelentwürfe stellten die Funktionalität in den Vordergrund und waren doch Gesamtkunstwerke. »Form follows function« – ein Leitspruch, der zwar originär nicht aus der Ära des Bauhauses stammt, aber damit assoziiert wird. Die Gestalter in Weimar prägten ihre Version: »Verzicht auf jegliches Ornament.« Revolution statt Dekoration! Wobei das zumindest in der Architektur nicht mit einem Fehlen von Farbe gleichzusetzen ist. Rot, Gelb und Blau (kein Grün!) kamen neben Schwarz, Weiß und Grau großflächig zum Zug. Aber auch hier ging es nicht um Behübschung. Farbe schafft Struktur – so einfach ist das. Beeinflusst wurde die Schule für Gestaltung massiv vom niederländischen Maler Piet Mondrian, dessen grafisches Color-Blocking heute noch gerne zitiert wird – von Teppichen (z. B. Läufer »Mondrian« von Samuele Mazza) bis hin zu Sesseln (z. B. »Charles Chair« von Marcel Wanders für Moooi).

Stahlrohr und Perlglanz

Aber zurück zur Bauhaus-Bande. Zu Walter Gropius, Hannes Meyer und Ludwig Mies van der Rohe (den drei Direktoren), Marcel Breuer, Wilhelm Wagenfeld, Paul Klee, Wassily Kandinsky, den Österreichern Herbert Bayer und Margarete Schütte-Lihotzky. Letztere war zwar nie am Bauhaus, aber vom »Neuen Bauen«, der Erneuerung der Gesellschaft, beeinflusst. Die erste Einbauküche der Welt – die sogenannte »Frankfurter Küche« – geht auf ihr Konto. Überhaupt leisteten die Frauen am und rings um das Bauhaus Gewaltiges, stiegen aber nur selten innerhalb der Schule auf und landeten allzu oft in der Weberei. Heute will man das – wenig überraschend – nicht mehr so stehen lassen, und so zollt etwa Möbel-fabrikant Walter Knoll der Textilkünstlerin Anni Albers Tribut – der Stoff »Anni« ziert den »Votteler Chair« (ein Midcentury-Stück). Von wegen Materialien: Neben Chrom und Alu­minium dominierte vor allem das Stahlrohr das Bauhaus. Und wer Stahlrohr sagt, muss auch Freischwinger hinterherschicken. Der hinterbeinlose Stuhl wurde zur Ikone, zum absoluten Designklassiker. Der erste Entwurf wird Mart Stam zugerechnet, sowohl Marcel Breuer als auch Mies van der Rohe entwickelten das gute Stück weiter. Das Unternehmen Thonet vertreibt die »Jahrhunderterfindung« (O-Ton auf der Website) mit den etwas komplizierten Urheberrechtsangaben bis heute – anlässlich des 100-Jahre-Bauhaus-Jubiläums in einer slicken Re-Edition. Das Designduo Besau-Marguerre verpasste dem »S 533 F« von Ludwig Mies van der Rohe Armlehnen und pimpte ihn mit Perlglanzchrom und anthrazitfarbenem Leder. Re-Editionen: ein großes Thema in Sachen Bauhaus. Auch Marcel Breuers Stuhl »D4« und der »Beugel Stoehl« erfreuen sich zeitgemäßer Interpreta­tionen. Was dabei auffällt: Die einst verpönten Ornamente, die Muster, sie sind jetzt erlaubt. Bei den Re-Editionen, aber mehr noch bei den Hommagen ohne direkten Bezug. Das »Ardent Sofa« von Kelly Wearstler etwa – eine Explosion der Farben und Muster und dennoch eine klare Referenz. Dazu kommen gerne Materialen der Jetztzeit, wie etwa Messing (z. B. Gesa Hansens Sideboard »Back to Bauhaus«). 

Auch das Unternehmen Tecta, das 30 Bauhaus-Ikonen führt, huldigt – genauso wie das Gestalter-Kollektiv der Zwischenkriegszeit – dem Experiment. Unter dem Titel »bauhaus nowhaus« dürfen die Jungen im Thinktank Hand anlegen und interpretieren. Da wird Stahlrohr gespalten und Holz in Glanzlack getaucht. Warum auch nicht? Denn Fakt ist: Nostalgie ist einfach, aber nicht im Sinne des World Wide Weimar.

Mehr zum Thema

News

Mobile Hausbar: Der Barwagen als Interior-Statement

Ob im Modern- oder Vintage-Look: Der Barwagen ist schon längst zum beliebten Interior-Statement in den eigenen vier Wänden avanciert. LIVING...

News

Editor's Notebook: Angelika Rosam zeigt die neuesten Design-Must-Haves

Die originellsten News und Highlights aus dem Design-Kosmos – was uns gefällt, was uns bewegt und welche Objekte Kultcharakter garantieren.

News

Neue Transparenz: Ankleidezimmer als kreative Rückzugsorte und persönliche Galerien

Wie Ankleidezimmer zu vorzeigbaren Protagonisten in der Wohnung werden, anstatt bloß als versteckte Stauräume zu agieren. Gerade nach dem Sommer...

News

Preview: Das erwartet Sie bei der Paris Design Week 2021

Heute startet die führende Decor- und Interieur-Messe Europas: die Paris Design Week. LIVING verrät Ihnen, was es dort zu sehen gibt.

News

Hoteldesign auf den Punkt getroffen

In der Serie »Hoteldesign auf den Punkt getroffen« stellt LIVING wöchentlich die außergewöhnlichsten und luxuriösesten Urlaubsunterkünfte mit Fokus...

News

Valsecchi Marmi: Handwerkskunst mit Tradition

Die erste Home-Collection von dem Schweizer Marktführer in der Natursteinverarbeitung ist da. Eine Hommage an die Liebe zu Stein, Design und...

News

1/plinth studio: Funktionalität trifft Design

Wie Industrieprodukte zu Designobjekten werden: Das südkoreanische Studio 1/plinth denkt industrielle Materialen neu.

News

Hoteldesign auf den Punkt getroffen

In der Serie »Hoteldesign auf den Punkt getroffen« stellt LIVING wöchentlich die außergewöhnlichsten und luxuriösesten Urlaubsunterkünfte mit Fokus...

News

Morag Myerscough: Der Sun Pavilion in Canary Wharf

Die britische Künstlerin Morag Myerscough hat eine einzigartige, jedoch ihrem farbenfrohen Stil treu bleibende Installation in Canary Wharf, London,...

News

Supersalone 2021: Auf welche DesignerInnen wir uns besonders freuen

Groß, größer, Supersalone: Eine der renommiertesten Interior und Design Messen ist zurück und findet von 5. bis 10. September in Mailand statt. Sie...

News

Frauenpower: Interiordesignerin Ana Maria Calderon Kayser

In unserer neuen Serie »Frauenpower« berichten wir jede Woche über eine Powerfrau aus der Design-, Interior-, Architektur- oder Kunstbranche. Den...

News

Hoteldesign auf den Punkt getroffen

Von spektakulären Inselresorts, über moderne Designhotels bis hin zu verträumten Winterdomizilen mit Luxus-Faktor – in der Serie »Hoteldesign auf den...

News

Limala: Das neue Teppichlabel aus Berlin

Es ist jung, es ist nachhaltig und es erzählt eine wunderbare Geschichte: das angesagte Teppichlabel »Limala« aus Berlin. Wer hinter dem geknüpften...

News

Sonnenfarben: Gelbe Kraft

Wärme, Sonnenstrahlen und sommerliche Leichtigkeit: Die Farbe Gelb ist der Inbegriff von Energie. Auch das Zuhause darf jetzt mit einer Portion...

News

#SupportTheLocals: Natürliche Schönheit

Die Redaktion stellt ihre liebsten Hotspots und lokalen Produzenten vor. Im aktuellen LIVING besuchten wir den Beauty & Concept Store MOOI in der...

News

Auswärts essen mit Clemens Unterreiner

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Opernsänger Clemens Unterreiner verrät seine Lieblingslokale und...

News

Loewe bild i. Ihr persönlicher Streaming-TV.

Erleben Sie TV-Highlights und streamen Sie Ihre Lieblingsserien von Netflix in außergewöhnlicher Qualität. Smarter Fernsehen – Loewe bild i.

Advertorial
News

Brand-Meister: Outdoor-Kamine

Ein gediegenes Feuer bringt Stimmung und Wärme. Mit außergewöhnlichen Designs sind Outdoor-Kamine Eyecatcher bei unterhaltsamen Abenden und...

News

Sprudel & Co to go!

Sie dürfen bei keinem Picknick fehlen und sind wertvolle Begleiter bei einem Tag am Beach. Kühltaschen und Bottle Bags sorgen dafür, dass Snacks und...

News

Immo der Woche: Alpen Refugium Zauchensee

Fernab des Trubels – in der Mitte Ihrer selbst. Ein Zweitwohnsitz in der Idylle der Salzburger Berge.