Buchtipp: Genießen in Istrien

Beste Aussichten auf eine genussvolle Reise: das Örtchen Motovun

© Frank Heuer

Beste Aussichten auf eine genussvolle Reise: das Örtchen Motovun

Beste Aussichten auf eine genussvolle Reise: das Örtchen Motovun

© Frank Heuer

Istrien als Geheimtipp zu bezeichnen wäre inzwischen sehr weit hergeholt, so hat sich doch die slowenisch-kroatische Küstenregion inzwischen besonders unter Gourmets einen Namen gemacht. Doch nicht nur Kenner und Feinschmecker werden an der nördlichen Adria glücklich werden. Silvia Trippolt-Maderbacher hat sich auf eine Reise durch Istrien begeben und hat ihre Erlebnisse und Tipps in ihrem neuen Werk »Genießen in Istrien« festgehalten.

Eine Genussreise in das Feinschmeckerparadies

Austern aus dem Limksi-Kanal.
Austern aus dem Limksi-Kanal.

© Viking

Die istrianischen Spezialitäten lassen sich keiner genauen Kategorie zuordnen. Es ist tatsächlich für jeden Gaumen etwas dabei. Olivenöl, Schinken, Käse, Trüffeln und auch die Weine lassen Besucher immer wieder von der Halbinsel schwärmen. Dabei ist die istrianische Gourmet-Kultur erst aus unzähligen Einflüssen entstanden. Aus der slawischen, römischen, venezianischen und österreichisch-ungarischen Geschichte kristallisierte sich schließlich eine eigene Identität heraus.

Unzählige Ziele für Jedermann

Der Markt in Rovinj ist immer einen Besuch wert.
Der Markt in Rovinj ist immer einen Besuch wert.

© Trippolt

Silvia Trippolt-Maderbacher fasst in ihrem Leitfaden für Istrien-Interessierte 300 Genussadressen zusammen, die keine Wünsche mehr offen lassen. Kleine örtliche Geheimtipps bis zu den bekannten Touristenmagneten ist alles vertreten, was sich der gewillte Urlauber nicht entgehen lassen sollte.

© Styria Regional

»Genießen in Istrien«
Die besten Adressen von der Küste bis ins Hinterland

Silvia Trippolt-Maderbacher
Umfang: 192 Seiten
Verlag: Styria Regional
ISBN: 978-3-7012-0212-6

MEHR ENTDECKEN