Dass der Schweizer Weinpapst seinem siebten Buch den Titel »Weinbibel« gegeben hat, liegt weniger an seinem dogmatischen Ansatz – denn für unfehlbar hält sich der Autor 
beileibe nicht –, sondern an der Gliederung in mehr als zweihundert Kapiteln, mit recht unterschiedlichem Inhalt. Dieser besteht aus einer süffigen Mischung an Verkostungsnotizen, Bewertungen, Weingut-Informationen, unterhaltsamen Geschichten und Winzer-Interviews.

1000 Seiten stark, drei Kilo schwer
Dabei kommen auch die Gourmets nicht zu kurz. Denn oft dokumentiert Gabriel die Menüfolge oder hebt besonders passende Verbindungen von Speisen und Weinen hervor. »Es ist kein reines Weinbuch. Die ›Weinbibel‹ wird sicher ein breiteres Publikum ansprechen, weil es über die in herkömmlichen Weinführern übliche Anhäufung von Bewertungen und Weinnotizen weit hinausgeht«, sagt René Gabriel. Und dem kann 
seine Gattin Karin nur beipflichten, hat sie doch das mehr als tausend Seiten starke und drei Kilo schwere Opus magnum lektoriert.

Weinerlebnisse
»Es ist ein Buch entstanden, das auch weibliche Leser ansprechen könnte«, meint Karin Gabriel, »weil es durch die Art, wie es geschrieben wurde, tiefe Einblicke in die allgemeine Welt des Weins und der Kulinarik ermöglicht.« Entstanden ist jedenfalls eine Sammlung unzähliger Weinerlebnisse, die der Autor mit seinen Lesern auf eine sehr persönliche Weise teilt. Das Buch lädt zum Schmökern ein, es ist eines, das man immer wieder gerne zur Hand nehmen wird. Mehr als 1500 Fotos illustrieren die önophilen Geschichten des bekannten Weinkenners und gelernten Kochs.

Humorvoll und kurzweilig
Man merkt Gabriel nicht nur an, dass er weiß, wovon er spricht, sein humorvoller Stil macht das Konsumieren der Kurzgeschichten leicht und kurzweilig. Zwanzig Jahre als Wein-Einkaufschef für den Schweizer Mövenpick-Konzern haben ihm viele Türen geöffnet, und es wurden ihm dort Einblicke gewährt, wo der Durchschnitts-Weinfreund oft vor verschlossenen Pforten steht. Gabriel gewährt mehr als nur einen flüchtigen Blick durch so manches Schlüsselloch, er macht es dem Leser leicht, die große Weinwelt und ihre Mechanismen zu verstehen. Gabriel schreibt so, wie ihm der Schnabel gewachsen ist, seine Sprache ist blumig und so persönlich gefärbt, dass im Buch sogar ein mehrseitiges Glossar die Bedeutung manch spezieller Gabriel-Begriffe ausdeutscht.

Journalist und Glasverkäufer
Sein bisheriges Weinleben bot ihm zahlreiche interessante Begegnungen und die Möglichkeit, neue Freundschaften zu knüpfen – alles stets verbunden mit der großen Liebe zum Wein. Heute ist Gabriel selbstständiger Tausendsassa und als Berater, Journalist, Degustations-Organisator und Veranstalter unterwegs, fungiert als Weinreiseleiter, Auktionator und schließlich auch als Glasverkäufer. Dabei handelt er nicht mit irgendwelchen Gläsern, sondern mit seinen eigenen. Das von ihm entwickelte »Gabriel-Glas« ist eine eigene Erfolgsgeschichte.

Geschenketipp
Sollten Sie auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk für sich oder einen Weinfreund sein: Die neue »Weinbibel« von René Gabriel ist seit dem 12. Oktober auf dem Markt, mit 225 verschiedenen Geschichten, meist in Degustationsform präsentiert, mit Verkostungsnotizen, Bewertungen, Interviews und zahlreichen Hintergrundinfos. Dazu gibt es viele Vertikal-Degustationen, tolle Jahrgangsanalysen und natürlich viel Bordeaux. Aber auch viel anderes: zum Beispiel über Grange, Burgunder, Château Musar aus dem Libanon, Schweizer Winzer und einen Streifzug durch Österreich.

Weinbibel
René Gabriel
Hardcover, über 1000 Seiten, 1500 Fotos
98 Euro
www.weingabriel.ch

(von Peter Moser, aus: Falstaff Magazin Nr. 8/2015)

Mehr zum Thema

  • 26.11.2015
    Geschenketipp: «Four Seasons» – das Falstaff-Kochbuch
    Spitzenköche wie Juan Amador, Tim Raue, Johanna Maier oder Heinz Reitbauer verraten ihre Lieblingsrezepte.
  • Andreas Döllerer ist bekannt für seine Alpinküche / Bild beigestellt
    05.12.2015
    Andreas Döllerer präsentiert neues Kochbuch
    »Cuisine Alpine« nimmt den Leser mit auf eine kulinarische Wanderung durch die Salzburger Alpen.
  • 18.12.2015
    Christoph Wagners Universität der Genüsse
    Philosophisch-humorvolles Kompendium über die Kultur(geschichte) des Kochens und Genießens.
  • Mehr zum Thema

    News

    Buchtipp: In 11 Schritten zur Verpflegungs-Konzeption

    Um eine zielgerichtete Konzeption für ein Gemeinschaftsgastronomie-Projekt entwickeln zu können, sind die 11 folgenden Bereiche und Faktoren zu...

    News

    Buchtipp: Genuss aus dem Glas

    Ob zum Aufbewahren oder zum Mitnehmen: Inspirationen für Feines aus dem Glas liefert das Kochbuch »Selbstgemacht im Glas«.

    News

    Buchtipp: »A fette Sau«

    Jürgen Schmücking zeigt in seinem Buch »A fette Sau« wie schmackhaft und nachhaltig Mangalitza-Fleisch ist. Wir haben drei Rezepte zum Nachkochen.

    News

    Buchtipp: Grillen, Heuschrecken & Co.

    Vom Salat mit sautierten Mehlwürmern bis zum Mehlwurm-Krokant: Das erste Schweizer Insektenkochbuch stellt 40 Rezepte und nützliche Tipps für die...

    News

    Buchtipp: Das Original Sacher Backbuch

    Von der weltberühmten Sachertorte über flaumige Germknödel bis hin zum saftigen Marillenstollen: Das Traditionshotel Sacher stellt im neuen Kochbuch...

    News

    Neues vom Büchermarkt

    Vier Lektüre- und Geschenk-Tipps für Weinkenner – und solche, die es werden wollen.

    News

    Buchtipp: Weber’s American BBQ – kulinarischer Roadtrip durch die USA

    BBQ-Profi Jamie Purivance bringt sein neues Grillbuch auf den Markt. Ein passender Schmöker für Anfänger und Fortgeschrittene inklusive Rezept-Tipps.

    News

    Buchtipp: Der große Glander

    Stevan Paul – Blogger, Autor, Foodstylist – legt seinen ersten Roman vor und beweist auch auf dem neuen Terrain großes Talent.

    News

    Kleine Sünden für jeden Anlass

    Christian Kaplan zeigt in seinem Kochbuch »klein & süß« große Backkunst im Miniformat.

    News

    Rezepte aus der französischen Bistro-Küche

    Alain Ducasse gewährt in seinem neuen Kochbuch Einblick in seine besten Bistro-Köstlichkeiten.

    News

    Rustikales und Traditionelles vom Bauernhof

    In »Kochen wie die Bäuerin« bringt Elisabeth Lust-Sauberer die bäuerliche Küche direkt nach Hause.

    News

    »Die Österreichische Küche«: Gerichte von Wien bis Vorarlberg

    500 Rezepte auf über 400 Seiten machen jeden Hobby-Koch zum Österreich-Experten.

    News

    »Fermentation«: Konservieren für den Geschmack

    Heiko Antoniewicz ist mit der Abhandlung über Fer­mentation Vorreiter im deutschsprachigen Raum. PLUS: Drei Rezepte.

    News

    Weinlagerung: Raus aus den Gewölben

    Ein Blick über den Glasrand, wie man Wein heutzutage international präsentieren kann – und soll.

    News

    Buchtipp: Genießen in Istrien

    Von der Küste bis ins Hinterland: Autorin Silvia Trippolt-Maderbacher machte sich auf eine kulinarische Reise durch Istrien.

    News

    »Burger Unser«: Burger-Bibel für Brat-Begeisterte

    Hubertus Tzschirner zeigt, dass Burger perfekt für die gehobene Gastronomie geeignet sind und bringt zur Untermauerung gleich ein ganzes Buch auf den...

    News

    Was man als Koch einmal gegessen haben sollte

    Zutaten testen, die richtigen Fragen stellen und den Unterschied zwischen Mittelmaß und Extraklasse erkennen lernen: als Koch muss man seinen...

    News

    Buchtipp: Katrin Lux »Mild & Wild«

    Mit der Schauspielerin durch »ihr« Mostviertel, inklusive dreier Rezepttipps.

    News

    »Open-Air«: Sterneküche auf dem Campingplatz

    Der Autor und Koch Stevan Paul hat die besten Rezepte für den nächsten Outdoor-Sommer gesammelt.

    News

    Cocktails vom Apotheker

    Ein Österreicher führt in New York City eine der außergewöhnlichsten Bars der Welt. Hier gibt's drei seiner Drinks zum Nachmixen.