BrewDog eröffnet erste Bar in Berlin

Die BrewDog Bar in Berlin ist eröffnet.

Foto beigestellt

Die BrewDog Bar in Berlin ist eröffnet.

Foto beigestellt

Die Biermarke aus Schottland genießt schon lange weit über die Grenzen der britischen Inseln hinaus Kult-Status. Neben 29 Bars in Großbritannien und 16 internationalen Bars zwischen Hong Kong, Sao Paulo und Helsinki, eröffnete die erste Bar in Deutschland. Natürlich muss es dabei Berlin sein, die dynamischste Metropole der hiesigen Craft Beer Landschaft.

2007 gründeten zwei Männer mit ihrem Hund das Brauprojekt im schottischen Fraserburg, wo sie im ersten Jahr etwas über 1.000 Hektoliter Bier abfüllten. Die Zahlen des vergangen Jahres verweisen auf 540 Mitarbeiter (und immer noch ein Hund) und einen Ausstoß von 134.000 Hektolitern im Jahr. Reichlich zum Erfolg beigetragen haben Biere wie »Punk IPA« oder »Dead Pony Club«, die heute als Klassiker in der Kreativbier-Community gelten. Dazu kamen immer wieder aufsehenerregende Projekte, wie Unter-Wasser-Brauen oder ein Wettstreit um das stärkste Bier der Welt. Produktnamen, wie »Tactical Nuclear Penguin« oder »Sink the Bismarck« und die damit verbundenen Biere fanden immer wieder ihren Weg in die Schlagzeilen und animierten manch einen Schmunzler.

30 Zapfhähne, 100 Flaschenspezialitäten

Die neue Bar in Berlin verströmt einen modernen Industrie-Design-Charme mit Backsteinwänden, Vintage Lampen, viel rustikalem Holz und Eisen und Flipperautomaten. Aus stolzen 30 Zapfhähnen fließen die Spezialitäten von BrewDog selbst, aber auch spannende und wechselnde Biere von internationalen und Berliner Brauereien. Darunter sind aktuell Stone Brewing, Heidenpeters, Evil Twin oder Allagash. Dazu kommen mehr als 100 weitere Spezialitäten in Flaschen und auch eine Zapfstation für Growler – jene speziellen Bierbehältnisse zum befüllen –, um ein frisches Bier mit nach Hause nehmen zu können.

Dean Pugh und sein engagiertes Team beraten kompetent und sympathisch und stellen für neugierige Craft-Trinker auch gerne ein Vierer-Set zusammen, wo mehrere Biere in kleineren Portionen ausprobiert werden können. Die internationalen BrewDog Pubs sind zudem bekannt für ordentliches Essen, das sich mit den Bieren ideal verträgt. Besonders die Pizza-Varianten haben schon zahlreiche Fans gefunden.

Der große Raum mit dem gewaltigen Tresen und den geselligen Sitzgruppen öffnet täglich ab 10 Uhr. Freitag und Samstag geht es bis 2 Uhr in der Nacht, an den anderen Tagen gilt der Zapfenstreich um Mitternacht.

Eine echte Bereicherung für die Biermetropole Berlin. Welcome BrewDog – Hunde sind willkommen.

Info

BrewDog Berlin-Mitte
Ackerstrasse 29
10115 Berlin-Mitte

www.brewdog.com/bars

Mehr zum Thema

News

»Ki-Nova«: Frisch, gesund und Trend

Inmitten des trubeligen Potsdamer Platzes hat ein kulinarischer Ruhepol mit fröhlicher Küche und farbenfrohen Smoothies eröffnet.

News

Wine & Dine vom Kap: »Hunter's Bar & Grill« in Eppendorf eröffnet

Im neuen Lokal am Isebeckkanal kann man fortan Südafrika entdecken ohne weit reisen zu müssen.

News

»Boathouse«: Macyszyn serviert kreative Fischküche

Der Koch eröffnet eine neue Adresse für Fisch und Seafood in Hamburg, wir haben erste Eindrücke vom Pre-Opening!

News

»Speisekai« eröffnet am Hamburger Isekanal

Ein Polizei-Vereinshaus am Isekanal wird zum Kleinod mit Aussicht und guter Küche.

News

Tim Raue eröffnet »Brasserie Colette« in Konstanz

Nach der offiziellen Eröffnung am 23. September nimmt die »Brasserie« ab 1. Oktober den regulären Betrieb auf.

News

»Spajz« – Hamburg Barmbeks neue Speisekammer

In der neuen Genuss-Adresse im aufstrebenden Hamburger Kiez fühlt man sich so wohl wie in einer gut gefüllten Speisekammer.

News

Sir Walter Bar eröffnet in Düsseldorf

Am 23. September eröffnet die dritte Bar von Walid El Sheikh gegenüber der Deutschen Oper mit einer 30 Meter langen Bar.

News

Gerstensaft und Gemüse im »Brlo Brwhouse«

Die Berliner Brauerei wird am Gleisdreieck sesshaft und serviert zu dem breiten Bierangebot feine Gemüsegerichte!

News

Sylt: Miles Bar im Landhaus Stricker eröffnet

Sternekoch Holger Bodendorf eröffnet im fünf-Sterne Hotel eine Bar, in der auch Kulinarik und Kunst nicht zu kurz kommen.

News

»Coda«: Erste Dessert-Bar in Berlin

Ab 10. August verführen René Frank und Oliver Bischoff mit raffinierten Dessertkreationen und eigens darauf abgestimmten Drinks.

News

Vitus & Urban – wo Wein auf Kunst trifft

Das österreichische Kufstein ist um ein Szenelokal reicher geworden. Die Weinbar ist der neue Treffpunkt in der Festungsstadt.

News

»Panama«: Ein Stück Mittelamerika in Berlin

Fernwehexperte Ludwig Cramer-Klett hat unweit der Potsdamer Straße eine kulinarische Wohlfühl-Oase geschaffen.

News

Mexiko am Falkenried: »La Quesadilla«

Mexikanisch-karibische Küche liegt im Trend. Hier fällt sie authentisch, würzig, exotisch, dabei erfreulicher Weise nicht zu scharf gewürzt aus.

News

»MUN Restaurant« eröffnet am 17. Juni

München bekommt einen neuen Hotspot für »Modern Asian Cuisine« auf höchstem Niveau.

News

Marcel Görke kocht im »Heimatjuwel« nordisch-regional

Der einstige Küchenchef im »Seven Seas« hat sich selbstständig gemacht und setzt auf regionales »casual fine dining«.

News

»Cafe Elb Wein«: Entspannter Hamburger Neuzugang

Tom Sochaczewsky eröffnet sein zweites Weincafé, ein angeschlossener hauseigener Weinladen ist in Planung.

News

Neues 5 Sterne Hotel Slovenija ab Juni 2016

Als jüngster Betrieb der renommierten LifeClass Hotels & Spa empfängt das 5 Sterne Hotel Slovenija nach umfangreicher Renovierung ab Juni 2016 seine...

News

»Nenio«: Fine-Dining-Bar in Düsseldorf

Bastian und Lena Falkenroth eröffnen ein Schwesterlokal des »U.« und garantieren hautnahes Kocherlebnis.

News

Berlin hat eine neue (Sch)Weinbar

In gemütlicher Atmosphäre gibt es neben einer überschaubaren Weinkarte hausgemachtes Tonic.

News

25hours Hotel: Mit »Neni« nach Hamburg

Das Alte Hafenamt ist der dritte Ableger an der Alster, Haya Molcho serviert Hafen- und Fischgerichte.