Château Lascombes / Foto beigestellt
Château Lascombes / Foto beigestellt

Margaux, Grands Crus Classés 2011
Château Brane-Cantenac war Gastgeber der Blindprobe der klassifizierten Gewächse der Appellation Margaux aus dem Jahrgang 2011, auch die Zweitweine wurden erstmals verkostet und bewertet. Der Premier Grand Cru der Appellation wurde direkt am Weingut verkostet, ebenso der weiße und rote Pavillon. Pavillon Blanc 2011 ist zwar ein exzellenter reinsortiger Sauvignon Blanc (93/100), aber sein Preis ab ca. € 140,- lässt auch ausgewiesene Weinsnobs schnell über Alternativen nachdenken. Urlaubsbedingt war es diesmal nicht möglich, mit Château Palmer den großen Gegenspieler von Château Margaux zu probieren, ansonsten waren aber alle wichtigen Güter der Region vertreten. Seit der En-Primeur-Probe haben die Weine aus Margaux generell eine positive Entwicklung durchlebt, viele der Weine nähern sich bereits einer ersten Antrinkbarkeit. Die Zweitweine präsentieren sich korrekt und ebenfalls zugänglich, darunter findet man angenehme, appellationstypische Speisenbegleiter zu günstigen Preisen. Auch wenn der Jahrgang 2011 im Vergleich zu den beiden Vorgängern 2009 und 2010 preislich als moderat erscheinen mag, so entspricht dies nicht ganz der Wahrheit. Denn mit mehr als € 400,- für Château Margaux und etwa der Hälfte für den Palmer (beide mit 94/100) bricht nicht gleich ein Kaufrausch aus.

Château Lascombes 2011 (93/100) / Foto beigestellt
Château Lascombes 2011 (93/100) / Foto beigestellt


Falstaff-Experten-Tipp: Château Lascombes 2011 (93/100)

Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Attraktive dunkle Beerenfrucht, feine exotische Gewürze, vielschichtige Aromatik, ein Hauch von Herzkirschen und Nougat, facettenreiches Bukett. Saftig, komplex und extraktsüß, seidige und doch präsente Tannine, schokoladiger Abgang, würziger Nachhall. Bereits jetzt sehr verführerisch, gutes Potenzial, mineralischer Nachhall.




Für rund 50 Euro bekommen sie einen sehr gelungenen Wein, der einige Besonderheiten aufweist. Der Deuxième Grand Cru Classé Lascombes hat einen unüblich hohen Merlotanteil, der in der Cuvée meist 55 Prozent ausmacht, 40 Prozent sind Cabernet Sauvignon, der Rest Petit Verdot. Das hat den Vorteil, dass man nicht länger als maximal acht bis zehn Jahre warten muss, bis der Wein seine erste Trinkreife erreicht hat. Seinen stoffigen Stil, der auch vom Starberater Michel Rolland mitgeprägt ist, kann man als international bezeichnen, ohne dass man deswegen auf die für Margaux typischen seidigen Tannine verzichten müsste. Auch die Preisentwicklung bei diesem eher erschwinglichen Gewächs ist vertretbar, Jahrgänge wie 2008 oder 2005 haben bereits um mehr als 60 Prozent zugelegt, der Preis des 2000er ist seit der Arrivage um mehr als 300 Prozent gestiegen. So könnte sich der Kauf von Lascombes 2011 trotz des aktuell eher schwächelnden Bordeaux-Marktes als dezente Akquistion herausstellen.

Blick in den Keller von Château Lascombes / Foto beigestellt
Blick in den Keller von Château Lascombes / Foto beigestellt

Blick in den Keller von Château Lascombes / Foto beigestellt

Margaux 2010
Nachprobiert wurden auch die bereits im Vorjahr in gefülltem Zustand verkosteten Crus Classés aus dem großen Jahrgang 2010, der aus meiner persönlichen Sicht mit dem exzellenten 2009er in Margaux nicht ganz mithält. Einen Wein, der sich immer klarer als Kaufempfehlung herauskristallisiert hat und der gemessen an der Preisen dieses Jahrgangs mit rund 65 Euro noch als erschwinglich bezeichnet werden kann ist:

Château Cantenac-Brown 2010 (95/100) / Foto beigestellt
Château Cantenac-Brown 2010 (95/100) / Foto beigestellt

Falstaff-Experten-Tipp: Château Cantenac-Brown 2010 (95/100)
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezente Randaufhellung. Feinwürzig unterlegte dunkle Beerenfrucht, zart nach Brombeeren und Lakritze, ein Hauch von Nougat, feine kandierte Orangenzesten. Komplex, saftig und mit tiefer Frucht ausgestattet, feine, gut integrierte Tannine, schokoladiger Nachhall, bleibt lange haften, sicheres Zukunftspotenzial, klassische Margaux-Stilistik, lagerfähiger Wein, der über einige Dekaden Trinkfreude bieten wird.




Verkostungsnotizen  
 
Margaux 2011 Grands Vins
Margaux 2011 2. Vins
Margaux 2010 Grands Vins

Weitere Bordeaux-Arrivages Jahrgang 2011
St. Julien
Margaux
St. Estèphe
Pauillac
Graves
Barsac & Sauternes

Text von Peter Moser

Mehr zum Thema

  • Château Gruaud-Larose / Foto beigestellt
    21.02.2014
    Bordeaux Arrivage: St. Julien 2010 und 2011
    Im Rahmen einer Blindprobe im Jänner 2014 wurden die Grands Crus Classés und die Zweitweine des Jahrgangs 2011 sowie die Crus Classés aus...
  • Die Süßwein-Legende: Château d'Yquem / Foto beigestellt
    12.02.2014
    Bordeaux Arrivage – Barsac & Sauternes 2010 und 2011
    Bald im Handel erhältlich, hat Falstaff Chefredakteur Peter Moser den spannenden Jahrgang analysiert.
  • Der 2010er von Château Grand-Puy-Lacoste ist große Klasse / Foto beigestellt
    12.03.2014
    Bordeaux-Arrivage: Pauillac 2011
    Mit den beiden Vorgängerjahren 2009 und 2010 kann man 2011 auch in Pauillac nicht vergleichen, aber es sind einige ausgezeichnete Weine...
  • Das internationale »Dream Team« bei der Arrivage-Verkostung auf Château Montrose / Foto beigestellt
    07.03.2014
    Bordeaux Arrivage: St. Estèphe 2010 und 2011
    Falstaff Chefredakteur Peter Moser verkostete Grands Vins sowie 2. Vins der Jahrgänge 2011 und 2010.
  • Château de Fieuzal bietet mit dem 2011er viel Bordeauxspaß für unter 30 Euro. / Foto beigestellt
    04.03.2014
    Bordeaux Arrivage: Graves Rot & Weiß 2010 und 2011
    Im Rahmen der Blindprobe auf auf der Domaine de Chevalier verkostete Falstaff Chefredakteur Peter Moser sowohl die weißen wie roten Crus...
  • Mehr zum Thema

    News

    Champagner im Trend

    Die Champagne überrascht mit einer facettenreicheren Produktpalette und zahlreichen Neuentdeckungen.

    News

    Ein Paradies am Fuß des Tafelbergs

    Das Weingut De Grendel erzeugt Spitzenweine – aus dem Geist einer alten Familientradition und mit dem Know-how eines passionierten Weinmachers.

    Advertorial
    News

    Shortlist mit aktuellen Weintipps

    Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

    News

    Die zweite Chance des Orleans

    Bevor der Riesling seinen Siegeszug antrat, wuchs in Deutschlands Weinbergen eine eigenwillige Sorte namens Gelber Orleans. Jetzt beginnen...

    News

    Monteverro – Topweine dank lebendiger Böden

    Sorgfältiger Umgang mit dem Boden, große Aufmerksamkeit für das Sichtbare – den Pflanzen und Organismen über der Erde – aber auch gegenüber dem...

    Advertorial
    News

    Die Sieger der Lagrein-Trophy 2019

    Lagrein ist eine autochthone Südtiroler Rotweinsorte, die heute zu den erfolgreichsten Rotweinsorten des Landes zählt. Die Klosterkellerei Muri-Gries,...

    News

    Gerolsteiner WeinPlaces: Weinstube Eselsburg

    Anette Berberich empfängt Weinfreunde seit 2008 in rustikalem und gemütlichem Ambiente. Topgewächse ergänzen die Gerichte der traditionellen Pfälzer...

    Advertorial
    News

    Champagne Krug – Clos du Mesnil 2002 gewinnen

    Klein und hochexklusiv, dadurch zeichnen sich die Champagner von Krug aus. Wir verlosen zwei Flaschen Clos du Mesnil aus dem Jahr 2002 im Wert von je...

    Advertorial
    News

    Lieblingswein 2020: Bestellen Sie Ihr Weinpaket!

    Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy verleihen wir auch 2020 wieder einen Publikumspreis – bestellen Sie jetzt Ihr Weinpaket!

    News

    Die besten Chardonnays aus aller Welt

    Chardonnay ist die beliebteste weiße Qualitätsrebsorte der Welt und wird rund um den Globus kultiviert. Dieses delikate Dutzend sollte man einmal im...

    News

    Falstaff Lieblingswein 2020 – die Nominierten

    Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy 2020 kürt Falstaff in Kooperation mit Gerolsteiner auch in diesem Jahr eine Publikumstrophy!

    News

    Markgräflerland: Weine aus dem Dreiländereck

    Der Landstrich im Dreiländereck zwischen der Schweiz, dem Elsass und Deutschland entwickelt sich zu Badens Avantgarde. Die Winzer nützen den...

    News

    So kommen die Perlen in den Wein

    Ausgeklügelte, traditionell gewachsene Techniken bringen die Bläschen in den Wein. Heute kommen vor allem zwei zur Anwendung, und eine dritte erlebt...

    News

    Gewürztraminer: Die ganze Pracht

    In der Kellerei Tramin in Südtirol fand ein Workshop zum Gewürztraminer statt. Aus dem Elsass war die Domaine Albert Mann mit ihren Weinen mit dabei....

    News

    Masseto: Klima sorgte für »hochklassische« Ernte

    Der atypische Wetterverlauf in der Toskana erwies sich nachträglich als ideal für die Weinqualität. Die Ernte auf Masseto erinnere an die großen...

    News

    Méthode Charmat: Die ökonomische Alternative

    Statt in der Flasche, werden die Weine bei der Méthode Charmat ein zweites Mal in großen Drucktanks vergoren.

    News

    Méthode Ancestrale: Prickelnde Renaissance

    Die Méthode ancéstrale ist insbesondere bei Naturweinmachern beliebt. Sie erlaubt eine Schaumweinbereitung ohne Zusatzstoffe.

    News

    Wein aus den Alpen

    Die Alpen sind die Heimat einiger der interessantesten Weinregionen Europas. Ob Nebbiolo, Merlot, Chardonnay oder Pinot Noir – die großen Weinsorten...

    News

    Duero: Iberiens Lebensader

    Ein Fluss, zwei Länder: Der Duero fließt auf fast 900 Kilometern von Altkastilien bis nach Portugal. An seinen Ufern liegen einige der bekanntesten...