Bollinger R.D. 2004 ab sofort erhältlich

Gilles Decôtes.

Foto beigestellt

Gilles Decôtes.

Foto beigestellt

Der vorletzte Schritt auf dem Weg zu einem Champagner nach der Méthode traditionnelle, wie sie seit hunderten Jahren in der Champagne üblich ist, ist das Degorgieren. Hier wird die Hefe, auf der der Wein mindestens 15 Monate gelegen ist, entfernt, der Wein mit der Dosage vermählt und verschlossen. Doch auch wenn die toten Hefebakterien nun nicht mehr in der Flasche sind entwickelt sich der Champagner weiter und verändert das Trinkerlebnis von Monat zu Monat.

Die Champagne Bollinger hat genau hier Mitte der 1960er Jahre angesetzt. Madame Lilly Bollinger beschloss, mit dem Jahrgang 1952 einen Wein auf den Markt zu bringen, der den Horizont der Champagne-Aficionados erweitern und sie erneut für den edlen Schaumwein begeistern sollte. Die neue Art des gefeiften Jahrgangschampagners wurde »Bollinger R.D.« getauft, wobei R.D. für »Récemment Dégorgé« stand was so viel heißt wie »kürzlich erfolgtes Degorgieren«. Um die Besonderheit dieses Zusatzes zu verstehen muss man wissen, dass Champagner zu damaligen Zeiten in der Regel nicht bereits einige Monate nach dem Degorgieren geöffnet wurde – was wohl zum Teil auch daran lag, dass der Verbraucher den Zeitpunkt des Degorgierens nicht kannte, da dieser nicht deklariert werden musste. Nach dem Degorgieren wurden die Weine von den Champagnerhäusern selbst noch eingelagert bevor sie in Umlauf gebracht wurden, von hier fanden sie den Weg in die privaten Weinkeller wo sie noch eine Weile lagerten, ehe sie genossen wurden.

Der perfekte Moment

Das Champagnerhaus bewahrt jedoch seit jeher eine Kollektion alter Flaschen zum Genuss im privaten Kreis auf. Diese Flaschen wurden bewusst erst kurz vor der Degustation degorgiert, damit die Gäste den perfekten Moment erleben können, in dem der Wein eine besondere Frische und eine üppige Aromenvielfalt bietet, heißt es in einer Presseaussendung. Um die sinkende Champagner-Nachfrage in den 1960er Jahren einzudämmen entschloss sich Madame Bollinger, den Champagnerfreunden außerhalb ihres Familien- und Bekanntenkreises ebenfalls an der Frische und dem intensiven Geschmack eines kürzlich degorgierten Champagners teilhaben zu lassen. »Das Haus erschuf den Bollinger R.D. um der Nachfrage der Verbraucher gerecht zu werden, die nach einer neuen Ebene der Qualität gesucht hatten.« wird Madame Elisabeth Bollinger zitiert.

Foto beigestellt

Nach eigenen Angaben versah Bollinger als erster Hersteller in der Geschichte das Etikett des Champagners mit dem Degorigierdatum, dem Beispiel sind bis heute einige weitere Häuser gefolgt, auch wenn es kein Muss darstellt. Damit bekommt der Käufer einen Eindruck davon, wie lange die Degorgierung zurückliegt und kann so selbst abschätzen, mit welchem Geschmackserlebnis zu rechnen ist – und anhand dessen seinen perfekten Trinkmoment steuern.

Mit dem Bolliger R.D. 2004 hat das Champagnerhaus jetzt seinen neuesten Jahrgangschampagner auf den Markt gebracht. Nach 13 Jahren Reife wurde der Champagner im Sommer 2017 degorgiert und ist ab sofort im Handel erhältlich.

Bollinger R.D. 2004 in der Datenbank

www.champagne-bollinger.com

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Weinkulturbar

Silvio Nitzsche reicht in Dresden zu einer persönlichen Weinauswahl Wissen und Käse.

Advertorial
News

Luxus-Perlen: Champagner im Glas

Jährlich werden rund 350 Millionen Flaschen Champagner in Weiß und Rosé getrunken. Falstaff über die erfolgreichsten Marken und welche Häuser am...

News

Premiere für den Duval-Leroy Extra Brut Prestige

Der Extra Brut Prestige Premier Cru aus dem Traditionshaus Duval-Leroy ist ab September 2017 erstmals auf dem deutschen Markt erhältlich.

News

Dom Pérignon: Vintage 2009

Geprägt von der Natur und Kreativität des Kellermeisters, ist der Dom Pérignon Vintage 2009 ein weiterer Schritt hin zum »Pérignon-Ideal«.

Cocktail-Rezept

Minze im Pool

Die erfrischende Minze aus dem Garten, kombiniert mit allerlei Köstlichkeiten von der Traube, rundet das reiche Aroma von Veuve Clicquot Rich ideal...

News

Perrier-Jouët Blanc de Blancs: Hommage an die Leichtigkeit

Zartgolden, feinperlig und voller Aromen: Die erfrischend florale Leichtigkeit der neuen Cuvée spiegelt den unverwechselbaren Charakter aller...

Advertorial
News

Veuve Clicquot mit Magnetic Arrow

Das Must-have für reisefreudige Champagner-Liebhaber wird um ein herausnehmbares Magnetschild erweitert.

News

Gewinnspiel: Limitierte Sonderdition der Champagne Bollinger

Der Rosé 2006 des Champagnerhauses kommt ab Oktober in den Handel, wir verlosen drei Flaschen!

Advertorial
News

Perrier-Jouët lanciert neue Cuvée

Erstmals nach fast 20 Jahren erweitert das Champagnerhaus aus Épernay wieder sein Portfolio – mit einem Non Vintage Blanc de Blancs.

News

Taittinger: Erster Spatenstich in Kent

Das Champagnerhaus investiert in englischen Schaumwein und pflanzt seine Reben jetzt auch in der Domaine Evremond.

News

Jaume Plensa kreiert edle Ruinart-Box

Der baskische Künstler hat für das Traditions-Champagnerhaus neben einer Skulptur auch ein besonderes Sammlerstück entworfen.

News

Veuve Clicquot lanciert »Extra Brut, Extra Old«

Das neue Etikett ist eine Art Super-Yellow-Label – komponiert ausschließlich aus Reserve-Weinen.

News

Dom Pérignon präsentiert neuen Vintage Rosé 2005

Moët & Chandon stellt nach zehnjähriger Reifezeit den neuen Jahrgang vor, der ab Mai erhältlich sein wird.

News

Champagner im Aufschwung

Offizielle Zahlen des Bureau du Champagne bestätigen, dass der Absatz des edlen Schaumweins in Deutschland und Österreich gestiegen ist.

News

Champagner-Diplomatie

Im Jahr 1938 reist King George VI. zum ersten Staatsbesuch seiner Amtszeit nach Paris. Präsident Lebrun umwirbt ihn mit getrüffelter Fettammer,...

News

Mit »zzysh« bleibt ihr Champagner länger frisch

Mit dem innovativen Verschluss von Manfred Jüni können Sie getrost edle Tropfen anbrechen und länger genießen.

Advertorial
News

Wie kommen die Perlen ins Glas?

Was Sie über die Champagner-Herstellung wissen sollten.

News

Rosarote Rarität von Piper-Heidsieck

Mit dem »Rare Rosé Millésime 2007« ist Piper-Heidsieck ein ganz großer Wurf gelungen. Die erste Rosé Prestige Cuvée des Hauses wurde heuer in Paris...

News

POMMERY präsentiert neues Vintage Duo

POMMERY stellt zum ersten Mal gleich zwei Prestige Cuvées Louise aus einem Jahrgang vor.