Bio-Hochburg Languedoc: Nachhaltig gut

Weinbau im Languedoc: Wie hier auf der Domaine La Grange in Pézenas wächst der Wein Seite an Seite mit Olivenhainen und Garrigue.

Foto beigestellt

Weinbau im Languedoc: Wie hier auf der Domaine La Grange in Pézenas wächst der Wein Seite an Seite mit Olivenhainen und Garrigue.

Foto beigestellt

Vor 15 Jahren habe ich auf Bio-Weinbau umgestellt«, sagt Jean-Benoît Cavalier vom Weingut Château Lascaux. »Damals war das noch außergewöhnlich. Doch inzwischen hat das ganze Languedoc große Fortschritte in Sachen Bio gemacht: Der Anteil der Bio-Betriebe liegt inzwischen bei fast 30 Prozent.« Bio, so sagt Cavalier weiter, bringe eine große Reintönigkeit in die Frucht und entwickle auch die würzigen Aromen zu großer Strahlkraft.

»Subtilité«, Subtilität, dieses Wort benutzt Cavalier immer wieder, wenn er beschreibt, was für ihn guten Weinbau ausmacht. Auch die Terroirs in seinem Heimatort Vacquières, unweit von Montpellier, unterscheiden sich durch subtile Kleinigkeiten: Die Parzellen, die zur Appellation Pic Saint Loup gerechnet werden, weisen über dem überall in der Gegend vorherrschenden Kalkstein rote und braune Böden auf. In den Parzellen, die zur AOC Languedoc gerechnet werden, ist die Feinerde hellbraun bis weiß. Um diese Unterschiede noch besser ins Glas zu bringen, ist Cavalier inzwischen sogar zur biologisch-dynamischen Bewirtschaftung übergegangen, seit 2018 prangt das Demeter-Logo auf seinen Flaschen.

Die Natur zeigt sich großzügig im Languedoc: Einzig die Trockenheit ist zuweilen ein Problem. Allerdings hilft diese auch, wie hier auf Château de Lascaux, dem Bio-Anbau: Denn Pilzkrankheiten lieben es feucht.

Die Natur zeigt sich großzügig im Languedoc: Einzig die Trockenheit ist zuweilen ein Problem. Allerdings hilft diese auch, wie hier auf Château de Lascaux, dem Bio-Anbau: Denn Pilzkrankheiten lieben es feucht.

© Claude Cruells

Mosaik der Finessen

Das Languedoc ist Frankreichs größtes Weinbaugebiet. Gerade hier gilt es, auf die feinen Nuancen zu achten und dem Genius Loci den besten Ausdruck zu verleihen – das ist auch die Maxime von Hubert Joyeux von der Domaine La Cendrillon im Gebiet Corbières.

Grenache: Ein Stolz des Languedoc.

Foto beigestellt

Mit seiner Cuvée »No. 1« hat Joyeux einen Roten von großer Finesse im Sortiment – stattlich im Körper, aber dennoch kühl in der Anmutung und fein ziseliert im Gerbstoff. »Mein Großvater hat mal aus Spielerei einen Steinwurf von einer Gipsmine entfernt Mourvèdre-Reben gepflanzt. Auf sehr mineralischem Boden! Zu jener Zeit wurden allerdings noch alle Weine offen im Fass verkauft. Erst mein Vater hat dann begonnen, die besten Weine selbst abzufüllen und zu vermarkten.«

Robert Joyeux, hauptberuflich in der Industrie tätig, cuvetierte die Mourvèdre mit Sorten, die typisch sind fürs Languedoc: mit Grenache und Syrah. Das Ergebnis nannte er »N° 1«, weil dies im Jahr 2008 tatsächlich der erste Wein war, der mit eigenem Etikett in den Verkauf gelangte. Den Aspekt der Nachhaltigkeit bringt der Rote gleich mehrfach ins Glas: dadurch, dass er das Erbe der alten Reben zum Klingen bringt. Dadurch, dass er der Domaine die Tür zur Selbstvermarktung geöffnet hat. Und nicht zuletzt dadurch, dass die Qualität dieses großartigen Weins den Blick auf das Languedoc als Ganzes verändert.

Die ansonsten so sperrige, wenn nicht sogar rustikale Mourvèdre begegnet einem hier in fast schon burgunderhafter Feinheit. Seit drei Jahren leitet Hubert Joyeux stellvertretend für acht Geschwister die Domaine, die inzwischen biozertifziert ist: »Das Zusammenwirken von Terroir und menschlicher Arbeit fasziniert mich, und ich glaube, dass dafür Bio ein wichtiger Faktor ist.«

Erfolgreich mit Bio: Robert Joyeux und Sohn Hubert von der Domaine La Cendrillon.

Erfolgreich mit Bio: Robert Joyeux und Sohn Hubert von der Domaine La Cendrillon.

Foto beigestellt

Aus Burgund nach Limoux

Emmanuel de Salve ist Marketingchef beim Burgunderhaus Badet Clément in Nuits-St-Georges und in dieser Funktion auch zuständig für die Domaine de la Métairie d’Alon. Der Bio-Chardonnay, den das Weingut auf den Kalkböden in Limoux erzeugt, kann die Verwandtschaft zum Burgunder nicht verleugnen. »Die Höhe von 350 bis 400 Meter, der Wind vom Atlantik oder von den Pyrenäen herab, das schafft genau jene langsame Reife, die wir benötigen, um exzellenten Chardonnay zu keltern.« Ist es im Burgund oder im Languedoc leichter, die Reben nach Bio-Aspekten zu pflegen? »Das kann ich nicht beantworten, da wir im Burgund nur wenig Bio-Erfahrung besitzen.«

Renate und Dr. Rolf Freund sind in Deutschland seit Langem als Weinhändler bekannt. Im Jahr 2008 gründeten sie überdies die Domaine La Grange in der Nähe von Péze­nas. Derzeit ist das Weingut »Terra Vitis«-zertifiziert (siehe Glossar). Teile der Rebflächen werden aber bereits biologisch und biodynamisch bewirtschaftet.

Für welchen Teil seiner Doppelqualifikation als Weinhändler und Winzer ist das Streben nach Nachhaltigkeit wichtiger? »Das sehen wir ganz von der Produzentenseite», sagt Freund. »Als Weinhändler bezweifle ich, dass wir die Mehrkosten in einen entsprechenden Preis umsetzen können. Aber schauen Sie, wir haben hier ein Paradies: Die Reben wachsen in kleinen Parzellen, die von Hecken gesäumt sind, mit Flächen mit Ölbäumen dazwischen, kleine Bächlein, an denen Rohr wächst, überall rundherum ist Garrigue. Wir haben eine enorme Biodiversität, Schmetterlinge, im Haus oben drin ist ein Wanderfalke, anderswo auf dem Grundstück nistet ein Pirol, jedes Jahr sehen wir Wiedehopfe. Das alles muss man doch erhalten!«

HVE, Bio und Biodynamik im Languedoc: Ein dutzend beispielhafte Weine

ZUM TASTING

Glossar

Bio und Nachhaltigkeit: Die Zertifikate

HVE: »Haute Valeur Environnementale« ist ein staatliches Nachhaltigkeitszertifikat, das drei Stufen kennt. Die höchste Stufe, »HVE3«, enthält Richtlinien zum Pflanzenschutz, zur Düngung und Bewässerung sowie zur Biodiversität.

Terra Vitis: Privat organisiert und staatlich anerkannt, honoriert das Label Bemühungen um Umweltschutz und Nachhaltigkeit.

Agriculture Biologique (AB): Das im Languedoc weit verbreitete Logo wird vom französischen Landwirtschaftministerium verliehen. Die Kriterien sind weitgehend identisch mit den Bio-Richtlinien der EU.

Demeter: Privat organisiert und überwacht, entsprechen die so gekennzeichneten Weine den strengen Produktionsbedingungen des biologisch-dynamischen Anbaus.

languedoc-wines.com

Logos

MEHR ENTDECKEN

  • 23.07.2020
    Gewinnspiel: Bioweine aus dem Languedoc
    Die Weinregion Languedoc ist Frankreichs Hochburg für ökologischen Weinbau. Gemeinsam mit Mövenpick Wein verlosen wir 10 exklusive...
    Advertorial
  • 10.07.2019
    Languedoc: Qualität und Vielfalt
    Das Languedoc ist nicht nur das größte Weinanbaugebiet Frankreichs, es spielt auch bei der Qualität in der ersten Liga.
    Advertorial
  • 13.08.2019
    Zeit des Umbruchs im Languedoc
    Das Languedoc ist Frankreichs Weinbaugebiet Nummer eins – nach Menge. Noch vor 20 Jahren wurde das Potenzial der charakterstarken Terroirs...

Mehr zum Thema

News

Die Sieger der Prosecco Trophy 2020

Prosecco im Höhenflug: Der Schaumwein ist zum Inbegriff italienischen Lebensstils geworden. Falstaff hat verkostet und gratuliert den Weingütern...

News

Zwei neue Luxus-Herbergen in Frankreich

Besonders exklusive Aufenthalte erlebt man in der Maison d’Estournel in Bordeaux und im Château d’Estoublon in der Provence.

News

Frankreich: Michelin wertet Koch-Legenden ab

Marc Haeberlin, Marc Veyrat und Pascal Barbot verlieren den dritten Stern. Dafür wird Sébastien Bras gegen seinen Willen wieder mit Sternen dekoriert.

News

20 Jahre Domaine de Baronarques

Philippe Sereys de Rothschild freut sich, mit dem Jubiläum seines Weingutes die neue Fasshalle einweihen zu können.

News

Riviera-Weine: Ein wohlgehütetes Geheimnis

Wer an die Côte d’Azur denkt, denkt an Pastis und Rosé aus der Provence. Doch unweit der Riviera wachsen auch ausgezeichnete Weißweine.

News

Weinreise entlang der Route Nationale 7

Die berühmte Nationalstraße 7, die von Burgund bis in die Provence führt, kreuzt einige der gesegneten Landstriche Frankreichs – reich an gutem Wein...

News

Pinault ist neuer Eigentümer von Clos de Tart

Der Kaufpreis für das 7,5 Hektar große Weingut im Burgund wurde auf Rekordverdächtige 200 Millionen Euro geschätzt.

News

Portrait: Karl-Friedrich Scheufele nimmt sich Zeit für Wein

Schon in jungen Jahren entdeckte Scheufele seine Leidenschaft für Wein. Mit dem Kauf des Château Monestier ­La Tour im Herzen von Bergerac erfüllte...

News

Kochgigant Paul Bocuse ist tot

Die ganze Welt trauert um den wohl bedeutendsten Koch aller Zeiten. »Monsieur Paul« ist im Alter von 91 Jahren verstorben.

News

Homestory: Wohnen auf französisch

Oder auch: L’art de vivre à la française. LIVING hat die französische Interior-Designerin und Autorin Sarah Lavoine zum Gespräch getroffen.

News

Le Roi, c’est ECKART

Das atemberaubende Schloss Versailles war der Ort, an dem heuer die ECKARTS verliehen wurden. Und Schloss und Gärten wurden zur großen Bühne für...

News

Spektakuläre Eigentümerwechsel

Zum Jahreswechsel überschlagen sich die Meldungen über den Verkauf namhafter Weingüter: Bonneau du Martray und Biondi-Santi haben neue Anteilseigner,...

News

Pic Saint Loup erringt AOC-Status

Frankreichs Aufsichtsbehörde für kontrollierte Ursprungsbezeichnungen INAO hat einer neuen AOC den Ritterschlag erteilt: Die Weine aus der Umgebung...

News

Spekulationen um Brangelinas Weingut

Die Hollywood-Stars Angelina Jolie und Brad Pitt gaben ihre Trennung bekannt. Die Zukunft des gemeinsamen Weinguts »Château Miraval« in der Provence...

News

Taittinger gibt Präsidentschafts-Pläne wieder auf

Nach nur zwei Tagen tritt der Präsident des berühmten Champagner Hauses von seiner Kandidatur zurück.

News

Taittinger will den Elysée-Palast erobern

Der Präsident des berühmten Champagner Hauses will jetzt als unabhängiger Kandidat für Frankreich antreten.

News

Allan Sichel ist neuer Präsident des CIVB

Sichel folgt Bernard Farges nach und wird dem Conseil Interprofessionnel du Vin de Bordeaux drei Jahre lang vorstehen.

News

Französischer Armagnac: Still alive!

Armagnac? War das nicht immer das bevorzugte Geschenk für Jubiläen und Geburtstage, weil es mit Jahrgängen versehene Flaschen gibt? Ist es nur das,...

News

Demonstranten leeren spanische Wein-Tankwagen

Aufgebrachte Französische Winzer protestieren gegen billigen Wein aus Spanien.

News

Die Weltspitze im Weinbiz

Höchste Qualität, Charakter, Originalität, Erfolge bei Auktionen, in Spitzenrestaurants und bei der globalen Weinkritik. Die Falstaff-Liste der besten...