Berlin Food Week 2016: Treffpunkt für kulinarische Trends

Ralf Zacherl war 2015 zu Gast bei der Berlin Food Week.

Foto beigestellt

Ralf Zacherl war 2015 zu Gast bei der Berlin Food Week.

Ralf Zacherl war 2015 zu Gast bei der Berlin Food Week.

Foto beigestellt

Die Küche Lateinamerikas ist in der deutschen Hauptstadt gefragt – das zeigt sich auch bei der Berlin Food Week, die am 1. Oktober bereits zum vierten Mal stattfindet. Neben heimischen Küchenstars geben mexikanische Produkte, Techniken und Köche ein Gastspiel in Berlin. Wem das Wochenende rund um den Nationalfeiertag noch in zu weiter Ferne liegt der kann am 24. September mit einem Besuch beim Street-Food-Market des Bite Club im Bikini Berlin die Wartezeit verkürzen.

Am 1. Oktober geht es dann richtig los: Die Stadtmenüs ziehen sich unter dem Motto »Rauchzeichen« durch namhafte Hauptstadtrestaurants wie dem »Herz & Niere«, »Neni Berlin« oder »The Grand« die über offenem Feuer kochen, mit Hölzern aromatisierenund BBQ auf Fine-Dining Niveau kredenzen. Ein weiterer Schwerpunkt sind Raucharomen der mexikanischen Küche. Unter der Schirmherrschaft von Stefan Schneck und Harald Beltle bietet sich den Berlinern so eine Bandbreite an kulinarischen Hochgenüssen. Alle teilnehmenden Restaurants sowie detaillierte Informationen zu den Menüs finden Sie hier.

Späti Deluxe und der größte Brunch Berlins

Bis zum 3. Oktober öffnet sich im Kraftwerk, dem Headquarter der Veranstaltung, das »House of Food«. Mit dem »Späti Deluxe« lockt das Berliner Phänomen im Großformat mit Verkostungen, Beratungen und einer Produktpalette von Snacks über Berliner Schokolade, Bier, Gin, Gewürze bis hin zu außergewöhnlichen Softdrinks und mediterranen Delikatessen. Die »Restaurant Street« gilt als Spielwiese für Geschmäcker und unterschiedliche Küchen. Hier erwartet den Besucher unter anderem das »65h Cidre Steak« von Comptoir du Cidre, die frischen Salate und Snacks von dem Berliner Lieferservice Green Gurus, japanisches Fast Food von »Gotzilla«, Superfood Ice Cream von Tribeca Superfood oder moderne Kreuzberger Küche mit regionalen Zutaten von der »Vabrique«. Am 3. Oktober findet hier überdies der größte Brunch Berlins statt. Die »Actionküche« dient als Treffpunkt für Hobby- und Spitzenköche und Food Experten, die hier in gemeinsamen Workshops und Kochkursen aufeinandertreffen – auch vom Zuschauen alleine kann man hier einiges lernen!

Impressionen der Berlin Food Week 2015 in der Slideshow:

Temporäre Fine Dining-Restaurants

Das Ende des House of Food ist der Anfang der »Food Clash Canteen« in der an drei Terminen die Food-Avantgarde Berlins aufeinanderprallt. Mehrere Spitzenköche kochen gemeinsam unter einem Motto in temporären Fine Dining-Restaurants, das Ergebnis sind einzigartige Menüfusionen. Bei den »Berliner Pflanzen« kochen Berliner Köche wie Christoph Hauser vom »Herz & Niere«, Andreas Rieger vom »einsunternull« oder René Frank von der kürzlich eröffneten »Coda Dessert Bar« ursprünglich, regional und ehrlich. Das Menü:

  • Rehtatar / Estragon / Topinambur / Kresse (Kristof Mulack – The Taste 2015/»Tisk«/»Kraut&Reben«)
  • Rauchfisch / Holunderbeere / Apfel (Matthias Gleiß – »Volt«)
  • das ganze Schwein vom Potsamer SauenHain / Birne / Sellerie / Leinsamen (Christoph Hauser – »Herz&Niere«)
  • Rote Bete / Haselnuss / Birnenessig (René Frank – »Coda Dessert Bar«)
  • Milch / Molke / Löwenzahnblüten vom letzten Jahr (Andreas Rieger – »einsunternull«)

Info

Berliner Pflanzen
Datum: Montag, 3. Oktober 2016
Zeit: 19 bis 24 Uhr
Ort: Kraftwerk Berlin, Köpenicker Str. 70, 10179 Berlin

Mexikanischer Abend

Am 5. Oktober treffen authentische mexikanische Aromen bei »Ven a Comer« aufeinander. Dafür reist Spitzenkoch Ricardo Muñoz Zurita eigens aus Mexiko an und kocht gemeinsam mit Landsmann Raúl Oliver, dem Aufsteiger des Jahres 2016 bei den Berliner Meisterköchen Maximilian Strohe vom »zulus lotrek« und Sternekoch Daniel Achilles vom »reinstoff« sowie Manuel Schmuck vom »Martha's«. Für die passende Getränkebegleitung sorgt Arnd Heissen von der Bar »Fragrances« des Berliner Ritz Carlton. Das Menü mit dem passenden Drink-Pairing:

  • Maistortillas Wurstsalat vom Havelländer Apfelschwein / Avocado / rote Zwiebel / Koriander / Sauerkraut /Bergkäse dazu als Drink »12 Stunden cold infused Mariage Freres »Havana Tee« mit Hibiskus, Bergamotte, Goji Beere und Grünem Tee« (Manuel Schmuck – »Martha’s«)
  • Gegrillter Oktopus / Kartoffel / Koriander dazu als Drink »Black Velvet – Del Maguey Vida Espadin Mezcal, frische Limette, Van Nahmen Rhabarber Nektar, Vetiver-Hibiskussamensirup« (Raúl Oliver – RO Catering)
  • Hirsch / Mandel / Mais / Pflaume dazu als Drink »Aziyade Don Julio reposado, Cointreau Noir, Gilka Kümmel, Zimt-Kardamom-Vanille-Weihrauch-Patschuli-Sirup, Traubenessig, Van Nahmen Granatapfelnektar« (Maximilian Strohe – »tulus lotrek«)
  • Mole aus Oaxaca (Ricardo Muñoz Zurita)
  • Pisco Sour // Limette / Eiweiß / Kräuter / Schokolade dazu als Drink »Blue Agave & Cacao Don Julio Anejo, Chambord, frische Zitrone, Vetiver-Weiße-Schokolade-Orangenblütensirup-Sirup, Eiweiß« (Daniel Achilles – »reinstoff«)

Info

Ven a Comer
Datum: Mittwoch, 5. Oktober 2016
Zeit: 19 bis 24 Uhr
Ort: Kraftwerk Berlin, Köpenicker Str. 70, 10179 Berlin

Französische Lebensart in Berlin

Die Reihe endet mit einem Abend, der das Comeback der französischen Lebensart in den Mittelpunkt rückt. Wenn es um die französische Moderne geht darf natürlich Tim Raue mit seiner »Brasserie Colette« nicht fehlen. Dazu trifft Raues Weggefährte und Küchenchef Dominik Obermeier an diesem Abend auf Kolja Kleeberg vom »Vau«, Laurens Friedl vom »Morsh« und Felix Mielke vom »Le Faubourgh«. Für den obligatorischen süßen Abschluss sorgt Anna Plagens mit feiner Patisserie vom »Du Bonheur«.

  • Salat Nizza / Thunfischsashimi / grüne Bohnen / Sardellenmayo (Dominik Obermeier – »Brasserie«)
  • Saint Jaques / Beete / fermentierter Holunder (Laurens Friedl – »Restaurant Morsh«)
  • Confierter Kabeljau im Kartoffelsteinpilzfond / Zitrone / Majoran (Kolja Kleeberg – »Vau«)
  • Lamm / Ratatouille / Peperoni / schwarzer Knoblauch / Miso / Haselnuss (Felix Mielke – »Le Faubourg«)
  • Zitrusfrüchte / Kardamom & Kaffee oder Schokolade (Anna Plagens – »Du Bonheur «)

Info

Französische Moderne
Datum: Freitag, 7. Oktober 2016
Zeit: 19 bis 24 Uhr
Ort: Kraftwerk Berlin, Köpenicker Str. 70, 10179 Berlin

Alle Informationen zu weiteren Veranstaltungen der Berlin Food Week, die von Samstag, 1. Oktober bis Samstag, 8. Oktober in Berlin stattfindet, sowie Tickets zu allen noch verfügbaren Veranstaltungen finden Sie unter www.berlinfoodweek.de.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Rezeptstrecke: Kochen mit Gin

Er schmeckt nicht nur in Kombination mit Tonic – die Starköche Andreas Stübi, Harry Brunner und Andreas Hillejan verraten ihre Rezepte mit Gin!

News

10 Fakten über Pasta

Die historische Herkunft von Spaghetti & Co liegt nicht in Italien, aber wer hat's erfunden? Und was bringt es, Nudeln an die Wand zu werfen? Fragen...

News

Restaurant der Woche: Mulberry St

Das »Mulberry St« in Bremerhaven überzeugt mit amerikanischem Akzent und kulinarischer Vielfalt von Starkoch Phillip Probst.

News

Restaurant der Woche: Kin Dee

Berlin meets Asien: Im »Kin Dee« gibt es gehobene thailändische Küche mit einer interessanten Weinkarte, von Naturwinzern zu etablierten Erzeugern.

News

FRAG DEN KNIGGE! Danke für die Einladung!

Gute Gäste warten nicht auf die Karte, sie schreiben selbst eine: Danke für die Einladung. Es war uns ein Fest!

News

US-Kochstar David Kinch im Hangar-7

Die kulinarischen Notizen zum Ikarus Koch des Monats Oktober 2018 im Hangar-7: David Kinch, Manresa, Los Gatos, USA.

News

Restaurant der Woche: Zeik

Küchenchef Maurizio Oster legt in Hamburg eine Küche vor, die staunen lässt. Moderne Küche und lässiger, kompetenter Service bietet das »Zeik«.

News

Reportage: Auf Trüffelsuche im Piemont

Ein Millionengeschäft in Nahaufnahme: Falstaff begleitete im Piemont einen Trüffelsucher und seine Hunde auf der Jagd nach der »Duftenden Diva«.

News

Premiere für das »VDP.GROSSE GEWÄCHS«

Am 1. September bringen die VDP.Prädikatsweingüter den neuen Jahrgang der trockenen Weine aus »VDP.GROSSER LAGE« auf den Markt. In Berlin können sich...

Advertorial
News

Top 10: Die beste Bier-Gastronomie in Berlin

Vom Craft-Pub bis zum Gourmetrestaurant, inzwischen bieten viele Lokale eine große Auswahl an Bierspezialitäten an. Unsere Top Ten in Berlin!

News

Cordobar fortan ohne Willi Schlögl

Gerhard Retter bestätigt die Freistellung des begnadeten Sommeliers mit Entertainerqualitäten. Sein Nachfolger wird Pascal Kunert.

News

Carsten Seubert neuer Hotelmanager im Adlon Berlin

Mit dem gebürtigen Allgäuer übernimmt ein international erfahrener Hotelmanager die stellvertretende Leitung des Berliner Hauses.

News

Hagen Hoppenstedt wieder zurück im Adlon

Der Sommelier kehrt als Maître d’hôtel der Lobby Bar in das prestigeträchtige Berliner Hotel zurück.

News

Berlin: Brauhaus Lemke am Alex

Ein Dutzend hauseigene Brauspezialitäten am Hahn, Schnitzel bis Pulled Eisbein Burger und eine eigene Barrel Lounge.

News

Die Berliner »Data Kitchen« ist eröffnet

Online oder via App bestellen, das Gericht wird »a la Minute« zur gewünschten Zeit von Alexander Brosin bereit gestellt.

News

Bar Convent Berlin feiert weltweiten Barboom

Zum 10-jährigen Jubiläum herrschte reger Besucherandrang, Bartender aus der ganzen Welt feierten »Bartender's christmas«.

News

Das Rutz feiert 15 Jahre Wein und Genuss

Die beliebte Berliner Weinbar begeht ihr Jubiläum mit Gaumenfreuden von »Ehemaligen« und 15-Liter-Weinflaschen, wir verlosen 1x2 Tickets!

News

Berliner Meisterköche – die Nominierten 2016

Zum 20. Mal sucht Berlin die Besten in fünf Kategorien, großes Finale im September.

News

»Bijou Bar & Restaurant«: Social Fine Dining

Berlin: Im neuen Hotelrestaurant zaubert »noma«-Sternekoch Boris Bouno, Mario Grünfelder kreiert die passenden Drinks.

News

Sharlie Cheen – eine neue Bar in Berlin Mitte

Der Publikumsmagnet bietet auf 200 Quadratmetern Drinks in höchster Qualität.