Bayern: Ein französischer Bäcker begeistert mit EM-Kreationen

© Bäckerei Ways

Bayern: Ein französischer Bäcker begeistert mit EM-Kreationen

© Bäckerei Ways

Die Begeisterung für Fußball ist wieder voll entflammt während der aktuellen UEFA Europameisterschaft und wird von Fans auf unterschiedlichste Weise zum Ausdruck gebracht. Bäckermeister Ludovic Gerboin aus dem oberbayerischen Moosinning beispielsweise, stellt Brote im Ball-Design sowie süßes Gebäck in den teilnehmenden Länderfarben her und verkauft sie tagesfrisch in seiner Bäckerei. Eine bunte Angelegenheit also, die alle Farben des Regenbogens abdeckt. Der Franzose selbst, erklärt die motivierende Inspiration zu seinen Kreationen wie folgt:


»Ich nehme einfach was kommt. Ich nehme sehr oft sehr gemischte Sachen. Das ist die französische Idee und die deutsche Backtradition oder die französische Backtradition und die deutsche Idee — ich wechsele gerne!«


Über den Bäckermeister

Ludovic Gerboin, der ursprünglich aus der Bretagne stammt, hat sein Handwerk in Frankreich gelernt, wo es noch viel mehr traditionelle Kleinbetriebe gibt als in Deutschland. Nach dem Gesellenbrief Bäckerei und Confiseur, kam die Meisterausbildung »Brevet professionnel de boulangerie«, die er so erfolgreich absolvierte, dass es nach Abschluss sogar für ein Auslandsstipendium reichte. Dieses brachte ihn dann ins idyllische Allgäu, wo er 2005 zusätzlich die deutsche Meisterprüfung ablegte und kurz darauf seine Frau Annette kennenlernte. Nach Stationen als Produktionsleiter in diversen Bäckereien, bot man ihm die Übernahme eines Handwerksbetriebs in Moosinning an. Das mittlerweile verheiratete Paar akzeptierte und so führen Sie nach einigen anfänglichen Stolpersteinen und kleineren Zwischenkrisen seit 2010 gemeinsam die Bäckerei Ways

Sein Erfolgsrezept?

Die Fusion deutscher und französischer Handwerkskunst und eine große Portion Kreativität. Und diese bringt Gerboin nun nach seiner regionalen Bekanntheit durch seine Teilnahme am Wettbewerb »Deutschlands bester Bäcker« 2014 nun hoffentlich — und wohl verdient — auch eine deutschlandweite Aufmerksamkeit. Ob er weiter EM-Gebäck für sein Heimatland oder seine Wahlheimat kreieren darf, wird sich heute Abend herausstellen, wenn sich Frankreich-Portugal und Deutschland-Ungarn in den letzten Vorrundenspielen der EM 2021 zum jeweiligen Duell fordern. Gerboins Prognose für den diesjährigen Titel im charmanten deutschözisch: »Ich hoffe auf Frankreich, aber die Belgier zum Beispiel sind seit langem eine gute Mannschaft und warten auch schon lange (Anhm.d.R.: auf den Titel). England ist auch eher ein Außenseiter und Portugal weiß ich nicht ganz, vielleicht dieses Jahr eher nicht. Ich hoffe Frankreich auf alle Fälle und Deutschland ist auch Mitfavorit, aber ich denke und hoffe, dass Frankreich es wird.«

Es bleibt also abzuwarten, in welchen Farben sich die Kreationen für das EM-Finale am 11. Juli wiederfinden werden. Wir wünschen Herrn Gerboin jedenfalls weiterhin viel Erfolg mit seiner einzigartigen Handwerkskunst.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Tim Mälzer: Startschuss für »Chiaro« im »Hotel de Rome«

In Berlin eröffnet das neueste Projekt des Hamburger Star-Kochs, für das er ein bislang einzigartiges Restaurantkonzept entwickelt hat.

News

Die 10 beliebtesten Pasta-Gerichte

Pasta geht immer! Wir haben die zehn Lieblingsrezepte der Falstaff-Community ermittelt.

News

Pasta: Geschichte, Sorten und Rezepte

Pasta ist nicht nur das Nationalgericht Italiens, sondern eine der populärsten Speisen weltweit. Kein anderes Nahrungsmittel hat so viele verschiedene...

News

10 Fakten über Pasta

Die historische Herkunft von Spaghetti & Co liegt nicht in Italien, aber wer hat's erfunden? Und was bringt es, Nudeln an die Wand zu werfen? Fragen...

News

Gans Maximal: So gelingt das perfekte Gansl

Querdenker Max Stiegl ist berühmt für seine Innereienküche. Für Falstaff wagt er sich diesmal aber an einen pannonischen Klassiker und zeigt, worauf...

News

7 »arty« Brunch-Spots in München

In diesen speziellen Münchner Lokalitäten, lässt es sich in besonders inspirierendem Ambiente frühstücken oder brunchen.

News

Die jungen Wilden: Zürcher Gastro-Nachwuchs

Die Gastroszene in Zürich ist bekannt für ihre Innovationskraft. An kreativem Nachwuchs mangelt es der Foodmetropole nämlich nicht.

News

Essay: Das Leben wieder fühlen

Aufbruch und Verfall, Farbenpracht und Nebelschwaden, Romantik und Schwermut. Der Herbst ist eine Jahreszeit starker Gefühle und großer Gegensätze –...

News

Niederösterreichs Top-Heurige 2021

Seit mehr als zehn Jahren werden in Niederösterreich ganz besondere Heurigen mit dem Prädikat »Top-Heuriger« ausgezeichnet. Hier erwarten die...

News

Gesucht: Eine nachhaltige Esskultur

Wie wir essen sagt viel darüber aus, als was wir uns sehen. Dabei zählen Status-Gedanken oft mehr als schlichte Vernunft. Das Künstler-Duo Honey &...

News

Bottura eröffnet »Gucci Osteria« in Tokio

Der italienische Starkoch setzt seine internationalen Aktivitäten fort und eröffnet am 28. Oktober nach dem Restaurant in Los Angeles nun eines in der...

News

Drei Kürbis-Rezepte von Spitzenköchen

Sie sind bunt, oft kurios geformt und immer gesund – Kürbisse sorgen auch bei düsterem Herbstwetter für fröhliche Farbtupfer auf dem Teller. Wie...

News

Kulinarisches Halbfinale gegen Frankreich

Nach dem Sieg gegen Italien steht ein weiterer, nicht nur kulinarisch starker Gegner bevor.

News

Kulinarischer Gewinner: Italien

Im Achtelfinale geht es für Deutschland gegen Italien. Wir haben einen Vorschlag, wie Sie die 90 Minuten kulinarisch füllen können!

News

Kulinarisches Achtelfinale: Die Slowakei im Portrait

Sauerkrautsuppe, Brimsennocken, Schnitzel, Strudel, Bier und Schnaps – die Slowaken mögen es deftig.

News

Stew'n Beer: So kocht EM-Debütant Nordirland

Deutschland trifft auf Nordirland – und damit auf ein kleines Land mit aufblühender Kulinarik!

News

EM-Gegner Polen im kulinarischen Portrait

Fleisch, Fisch und Gemüse: die polnische Küche ist bodenständig und weist kaum regionale Unterschiede auf.

Rezept

EM-Toast

Zum Auftakt der Fußball Europameisterschaft serviert Constantin Fischer diesen Snack – perfekt für Fan-Abende mit Freunden!

News

Kulinarische EM: Ukraine

Jede Familie hat ihr eigenes Borschtsch-Rezept, Vinaigrette ist kein Dressing und statt Smoothis trinkt man hier Uswar.