Barguide 2021: Die besten Bars in Deutschland

Die »Puzzle Bar« in Hamburg wurde zur Neueröffnung des Jahres gekürt.

© Jürgen Müller

Puzzle Bar Barguide 2021

Die »Puzzle Bar« in Hamburg wurde zur Neueröffnung des Jahres gekürt.

© Jürgen Müller

Neueröffnung des Jahres: »Puzzle Bar«, Hamburg

Room with a view: In der Hamburger »Puzzle Bar« lässt sich an einem 15 Meter langen Holztresen erleben, was der Drei-Sterne-Koch Kevin Fehling (seine Rezepte hier) und sein Souschef Dennis Ilies außerhalb des »The Table« am liebsten tun. Sie bringen ihre Gäste in die 16. Etage. Denn so viele Drinks stehen auf der Karte, einer origineller als der andere. Außerdem Hotdogs auf Sterneniveau.


Gastgeber des Jahres: Uwe Christiansen, »Christiansen's«, Hamburg

Vermutlich wäre es einfacher aufzuzählen, was Uwe Christiansen nicht ist. Denn Barmann, Berater, Autor, Gründer, Juror, Moderator und Schauspieler gehören schon einmal nicht dazu. Als Tausendsassa wie er im Buche steht, legt Christiansen nicht nur Wert darauf, es seinen eigenen Gästen im »Christiansen’s« bekömmlich zu machen, sondern jenen weltweit. Er schult Barpersonal bis in den letzten Winkel der Erde und lehrt Gastgebertum auf allen Ebenen. Er ist das eigentliche »Herz von St. Pauli«.

Uwe Christiansen Barguide

© Ingrid von Hoff Photographin


Bartender des Jahres: Maria Gorbatschova, »green door«, Berlin

Sie ist gewiss keine Person, die es auf »Startendertum« oder Ruhm durch Cocktailwettbewerbe abgesehen hat. Die Dedikation der Managerin der Berliner »green door« gilt dem perfekten Drink, dem präzisen Fachwissen über seine Zutaten und dem gekonnten Umgang mit dem Bar-Besteck. In Letzterem genießt sie sogar akademisches Fachwissen, hatte sie ihre Abschlussarbeit in Produktdesign doch über das Cocktailglas geschrieben. Maria Alexandrovna Gorbatschova – das gastronomische Gewissen in einer Person.

© Stefan Maria Rother


Innovativster Bartender Stephan Hinz, »Little Link«, Köln

Über Auszeichnungen mag man geteilter Meinung sein, über Stephan Hinz’ Beitrag für die Gastronomie indes keineswegs (hier zum Interview). Als Barmanager des Kölner »Little Link« verbindet er nicht nur Menschen miteinander, sondern auch Zutaten, Aromen und Speisen mit den Drinks. Er hat eine Eismaschine auf den Markt gebracht, außerdem eine komplette Gläser-Kollektion sowie Bücher und macht keinen Hehl daraus, dass er auch während einer Pandemie an seine Branche glaubt und für sie mit Herzblut und Köpfchen einsteht.

© Cocktailkunst


Barteam des Jahres, »The Grid Bar«, Köln

Ein gutes Barteam zeichnet sich nicht durch dezidierte Attribute aus, sondern durch die Atmosphäre, die es ausstrahlt. In der Kölner »The Grid Bar« sagt jene Atmosphäre: »Nur noch einen Drink.« Ob am Tresen oder von der Ferne – es macht Freude, Marian Krause, Roman Parisis und Laura-Marie Zöllter beim Shaken und Schäkern zuzusehen. So sieht Teamarbeit aus.

© Torben Köster


Bar-Juwel: »Rorschach«, Leipzig

Glücklicherweise gibt es an diesem Tresen keinen Test zu bestehen. Denn in Gesellschaft des herrlich unprätentiösen, dafür aber umso herzlicheren Barteams befindet sich der Gast bereits in bester Betreuung. Und wer genau hinsieht, wird hie und da vielleicht eines Stückchens Lavendelkäse auf oder einigen Tropfen Trüffelöl im Drink fündig ...

© Rorschach Bar


American Bar: »Jigger & Spoon«, Stuttgart

Schon allein der Ort verweist auf seinen äußerst kostbaren Inhalt, denn das »Jigger & Spoon« befindet sich in einem stillgelegten Banktresor. Und was der bewacht, hat seinen Preis. Zum Glück ist der heutige Ort der Öffentlichkeit zugänglich, denn alles andere wäre ein Verbrechen an der Menschheit. Ein heimeliges Juwel, das durch die Nächte funkelt.

© www.maks-richter.com


Restaurantbar: »Blumen«, Frankfurt am Main

Wem der Sinn nach deutsch-französischer Küche auf gehobenem und kreativem Niveau steht, der kehre im »Blumen« ein. Seit rund 16 Jahren sind Micha Mayer und Maxim Kilian Fixsterne am kulinarischen Himmel Frankfurts, den sie 2018 sogar um einen weiteren Fokus auf die Bar bereicherten. Diese fabriziert die köstlichen Drinks zu einem jeden der Menüs.

© Blumen


Hotelbar: »Capella Bar im Breidenbach Hof«, Düsseldorf

Mit Pianoklang und Gesang lässt sich der Düsseldorfer Alltag auf nicht nur schmackhafteste, sondern auch ästhetischste Art vergessen: An einem leuchtenden und golden bestuhlten Tresen- rondell serviert Barchef Carsten Möller aus einer ansehnlichen Spirituosen- und Cocktailkarte, was auch immer das Herz begehrt. Lohnt sich schon allein für den Hanami!

© Mark Seelen


Sonderpreis Special Selection: »Kubaschweski«, München

Gewiss nicht zur Askese oder Abnahme von Pfunden erfunden, sondern für das Gegenteil erschaffen: Das »Kubaschewski« von Eric König ist ein Ort, der dem Leben in all seinen ästhetischen Facetten huldigt. Ein Interieur, das an die Goldenen Zwanziger erinnert, eine Getränkekarte, die rauschhafte Abende quasi erzwingt. Und dann gibt’s auch noch Kaiserschmarrn – noch Fragen?

© Vadim Kretschmer


Neueröffnung: »Sitt Wein«, Stuttgart

Tatsächlich eine Angelegenheit, die immer schon Probleme bereitet hat: Man kann nie so viel trinken, wie man probieren will. Das Stuttgarter »Sitt« hat diesen kulinarischen Lapsus aufge- griffen und einen Ort geschaffen, der jeden Gast zu seinem eigenen Tasting Guide beruft. Definitiv eine Innovation, die ihre dankbare Anhängerschaft finden wird.

Foto beigestellt


Klassische Weinbar »Emma 2«, Essen

Mit mehr als 800 Weinen, Trüffelsalami aus Umbrien, Jahrgangssardinen aus der Bretagne und Käsespezialitäten aus Umbrien in petto kann man nach einem Besuch in der »Emma 2« getrost behaupten, auf wahrhafter Kulinarikreise gewesen zu sein. Man muss bloß deutlich weniger gehen als bei der Weintour durch die Provence – und gemütlicher wird’s sowieso.

© Sven Lorenz


Weinbar in einer Vinothek: »Weinladen St. Pauli«, Hamburg

Die beste Weinbar in einer Vinothek stellt in diesem Jahr der Hamburger Ausgehkiez St. Pauli. Mit einem unprätentiösen Konzept vereint diese Bar alles, was das Herz des weintrinkenden Menschen höherschlagen lässt: heimeliges Ambiente, buntes Fingerfood für den kleinen und Deftiges für den großen Hunger. Und natürlich stets ein befülltes Glas.

Foto beigestellt


Weinrestaurant/-bistro: »Freundschaft«, Berlin

Wer sich inmitten des unwirschen Gefildes der Mitte-Peripherie einen Funken wohlschmeckender Wärme einfangen will, ist in der Bar »Freundschaft« genau richtig. Hinter der oval geformten Bar kann man Willi Schlögl und Johannes Schellhorn von jeder erdenklichen Seite dabei zusehen, wie sie feine Weine kredenzen und Bar Food anrichten. Sieht gut aus.

© www.peterrigaud.com


Falstaff Weinbar- und Cocktailbarguide 2021

Die besten Bars in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die 700 besten Cocktailbars und 350 besten Weinbars, bewertet von Gästen und Insidern.

JETZT BESTELLEN

Mehr zum Thema

News

Barguide 2021: Isabella Lombardo ist Barfrau des Jahres!

Countdown zum Falstaff Weinbar- und Cocktailbarguide 2021: Die Bartenderin der »Lvdwig Bar« wird zur Barfrau des Jahres gekürt!

News

Die besten Weinbars in Deutschland

FOTOS: Im Falstaff Weinbar- und Cocktailbarguide 2021 wurden die besten Weinbars gekürt. »Rocaille« und »Rutz« werden jeweils mit 96 Falstaff Punkten...

News

Countdown zum Barguide: Sonderpreis für Max Riedel

Am Freitag wird der neue Falstaff Weinbar- und Cocktailbarguide 2021 präsentiert. Wir starten mit dem Sonderpreis Barkultur: Die Auszeichnung geht an...

News

100 Jahre Negroni: Der Drink des Grafen

Campari, Gin und Wermut: Das sind die Zutaten des legendären Cocktail-Klassikers Negroni, der heuer 100 Jahre alt geworden ist und von dem es...

News

Mit 46 Bloody Marys um die Welt

Der Kult-Drink mit Wodka und Tomate als Basis kommt nie aus der Mode und inspiriert Barkeeper rund um den Globus zu spannenden Variationen.

News

Geldermann Sekt: Mit Julep Rosé den Sommer genießen

Eine Neuinterpretation des klassischen Mint Julep – Cheers to blackberry and rosemary! Wir verlosen drei Julep Rosé-Sets.

Advertorial
News

Cocktails: Best of Easy Drinking

Diese zehn Drinks lassen sich im Handumdrehen ohne viel Aufwand oder exotische Zutaten zubereiten.

News

Sommer-Drinks: Best of Bowle

Frische Früchte, Wein, Spirits und viel Eis im Mix – wir haben zehn Tipps für erfrischende Bowle und Punch gesammelt.

News

Gin, Wermuth & Co: Pink Spirits im Trend

Kindchen-Schema im Cocktailglas: Beerig-fruchtige Varianten bekannter Spirituosen – von Gin und Aquavit bis Wermut – sorgen in diesem Sommer für Farbe...

News

Quiz: Testen Sie Ihr Gin-Wissen!

Beantworten Sie zehn Fragen und beweisen Sie, ob Sie es verdient haben in den Kreis der Gin-Experten aufzusteigen.

News

Bars und Restaurants lassen die Puppen tanzen

Um trotz Corona-Maßnahmen nicht in halbleeren Lokalen zu sitzen, platzieren Betriebe Schaufensterpuppen im Gastraum – auch im deutschen »Hotel Haase«....

News

Schottland: Homeland of Whisky

Schottland ist nicht nur die Heimat des Whiskys, sondern auch die Region der Welt mit der höchsten Whisky-Brennereien-Dichte.

News

So wird Whisky verkostet

Auch Genießen will gelernt sein. Eine kleine Anleitung für den 
perfekten Schluck Whisky und wie er sein Aroma am besten entfaltet.

News

Das große Falstaff Whisky-ABC

Was versteht man unter »Angels‘ Share«? Worauf bezieht sich die Jahreszahl auf dem Etikett einer Flasche? Falstaff stellt im »Whisky ABC« die...

News

Cocktails für die liebe Frau Mama

Frühlingshafte Drink-Tipps für den Muttertag: Vom Rosato-Spritzer über einen Strawberry Gin Tonic bis zum Schileroyal u.v.m.

News

Der gute Geist des Grappa

Der Tresterbrand Grappa hat sich vom Arme-Leute-Schnaps zum High-Society-Produkt gewandelt. Dabei wird er heute noch genauso hergestellt wie vor...

News

Desinfektionsmittel aus Kölner Klein-Destillerie

Benedikt Brauers hat bisher klein aber fein am Kölner Stadtrand Gin hergestellt. In der Corona-Krise ist aber Desinfektionsmittel stärker gefragt –...

News

Cocktails für zu Hause

Auch die Spirituosen-Szene formiert sich im Kampf gegen die wirtschaftlichen Wehen von Corona. Die Hamburger Brennerei »Drilling« füllt ihre Cocktails...

News

Anti-Corona: Cocktails zuhause genießen

#stayhome – Stefan Hinz vom Kölner »Little Link« bringt preisgekrönte Cocktails nach Hause!

News

Berner Brennerei: Desinfektionsmittel statt Gin

Aufgrund der erhöhten Nachfrage brennt die Schweizer Matte-Brennerei neuerdings Desinfektionsmittel anstatt Gin und Absinthe.