Bar Convent Berlin feiert weltweiten Barboom

© Gili Shani

© Gili Shani

Am 24. Dezember ist bekanntlich Weihnachten – die Barszene hat ihre Bescherung jedoch schon jetzt gefeiert. Zum Bar Convent Berlin, auch bekannt als »Bartender's christmas«, am 11. und 12. Oktober in der »Station Berlin« kamen 317 Aussteller aus 28 Nationen – das ist ein Plus von fast 20 Prozent gegenüber 2015 – und zelebrierten gemeinsam mit 11.064 Fachbesuchern die Welt der Spirituosen. Partnerland zum 10-jährigen Jubiläum war Großbritannien. Das Mutterland von Cider, Gin, Scotch und Co. hat seine Spielwiese in Halle 3 des Messegeländes aufgebaut, direkt im Eingangsbereich der »Station Berlin« sorgte ein »Pimm's London Bus« für Aufsehen.

Bar boomt

2007 als Start-up angefangen ist der Bar Convent Berlin inzwischen Europas führende Premiummesse der Bar- und Getränkeindustrie. Daher ist es kaum verwunderlich, dass sich das Who-is-who der weltweiten Bar-Szene in Berlin eingefunden hat. Bartender aus Paris, London, Tokyo, New York, Sydney und Singapur haben ihren Bars temporär den Rücken gekehrt, große Namen wie Ian Burrell, Phil Duff, Alex Kratena, Salvatore Calabrese oder Dale DeGoff gaben Einblicke in Kreationen und Können. Da »Cocktail is King« auf dem BCB immer auch »Content is King« heißt, gab es zwei Tage lang ein umfassendes Programm aus Vorträgen, Seminaren, Masterclasses und Tastings.

Insgesamt 900 Marken waren auf der Premiummesse vertreten, mit dabei waren unter anderem Campari, Borco oder Beam. Und auch der wachsenden Craft Beer Szene wurde in diesem Jahr mehr Platz eingeräumt: Im Rahmen der Brew Berlin präsentierten sich in diesem Jahr 37 Bier-Aussteller, darunter Carlsberg, Ratsherrn und Stone Brewing.

Auf den Bar Convent 2017 darf man sich jetzt schon freuen: am 10. und 11. Oktober wird den Ausstellern und dem Publikum das gesamte Gelände der »Station Berlin« zur Verfügung stehen.

www.barconvent.com