Austro Designstar Arthur Arbesser entwirft eine Kollektion für Hem

Arthur Arbesser ist auch in der Interior-Welt ein gern gesehener Gast.

© Getty Images

Arthur Arbesser ist auch in der Interior-Welt ein gern gesehener Gast.

© Getty Images

Es ist eine Erfolgsstory, die das schwedische Interior-Label Hem gerade schreibt. Gegründet vor drei Jahren, hat man sich in kürzester Zeit mit Möbel, Lampen, Teppichen und Wohnaccessoires einen Namen gemacht. Einerseits, da die Qualität und das Design der Stücke großartig sind, andererseits bietet man ein Preis-Leistungs-Verhältnis, das man auf diesem Level eher selten sieht. Das funktioniert deshalb, weil das Unternehmen Überproduktion vermeidet und auf Zwischenlagerung verzichtet. Zudem wird intensiv mit jungen Designern zusammengearbeitet, deren Stern im Begriff ist, so richtig am Firmament aufzugehen.

»Interior interessiert mich sehr, weil ich wissen will, wie die Menschen leben und wohnen. Das muss übrigens nichts mit Geld zu tun haben. Es geht darum, wie man in seinem Zuhause Atmosphäre schafft«, erzählt er LIVING. 

Cosiness aus Wolle



Musterknabe

Bestes Beispiel: der Wiener Modemacher Arthur Arbesser. Der 33-Jährige macht gerade in der Modemetropole Mailand Karriere und wurde eben zum Kreativdirektor der Fashion-Marke Fay ernannt. Sein Stil, scheinbar Unvereinbares zusammenzuführen und dabei hochgradig Tragbares zu schaffen, sorgt in Fachkreisen schon länger für Furore. Kräftige Farben, ausdrucksstarke Muster, Dezenz, wenn es sein muss, und dabei nie wirklich langweilig sein, das ist -Arbessers Credo. Das zieht er durch. Egal, ob er jetzt Ringelsocken für Yoox, limitierte Flaschen für Absolut Vodka oder Wohnaccessoires entwirft. Für Hem kreierte der Shootingstar jedenfalls eine ganze Kollektion an Wolldecken. 

Als die Anfrage kam, zögerte der Wiener keinen Moment, denn Abstecher in die Möbelwelt wollte der Kreativgeist immer schon machen. »Interior interessiert mich sehr, weil ich wissen will, wie die Menschen leben und wohnen. Das muss übrigens nichts mit Geld zu tun haben. Es geht darum, wie man in seinem Zuhause -Atmosphäre schafft«, erzählt er LIVING. 

Das Konzept von Hem, das in gewisser Weise Qualitätsdesign demokratisiert, passt besonders in Arbessers Weltsicht, der seinen Ausflug in den Interior-Kosmos verlängert. Anfang des nächsten Jahres kommt eine neue Kollektion mit Deckenentwürfen auf den Markt. Mustergültig.

Mehr zum Thema

News

Cecilie Manz wurde zum »Designer of the year« gekrönt

Bevor die Maison&Objet am Wochenende in Paris startet, wurde der Skandinavierin Cecilie Manz der Titel »Designer of the year« von der Messe verliehen....

News

Designers to watch: Design-Paare

Gemeinsam ist man auch im Kreativprozess weniger allein. Die zwei Designerpaare Raw Edges und Neri & Hu wissen das nur zu gut und bilden auch privat...

News

Mid-Century Modern

Seit »Mad Men« ist Mid-Century Modern wieder en vogue. In diesen Design-Hotels lässt sich stilvoll kosmopolitisch wohnen. Wo Giò Ponti und Co. ihre...

News

5 Jahre Falstaff LIVING

LIVING hat Geburtstag – dass muss gebührend gefeiert werden.

News

Monochrom – Get the look!

Auf monochromen Mix zu setzen ist hip wie schon lange nicht mehr. Die Neuinter­pretation des Stils ist dabei alles andere als eintönig.

News

LIVING hearts: Eye Candy

Strahlend, betörend, hypnotisch – Augen stehen bei Designern zurzeit hoch im Kurs. Diese Teile schärfen die Blickrichtung.

News

Interview: Konstantin Grcic

Konstantin Grcic machte strenge Industrieformen wohnlich. Der Designer, dem gerade die Filmdoku »Design Is Work« gewidmet wurde, gilt als besonnener...

News

LIVING hearts: Black & Gold

Die Kombination Schwarz und Gold sorgt für glamourösen Chic und schimmernde Opulenz. Mit diese ­Key Pieces zeigen Sie viel Gefühl für den Trend und...

News

Designers to watch: Seung-Yong Song und Jonas Stokke

Zwei etablierte Jungdesigner, geografisch weit voneinander entfernt, vereint die Liebe zur Reduktion und die Freude am Brechen von Erwartungen.

News

Living hearts: Round & Round

Interior-Trendsetter lieben im Moment eine Formensprache ohne viele Ecken und Kanten. Langweilig wird einem dabei trotzdem nicht. Eine kleine...

News

Hygge war gestern

Jetzt kommt Lagom! Die schwedische Art, zu entspannen und Lebensglück in der hellen Mitte zu suchen, ist nach Hygge der nächste heiße Wohntrend aus...

News

LOUIS VUITTON ist wieder zu Hause

Louis Vuitton kehrt zu seinen Wurzeln zurück. Im Place Vendôme in Paris, dort wo alles begann, eröffnete am 08. Oktober ein neuer Flagshipstore des...

News

Homestory: Wohnen auf französisch

Oder auch: L’art de vivre à la française. LIVING hat die französische Interior-Designerin und Autorin Sarah Lavoine zum Gespräch getroffen.

News

Brit Chic – Get the look!

Die Falstaff LIVING-Redaktion hat sich auf die Suche nach den gefragtesten Keypieces gemacht, die den Look an der Themse so einzigartig machen.

News

Lifehack: Die perfekte Gallery Wall

Nichts macht ein Zuhause so gemütlich und inspirierend wie eine persönlich gestaltete Gallery Wall.

News

Flower Power: Blühende Restaurants

Designstudios in aller Welt holen die Natur zurück in die Lokale und verhelfen so zu einem unverwechselbaren Look.

News

Designers to watch: Hanne Willmann und Samuel Amoia

Zwei Jungtalente – eines aus Berlin und eines aus New York – hauchen Formen und Oberflächen neues Leben ein.

News

Ruf der Wildnis: Spektakuläre Unterkünfte

Wer sich dem neuen Trend zur Wildnis ausliefert, muss auf Luxus nicht verzichten. Ein Ausflug zu den entlegensten Unterkünften der Welt.

News

Sweet Home Palm Beach

Die Interior-Expertin Andrea Huainigg gewährte Einblicke in ihr neu gestyltes Refugium unter Palmen.

News

Designers to watch: Peter Maly und die Campana-Brüder

Deutsche Reduktion oder brasilianische Poesie? Peter Maly und die Campana-Brüder markieren die zwei eindrucksvollen Enden des Design-Spektrums.