Auslese einer Weinreise: Dallmayr Winzerelite 2017

Frederik Schulte (links), Markus Molitor (rechts).

© David Maupilé

Frederik Schulte (links), Markus Molitor (rechts).

© David Maupilé

Same procedure as every year: Kaum waren die letzten Silvesterböller verhallt, machten sich in München schon die Dallmayr Weinexperten auf ihren exakt 4.235 Kilometer langen Weg. Ihr Ziel: den neuen Jahrgang bei über 40 deutschen und österreichischen Spitzenwinzern verkosten. Die finale Auswahl können Sie, auch das ist eine lange Tradition, auf der Winzerelite in München am 1. April in der Alten Kongresshalle (Tickets hier) verkosten – und natürlich auch kaufen.

Die Route der Dallmayr-Weinexperten.
Die Route der Dallmayr-Weinexperten.

© Saints München

PARTNER AUSGEWÄHLTER WINZER

Warum machten sich die Dallmayr Weinexperten eigentlich so früh auf den Weg? Und dann auch noch durch Schnee, Eis und Wind?

Frederik Schulte, der neue Leiter Weineinkauf bei Dallmayr, empfängt uns im legendären Delikatessenhaus in der Münchner Dienerstraße, um uns diese Frage zu beantworten. Und er weiß gleich mehrere Gründe: »Erst einmal: Wir kennen viele unserer Winzer schon sehr lange. Sie vertrauen uns und sind einfach gespannt, wie wir die Weine einschätzen. Bei manchen sind wir traditionell die ersten, die in den Keller zur Verkostung dürfen. Das ist schon ein Privileg, auf das wir stolz sind und das wir natürlich pflegen.«

Frederik Schulte, Leiter Dallmayr Weineinkauf.
Frederik Schulte, Leiter Dallmayr Weineinkauf.

© David Mauplié

Schulte fährt fort: »Dann haben wir durch die frühen Verkostungen die einmalige Gelegenheit, unseren Kunden ausgewählte Weine ganz exklusiv zu sichern oder Weine, die sonst schnell verkauft sind, schon vor dem offiziellen Verkaufsstart anzubieten. Schulte lächelt ein wenig schelmisch und fügt hinzu: »Natürlich, ich gebe das gerne zu, treibt uns auch die pure Neugier – ich glaube alle, die eine hohe Affinität zum Wein haben, wollen jedes Jahr so schnell wie möglich wissen: Wie ist der neue Jahrgang?«

ABSOLUT ANIMIEREND: DER NEUE JAHRGANG

Ja und – wie ist er denn nun, der Jahrgang 2016? Die Antwort fällt ziemlich enthusiastisch aus: »Wer sehr gerne sehr guten Wein trinkt, darf sich freuen: so animierend habe ich kaum einen Jahrgang erlebt. Der moderate Alkoholgehalt und die vergleichsweise geringe Säure hat gerade die Weißweine früh in Bestform gebracht.« Allerdings gibt es dann doch einen Wermutstropfen.

HOHE QUALITÄTEN, GERINGE ERTRÄGE

Und das liegt an den »Big Five« – eine schon sehr schwarzhumorige Bezeichnung für die fünf großen Plagen des Weinbaus: Spätfrost, Hagel, Echter wie Falscher Mehltau und Botrytis. All das kam letztes Jahr teilweise geballt über die Winzer und so wurden mancherorts nur 10 Prozent der gewohnten Ernte eingefahren. Frederik Schulte: »Oft hätten wir gern das Doppelte, Dreifache oder Vierfache mitgenommen. Aber bei allem Können unserer Winzer bleibt Wein eben ein Naturprodukt, bei dem es eben manchmal geringe Erträge geben kann. So sehe zumindest ich das, und unsere Winzer sehen es genau so.«

Frederik Schulte (links) und Kellermeister Dominik Völk vom Weingut Van Volxem.

Frederik Schulte (links) und Kellermeister Dominik Völk vom Weingut Van Volxem.

© David Mauplié

WER FRÜH BESTELLT, IST KLAR IM VORTEIL

Der Tipp des Weinexperten: »Man sollte in diesem Jahr schon recht zeitnah bestellen, wenn man sich die Winzerelite Weine sichern möchte. Zumal wir trotz geringer Mengen wieder unsere vollen Frühkaufrabatte von bis zu 30 Prozent anbieten.« (Hier können Sie direkt bestellen)

»Einfach Sechs Mal Klasse«, eines der Dallmayr Probierpakete.

© Stefan Randlkofer

NOCH EIN GRUND, DIE WINZERELITE 2017 ZU BESUCHEN: DALLMAYR FRIENDS

Erstmals vertreten auf der Winzerelite sind die Dallmayr Friends. Die vier Winzer kommen ausnahmsweise nicht aus Deutschland oder Österreich, sondern aus dem Friaul und aus Slowenien. Sie haben Weine mit nach München gebracht, die Frederik Schulte »extrem spannend« findet. Warum? »Das sind allesamt handwerklich produzierte Weine, tiefgründig, autochthon und individualistisch weitab vom Mainstream. Echte Entdeckungen und auf jeden Fall eine geschmackliche Horizonterweiterung für jeden Weinliebhaber.« Hört sich tatsächlich alles spannend an – wie so vieles andere bei der Winzerelite. Und so steht für uns fest, nachdem wir von dem Leiter des Dallmayr Weineinkaufs freundlich verabschiedet wurden: Am 1. April geht's auf nach München!

Die Dallmayr Winzerelite 2017 – in diesem Jahr in der Alten Kongresshalle, München.

© David Mauplié

WER AM 1. APRIL ZUR DALLMAYR WINZERELITE 2017 NACH MÜNCHEN KOMMEN WILL, SOLLTE SICH JETZT NOCH SCHNELL TICKETS SICHERN:

www.winzerelite.de

Text: Saints, München | Fotos: David Mauplié

Mehr zum Thema

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Weinbar-mit-Sommelier bei »LiquidLife«

Die Event-Reihe lockt an ausgewählten Wochenenden mit unterschiedliche Küchen- und Sommelierteams in die Vinothek von Carolin Spanier-Gillot.

News

Mit Liebe zum Detail: Publikumswein Schnaitmann

Für die Falstaff Publikums-Trophy lautete das Thema dieses Jahr: alles außer Riesling – und unter zehn Euro. Den Sieg trug ein Weißburgunder aus...

News

Zonin eröffnet Wein Hotel in Edinburgh

Gästezimmer, die nach Zonins italienischen Weingütern benannt wurden und eine Wein-Bibliothek: Das Konzept des neuen »The Wine House Hotel 1821« ist...

News

Aus Kiedrich in die Welt: Weinbotschafter Wilhelm Weil

Wilhelm Weil ist ein rastloser Botschafter – für das Weingut Weil ebenso wie für den Rheingauer Riesling und den deutschen Wein im Allgemeinen.

News

Harald Rüssel kocht temporär auf Gut Cantzheim

Der Sternekoch wechselt das Revier und gibt an 15 Terminen im Januar und Februar gemeinsam mit namhaften Weingütern eine kulinarisches Gastspiel an...

News

Winter Pop Up: Weingießerei im Winzerhof Stahl

Winzer Christian Stahl befeuert den Kachelofen und lädt zu seinem winterlichen Genuss-Intermezzo in gemütlicher Atmosphäre.

News

DIY Gin beim Craft Spirits Festival Destille Berlin

Das Festival für handwerklich produzierte Spirituosen lädt am 3. und 4. März in die Heeresbäckerei zum Verkosten und Selbermachen ein.

News

Taste of Nobu im Mandarin Oriental München

Anlässlich des zweiten Geburtstages kommt der japanische Koch Nobuyuki Matsuhisa am 6. und 7. März in seine deutschlandweit einzige Dependance.

News

Pop-Up-Konzept »Stadtmenü« zur »eat&Style« in Hamburg

Deutschlands größtes Food-Festival ist wieder auf Tour, in Hamburg feiert ein Pop-Up-Konzept mit acht Gastronomen Premiere.

News

Hamburger »Nikkei Nine« zu Gast im Breidenbacher Hof

Die asiatisch-südamerikanische Fusionsküche des Fairmont Vier Jahreszeiten kann vom 3. November bis 2. Dezember auch in Düsseldorf erlebt werden.

News

Das kulinarische Programm der Berlin Food Week

Vom 14. bis 21. Oktober dreht sich in der Hauptstadt wieder alles um die Kulinarik – vom Berliner Döner bis hin zu einem revolutionären...

News

Fine Food Festival im Düsseldorfer Kö-Bogen

Vom 8. bis 10. September laden Düsseldorfer Kö-Gastronomen zu einer kulinarischen Rundreise.

News

Eventtipp für Instagram, Chatbots, künstliche Intelligenz & Co

Instagram Marketing und Digitale Aufmerksamkeit im Tourismus: Die interaktive Rezeption und vieles mehr prägt die Zukunft vieler Touristikerlnnen.

News

Bindi und WIBERG: Eine gute Kombination

Am 04. Oktober veranstalten in Salzburg bindi und WIBERG ein Genuss-Seminar unter dem Motto »Convenience ist, was du daraus machst!« für Gastronomen...

News

Schleswig-Holstein Gourmetfestival mit Spitzenköchen

Das nördlichste Bundesland lockt mit namhaften Vertretern aus der Kulinarikszene bis 4. März 2018 zu genussvollen Veranstaltungen.

News

»GourMeat«: Fleischgenuss mit Gleichgesinnten

Steffen Zubers »Beef Club Estancia« huldigt am 11. September einen Abend lang fleischigen Köstlichkeiten aus Barcelona.