Auslese einer Weinreise: Dallmayr Winzerelite 2017

Frederik Schulte (links), Markus Molitor (rechts).

© David Maupilé

Frederik Schulte (links), Markus Molitor (rechts).

© David Maupilé

Same procedure as every year: Kaum waren die letzten Silvesterböller verhallt, machten sich in München schon die Dallmayr Weinexperten auf ihren exakt 4.235 Kilometer langen Weg. Ihr Ziel: den neuen Jahrgang bei über 40 deutschen und österreichischen Spitzenwinzern verkosten. Die finale Auswahl können Sie, auch das ist eine lange Tradition, auf der Winzerelite in München am 1. April in der Alten Kongresshalle (Tickets hier) verkosten – und natürlich auch kaufen.

Die Route der Dallmayr-Weinexperten.
Die Route der Dallmayr-Weinexperten.

© Saints München

PARTNER AUSGEWÄHLTER WINZER

Warum machten sich die Dallmayr Weinexperten eigentlich so früh auf den Weg? Und dann auch noch durch Schnee, Eis und Wind?

Frederik Schulte, der neue Leiter Weineinkauf bei Dallmayr, empfängt uns im legendären Delikatessenhaus in der Münchner Dienerstraße, um uns diese Frage zu beantworten. Und er weiß gleich mehrere Gründe: »Erst einmal: Wir kennen viele unserer Winzer schon sehr lange. Sie vertrauen uns und sind einfach gespannt, wie wir die Weine einschätzen. Bei manchen sind wir traditionell die ersten, die in den Keller zur Verkostung dürfen. Das ist schon ein Privileg, auf das wir stolz sind und das wir natürlich pflegen.«

Frederik Schulte, Leiter Dallmayr Weineinkauf.
Frederik Schulte, Leiter Dallmayr Weineinkauf.

© David Mauplié

Schulte fährt fort: »Dann haben wir durch die frühen Verkostungen die einmalige Gelegenheit, unseren Kunden ausgewählte Weine ganz exklusiv zu sichern oder Weine, die sonst schnell verkauft sind, schon vor dem offiziellen Verkaufsstart anzubieten. Schulte lächelt ein wenig schelmisch und fügt hinzu: »Natürlich, ich gebe das gerne zu, treibt uns auch die pure Neugier – ich glaube alle, die eine hohe Affinität zum Wein haben, wollen jedes Jahr so schnell wie möglich wissen: Wie ist der neue Jahrgang?«

ABSOLUT ANIMIEREND: DER NEUE JAHRGANG

Ja und – wie ist er denn nun, der Jahrgang 2016? Die Antwort fällt ziemlich enthusiastisch aus: »Wer sehr gerne sehr guten Wein trinkt, darf sich freuen: so animierend habe ich kaum einen Jahrgang erlebt. Der moderate Alkoholgehalt und die vergleichsweise geringe Säure hat gerade die Weißweine früh in Bestform gebracht.« Allerdings gibt es dann doch einen Wermutstropfen.

HOHE QUALITÄTEN, GERINGE ERTRÄGE

Und das liegt an den »Big Five« – eine schon sehr schwarzhumorige Bezeichnung für die fünf großen Plagen des Weinbaus: Spätfrost, Hagel, Echter wie Falscher Mehltau und Botrytis. All das kam letztes Jahr teilweise geballt über die Winzer und so wurden mancherorts nur 10 Prozent der gewohnten Ernte eingefahren. Frederik Schulte: »Oft hätten wir gern das Doppelte, Dreifache oder Vierfache mitgenommen. Aber bei allem Können unserer Winzer bleibt Wein eben ein Naturprodukt, bei dem es eben manchmal geringe Erträge geben kann. So sehe zumindest ich das, und unsere Winzer sehen es genau so.«

Frederik Schulte (links) und Kellermeister Dominik Völk vom Weingut Van Volxem.

Frederik Schulte (links) und Kellermeister Dominik Völk vom Weingut Van Volxem.

© David Mauplié

WER FRÜH BESTELLT, IST KLAR IM VORTEIL

Der Tipp des Weinexperten: »Man sollte in diesem Jahr schon recht zeitnah bestellen, wenn man sich die Winzerelite Weine sichern möchte. Zumal wir trotz geringer Mengen wieder unsere vollen Frühkaufrabatte von bis zu 30 Prozent anbieten.« (Hier können Sie direkt bestellen)

»Einfach Sechs Mal Klasse«, eines der Dallmayr Probierpakete.

© Stefan Randlkofer

NOCH EIN GRUND, DIE WINZERELITE 2017 ZU BESUCHEN: DALLMAYR FRIENDS

Erstmals vertreten auf der Winzerelite sind die Dallmayr Friends. Die vier Winzer kommen ausnahmsweise nicht aus Deutschland oder Österreich, sondern aus dem Friaul und aus Slowenien. Sie haben Weine mit nach München gebracht, die Frederik Schulte »extrem spannend« findet. Warum? »Das sind allesamt handwerklich produzierte Weine, tiefgründig, autochthon und individualistisch weitab vom Mainstream. Echte Entdeckungen und auf jeden Fall eine geschmackliche Horizonterweiterung für jeden Weinliebhaber.« Hört sich tatsächlich alles spannend an – wie so vieles andere bei der Winzerelite. Und so steht für uns fest, nachdem wir von dem Leiter des Dallmayr Weineinkaufs freundlich verabschiedet wurden: Am 1. April geht's auf nach München!

Die Dallmayr Winzerelite 2017 – in diesem Jahr in der Alten Kongresshalle, München.

© David Mauplié

WER AM 1. APRIL ZUR DALLMAYR WINZERELITE 2017 NACH MÜNCHEN KOMMEN WILL, SOLLTE SICH JETZT NOCH SCHNELL TICKETS SICHERN:

www.winzerelite.de

Text: Saints, München | Fotos: David Mauplié

Mehr zum Thema

News

Kulinarisches Heimspiel: So geil isst Düsseldorf

Drei Wochen lang können typische Düsseldorfer Gerichte in siebzehn Top-Restaurants probiert werden.

News

Gewinnspiel: Gustav – Zeit und Raum für guten Geschmack

Der internationale Salon für Konsumkultur verlost 50x je zwei Tagestickets für die Messe in Dornbirn.

Advertorial
News

72 hrs True Italian Food

Während 72 Stunden findet in Berlin das größte Fest der echten italienischen Küche statt.

News

Wein & Freunde: Das Stock Resort lädt zur Weinwoche

Vom 13. bis 18. November wartet ein außergewöhnliches Programm mit der österreichischen Winzerelite, Workshops und Expertendinnern auf die Gäste.

Advertorial
News

Sven Elverfeld kocht beim »The Grand Gelinaz! Shuffle (2)«

Der Drei-Sterne-Koch aus dem »Aqua« in Wolfsburg vertritt Deutschland bei seiner erstmaligen Teilnahme am Köche-Tausch.

News

Roederer Gala im Laurushaus

Am 10. Dezember lädt das Wasserschloss in Essen zu einem fünf Gänge-Menü mit Champagner-Begleitung.

News

Top-Gastronomen kämpfen um WM-Titel im Schnee

Bereits zum 9. Mal gibt sich die internationale Spitzengastronomie Anfang April ein Stelldichein in Ischgl – inklusive Rahmenprogramm der Extraklasse....

News

»eat!Berlin«: Das Feinschmeckerfestival an der Spree

Austern auf der Spree schlürfen oder einem »Österreicherauflauf« in der Cordobar beiwohnen – vom 24. Februar bis 5. März zieht der Genuss durch...

News

Ein ERLEBNIS-Tag, kein Weinseminar!

Döllerers ERLEBNIS-Tag ist eine Weinreise voller Leidenschaft, Spannung und Genuss.

Advertorial
News

»Herz & Niere« und »tulus lotrek« tischen gemeinsam auf

Die Restaurants in der Berliner Fichtestraße laden zu einem kleinen kulinarischen Stadtspaziergang.

News

Kick-off für Hamburgs ersten Spring Beer Day

20 namhafte Brauereien aus Deutschland und Dänemark kommen am 1. April in die Schanzenhöfe und feiern sich und den Frühling.

News

Weinbar-mit-Sommelier bei »LiquidLife«

Die Event-Reihe lockt an ausgewählten Wochenenden mit unterschiedliche Küchen- und Sommelierteams in die Vinothek von Carolin Spanier-Gillot.

News

Weingut am Nil lädt zum 1. Löwen-Festival

Am 21. Mai feiert der Pfälzer Weinort Kallstadt mit Spitzenkulinarik von Alfons Schuhbeck, Kolja Kleeberg und Frank Oehler sowie namhaften Winzern aus...

News

Ihringer Weinkost: Chardonnay im Fokus

Bei der vierten Auflage des Weinfestes am 28. Mai können die Weine von insgesamt 21 Betrieben verkostet werden.

News

Kulinarisches Duo in Düsseldorf

Das kleine Düsseldorfer Gourmet-Festival widmet sich in seiner zweiten Auflage neben der heimischen auch der französischen Kulinarik.

News

»The House of Thomas Henry« mixt Berlin auf

Im Stil der 20er Jahre feiert der Limonaden-Pionier die Welt der Cocktails und Barmixgetränke mit Gästen aus der europäischen Barszene.

News

Electro-Swing-Nights in der Capella Bar

Die Bar des Breidenbacher Hofs wird noch an vier Terminen in diesem Jahr zur Zeitmaschine und zelebriert die goldenen 20er-Jahre.

News

Tickets für die ART Premiere in Salzburg gewinnen!

Mit der ART Salzburg Contemporary & Antiques International 22 – 25 Juni 2017 kommt ein neues frisches Kunstangebot nach Salzburg.

Advertorial
News

Sommelier-Duell in der Heidelberger »Kurfürstenstube«

Florian Bechtel und Christian Connerth begleiten gemeinsam ein sechs-gängiges Menü mit Weinen aus Deutschland und Frankreich.

News

Jahrgangsverkostung auf Burg Reichenstein

Auf der sagenumwobenen Burg kann man am 18. Juni die 2016er-Jahrgänge einiger umliegender Winzer verkosten, wir verlosen 2x2 Tickets!

Advertorial