Angelika Kirchschlager © Nikolaus Karlinsky
Angelika Kirchschlager © Nikolaus Karlinsky

Angelika Kirchschlager ist eine der vielseitigsten Mezzosopranis­tinnen. Als Opernsängerin wird sie auf den grossen Bühnen dieser Welt – von der Mailänder Scala über die Metropolitan Opera in New York bis zu der Wiener und Münchner Staatsoper – bejubelt.

FALSTAFF Sie sind in Salzburg aufgewachsen. Hat das Ihre kulinarische Identität geprägt?
ANGELIKA KIRCHSCHLAGER Wir waren als Kinder jeden Sonntag bei der Großtante in Morzg zu Schweinsbraten eingeladen. Es handelte sich um ein Schopfstück, gewürzt mit Unmengen von Kümmel und Knoblauch, garniert mit einer dicken Sauce und begleitet von Semmelknödeln. Davon träume ich noch heute, so schmeckt für mich Kindheit.

Kochen Sie auch selbst?
Nein, ich bin nur gut im Zusammenmischen von Gewürzen und Zutaten.

Im Zuge Ihrer Tourneen sind Sie schon fast durch die ganze Welt gereist. Ihre Lieblings­küche?
Die japanische in Japan, die sich doch von dem, was wir sonstwo kredenzt bekommen, erheblich unterscheidet. Das ist alles entweder zu basic und plastic oder zu gestylt.

Ein Essen in Japan, das Sie nie vergessen werden?
Zwei. Ein Sashimi, das dort ultrafrisch auf den Tisch kommt. Dekoriert war es mit der blanken Fischkarkasse samt Kopf und Flosse auf einem vertikal am Teller fixierten Spieß. Als sich das Skelett plötzlich zu bewegen begann, dachte ich erst an eine Sinnestäuschung, was es aber nicht war. Ich bin zwar eine Abenteurerin, aber das war mir dann doch zu viel. Auch bei Spatz am Spieß samt Flügeln, Kopf und Augen habe ich nach einem Anstandsbissen w. o. gegeben.

Welche Restaurants meiden Sie?
Pistaziengrün ausgemalte – das passt nur für den Eissalon; Lokale, wo Musik gespielt wird – das macht mich wahnsinnig und ich sorge auch meist dafür, dass sie abgedreht wird; Restaurants mit Kellnern, die mich ignorieren oder wo der Service so im Vordergrund steht, dass er jede Konversation mit dem Visavis zerstört.

Welche Trends beobachten Sie beim Essen und Trinken?
Die Perfektion bei Privateinladungen. Das beginnt bei den Hightech-Küchen und endet bei den Tellern, auf denen haubenverdächtige Menüs angerichtet sind wie fürs Fotoshooting.

Warum waren Opernsängerinnen früher meist gewichtige Personen und sehen heute aus wie Models?
Es singt sich leichter mit mehr Kilos, man hat mehr Standfestigkeit und ist stärker mit der Erde verbunden. Seit ich viel abgenommen habe, weiß ich aber, dass auch Models gut singen können.

Interview geführt von Johanna Zugmann

Aus Falstaff Deutschland Nr. 06/2015

Mehr zum Thema

  • © APA, OTS, Ludwig Schedl
    05.04.2014
    Tischgespräch: »Auf Topfenstrudel kann ich nicht verzichten«
    Falstaff stellte Helmut Lohner zehn Fragen zum Thema »Essen & Trinken«.
  • Schauspieler Dan Aykroyd liebt die kulinarische Vielfalt Deutschlands /  Foto: urban-drinks.de
    20.09.2015
    Tischgespräch mit Dan Aykroyd
    Der Hollywood-Star über seine »Harley Therapie«, seine eigene Wodka-Marke, Angela Merkel und Bordeaux.
  • Immer mit Hut: Roger Cicero/ Foto: Thomas Schauer
    20.07.2014
    Tischgespräch: »Vegan ist mir teilweise zu umständlich«
    »Mr. Swing«, Roger Cicero über seine Liebe zu Cappuccino, was er niemals essen würde und seinen lang ersehnten Dinner-Partner.
  • Angezogen von Burgund: Tobias Fischer/ Foto: Kilian J. Kessler
    10.05.2014
    Tischgespräch: »Ich würde mit Goethe essen gehen«
    Tobias Fischer von der Frankfurter Bankgesellschaft über seine Liebe zur Schweizer Küche, zu Burgund und seine Suche nach Mocca Joghurt.
  • Axel Dahm kann sich nur an gelungene Restaurantbesuche erinnern. / Foto: beigestellt
    02.03.2014
    Tischgespräch: »Bitte nicht noch einmal Quallen«
    Gerolsteiner-Chef Axel Dahm könnte auf keinen Fall auf Roquefort mit Sauternes verzichten. Auch bei Bordeaux vs. Burgund bezieht er...
  • Nico Rosberg liebt nicht nur bei der Arbeit viele Gänge / Foto: Mercedes-Benz
    02.11.2013
    Tischgespräch: »Kalbsmandeln kann ich nicht ausstehen«
    Formel-1-Pilot Nico Rosberg gibt bei den Spaghetti nach Art seiner Mutter Vollgas. Mit »Gourmetschuppen« ist er seit Kurzem vorsichtig.
  • Mehr zum Thema

    News

    Restaurant der Woche: Kin Dee

    Berlin meets Asien: Im »Kin Dee« gibt es gehobene thailändische Küche mit einer interessanten Weinkarte, von Naturwinzern zu etablierten Erzeugern.

    News

    FRAG DEN KNIGGE! Danke für die Einladung!

    Gute Gäste warten nicht auf die Karte, sie schreiben selbst eine: Danke für die Einladung. Es war uns ein Fest!

    News

    Restaurant der Woche: Zeik

    Küchenchef Maurizio Oster legt in Hamburg eine Küche vor, die staunen lässt. Moderne Küche und lässiger, kompetenter Service bietet das »Zeik«.

    News

    Reportage: Auf Trüffelsuche im Piemont

    Ein Millionengeschäft in Nahaufnahme: Falstaff begleitete im Piemont einen Trüffelsucher und seine Hunde auf der Jagd nach der »Duftenden Diva«.

    News

    Süße Versuchung: Stadthonig

    Imker galten lange als angestaubt und uncool. Eine junge Generation aus den Großstädten erfindet Honig gerade neu – und rettet vielleicht nebenbei die...

    News

    Top 10: Rezepte mit Kürbis

    Ob Hokkaido oder Butternuss: Kürbis eignet sich für viel mehr als bloß zur Herbst-Deko. Wofür? Das verraten wir hier mit einem Best of unserer...

    News

    Restaurant der Woche: Hirsch 32

    In dem Dresdner Restaurant genießt der Gast beim Überraschungsmenü vorzügliche Kulinarik zum kleinen Preis.

    News

    Top 10 Restaurants rund um die Elbphilharmonie

    Die Elbphilharmonie zieht etliche Besucher nach Hamburg – und die Gastronomie in der angrenzenden Hafencity entwickelt sich prächtig. Welche...

    News

    Restaurant der Woche: Saphir

    Im Wolfsburger »Saphir« kommt der Gast beim Neun-Gänge-Menü mit asiatischen Elementen, gespickt mit spektakulären Arrangements, ganz auf seine Kosten....

    News

    Rezeptstrecke: »Mahl-Zeit« – Kochen mit Kaffee

    Wer sagt, dass Kaffee sich nicht fürs Kochen eignet, dem beweisen die Starköche Stefan Heilemann, Juan Amador und Daniel Achilles das Gegenteil.

    News

    »Das ist Präzisionsarbeit, das ist Exzellenz«

    Im Falstaff-Exklusivinterview verrät »Grand Chef« Pierre Gagnaire, was gute Köche ausmacht, wie er mit Erfolgsdruck umgeht und was er von der Küche in...

    News

    Gewinnspiel: »Männerschnupfen« im »Weinhaus Henninger«

    Das »Weinhaus Henninger« ist der ideale Ort zum Entspannen, in altem Gemäuer trifft Genuss auf Kultur. Wir verlosen die Teilnahme an einem...

    Advertorial
    News

    Dallmayr bestätigt: Kunz folgt auf Urbansky

    Wie Falstaff vorab berichtet hatte, übernimmt Christoph Kunz die Leitung im Münchner Gourmetrestaurant. Es heißt ab sofort »Alois«.

    News

    »Symphonie der Genüsse « im Zurheide Feine Kost

    Der Düsseldorfer Supermarkt lud auch in diesem Jahr zu seinem Gourmet-Festival und brachte Genuss und Musik zusammen.

    News

    Restaurant der Woche: Neuhof am See

    Das Restaurant in Gundelfingen ist ein kulinarisches Juwel und sein Koch Hendrik Ketter ein Könner, von dem man noch viel hören wird.

    News

    Essay: Schönheitschirurgie am Teller

    Seit Instagram bestimmt, welcher Koch der tollste ist, haben Kochlöffel ausgedient. Warum sich das Kochen immer weniger um Geschmack, sondern mehr um...

    News

    La Tonda Gentile: Die Königin unter den Haselnüssen

    Die »Sanfte Runde» ist die beste Haselnuss der Welt. Zur Hochform läuft sie im Hügelgebiet der Alta Langa südlich des Piemonteser Städtchens Alba auf.

    News

    Christoph Kunz übernimmt Küchenleitung im »Dallmayr«

    Der bisherige Souschef tritt in München die Nachfolge von Diethard Urbansky an, erfuhr Falstaff exklusiv.

    News

    Berlin Food Week mit Champagner und Lobster Rolls

    Das Food-Festival in der Hauptstadt schickt die Besucher von 17. bis 23. September auf »Roast Trips«, packt Hummer in Milchbrötchen und zeigt, wie...

    News

    Tasca d’Almerita eröffnet neues Lokal »Le Cattive«

    Wein und kultureller Treffpunkt: Tasca d’Almerita eröffnet an der Uferpromenade von Palermo das »Le Cattive«.