Atmosphere Rooftop Bar: Beste Aussichten

Bei cooler Musik und entspannter Stimmung kann man Wein oder Gin aus Österreich genießen und ganz ohne Verzicht am Detox-Retox-Programm teilnehmen.

© Nicole Viktorik

Bei cooler Musik und entspannter Stimmung kann man Wein oder Gin aus Österreich genießen und ganz ohne Verzicht am Detox-Retox-Programm teilnehmen.

© Nicole Viktorik

Nach einem stressigen Arbeitstag betreten wir den Aufzug in der Lobby und mit jeder Etage auf dem Weg nach oben entfernen wir uns vom Alltag. Auf der Dachterrasse angekommen, schlägt uns angenehme Lounge-Musik und fröhliches Stimmengewirr entgegen. Wir betreten eine andere Welt, die uns an die Eleganz der Côte d’Azur und die Leichtigkeit von Portofino erinnert. Die »Atmosphere Rooftop Bar« ist ein entspannt-eleganter Treffpunkt auf buchstäblich höchstem Niveau. Im 8. Stock des »The Ritz-Carlton, Vienna« wird täglich die Leichtigkeit des Lebens gefeiert.

Hier kommt man hin, um den frischen Lebensstil von Wien zu spüren, unkompliziert und doch ganz besonders. Ein wenig extravagant und dennoch gemütlich. Ein Ort für unbeschwerte Sundowner mit einem ganz neuen Blickwinkel auf Wien. Das aufmerksame Serviceteam serviert erfrischende Weißweinspritzer mit regionalen Weinen, prickelnde Spritzer-Variationen mit Wermut oder alpinen Zutaten sowie lokal inspirierte Cocktails und Craft-Biere von Mikrobrauereien aus Österreich.

Mixology in Eigenregie

Die Leidenschaft für einen wirklich guten Gin & Tonic ist ungebrochen und meist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Das Bar-Team der »Atmosphere Rooftop Bar« startete daher eine hochprozentige Offensive mit Craft-Gins aus allen neun Bundesländern (siehe rechts). Hobby-Mixologen dürfen kreativ werden und sich aus dieser umfangreichen Selektion österreichischer Gins ihren persönlichen Signature-Drink kreieren. Neben der Wahl des Gins und des Tonics ist auch die Zugabe von unterstützenden Geschmäckern wie Gurke, Pfeffer, Beeren oder Kräutern wie Rosmarin ausdrücklich erwünscht, um seiner eigenen Gin-&-Tonic-Kreation den letzten Schliff zu verleihen. Dank einiger Tricks und Kniffe kann der Genuss von Gin & Tonic ohne Anstrengung sogar noch maximiert werden. Die Experten der »Atmosphere Rooftop Bar« stehen beratend zur Seite und setzen auf Ballongläser anstelle der klassischen Longdrinkgläser. Einem Burgunderkelch gleich, machen diese bauchigen Stilgläser jede Nuance des Drinks erlebbar.

Patrick Marchl, Vorreiter der österreichischen Gin-Szene und mit drei Wiener Gins vertreten (Rick Gintlemen), betont, dass sich in Österreich nicht nur ein hohes Maß an Diversität, sondern auch eine extrem hohe Qualität etabliert hat. Durch die Vielfalt der Natur und den vorhandenen Pflanzenreichtum können die Gin-Produzenten bei der Kreation ebenso aus dem Vollen schöpfen wie beim Mixen von Drinks.

Einen eher wacholderbetonten Dry Gin kombiniert man am besten mit einem klassischen Tonic Water. Wer es allgemein trockener mag, sollte auf eine ebensolche Tonic-Version zurückgreifen. Gins, die mit fruchtigen Botanicals wie Beeren hergestellt werden, vertragen auch aromatischere Tonic-Kreationen, zitrusbetonte Gins hingegen lassen sich gut mit frischen, aber ebenso mit fruchtigen Tonic-Varianten ergänzen. Probieren geht über Studieren, aber dennoch sollen Spaß und Genuss im Vordergrund stehen und man sollte keine Wissenschaft daraus machen. Da die Fülle an Kombinationsmöglichkeiten auch überfordern kann, steht das Bar-Team jederzeit beratend zur Seite.

Made in Austria

Das gesamte Angebot der »Atmosphere Rooftop Bar« ist eine Würdigung der Leistung heimischer Produzenten. Abgesehen vom Gin-Angebot trifft das ganz besonders auf die Weinauswahl zu. Sindy Kretschmar, die oberste Wein-Verantwortliche des Hauses, ist Falstaff-Sommelière des Jahres 2018 und hat Top-Weine ausgewählt, die zwei Dinge gemeinsam haben: Sie kommen alle aus Österreich und sie sind allesamt biologisch angebaut und ebenso vinifiziert.

Passend zur sommerlichen Untermalung hat Kretschmar mehrere ausgezeichnete Rosé-Weine in die sommerliche Karte aufgenommen, vom gefragten Rosé Viennois von Fiona Figlmüller bis zum fruchtigen Black Betty Pink Rosé von Landauer-Gisperg aus der Thermenregion.

Detox und Retox

Ein leichtes und mediterranes Lebensgefühl macht auch vor gesundheitlichen Fragen nicht halt. Mit großer Raffinesse hat die Bar-Mannschaft der »Atmosphere Rooftop Bar« Cocktails kreiert, die möglichst viele wohltuende Komponenten, Antioxidantien und Vitamine beinhalten. Besonders gesundheitsbewusste Gäste wählen alkoholfreie Detox-Drinks und genießen ohne Promille. Bewusste Genießer wählen aus dem Retox-Bereich und profitieren ebenso von gesundheitsrelevanten Inhaltsstoffen. Oder man wechselt wie bei einer hedonistischen Kur zwischen Detox und Retox ab. Ganz gleich, ob Cocktail oder Mocktail, alle Zutaten sind nahezu ausschließlich aus Österreich. Alpenkräuter, Essenzen, Spirituosen und Vitamine werden zu leichten, jedoch facettenreichen Drinks verschmolzen. Im Fokus stehen dabei neu aufkommende Trends, die sich von ihrem verstaubten Image lösen. Gin war in diesem Bereich wie keine andere Spirituose der Platzhirsch in den vergangenen Jahren.

Retox-Tipp: Der Gesunde zum Nachmixen

»Es ist unseren Gästen eben nicht egal, was sie im Glas serviert bekommen.«
Vanessa Zeising, Bar Manager

Aquavit ist der neue Gin

Die Ladies and Gentlemen der »Atmosphere Rooftop Bar« hingegen sehen zudem die Sternstunde des Aquavits kommen, eines hochprozentigen skandinavischen Klassikers, der hierzulande wenig bekannt ist und oft unterschätzt wird. Es handelt sich dabei um einen Kümmel-Dill-Schnaps, der in puncto Herstellung an Gin erinnert und sich besonders als magenberuhigender Digestif nach dem Essen eignet. Die von den Bartendern der Rooftop-Bar wiederentdeckte Spirituose wird in Verbindung mit Austrian Organic Vodka, Honig, Birne und Apfel zu einem außergewöhnlichen Cocktail mit österreichischem Flair vermixt. Die fruchtig-herbe Kreation hat Potenzial, zum Sommer-Drink des Jahres zu avancieren, und ist dabei noch alles andere als schlecht für den Magen. 

Sehr bekömmlich und erfrischend ist natürlich auch die feine Auswahl an alkoholfreien Getränken, allen voran die typisch österreichische Kräuterlimonade Almdudler. Besondere Gustostückerln sind zudem sind Dr. Filler Cotton Candy, der verblüffend authentisch nach Zuckerwatte schmeckt, und die alpine Limonade Enzo, mit natürlichen Bitterstoffen der Enzianwurzel. Beide Innovationen werden – ganz nach dem Motto »Made in Austria« – von jungen österreichischen Unternehmen produziert.

Egal, ob Detox, Retox oder einfach nur unbeschwerter Genuss, die »Atmosphere Rooftop Bar« ist einer der besten Orte, um laue Sommerabende in Wien zu verbringen. Nur schade, dass die Zeit am schnellsten vergeht, wenn es am schönsten ist.

Gins aus allen Bundesländern

  • Wien: Rick Gintlemen (Rich, Brave, Feel)
  • Niederösterreich: Steinhorn Gin
  • Burgenland: Homemade D-scovery Gin
  • Steiermark: Aeijst Gin, Gölles Hands On Gin, Gin1404, Wacholderbär
  • Oberösterreich: Arg High Dry Gin, Reisetbauer Blue Gin
  • Kärnten: Lavanttaler Gin
  • Salzburg: Guglhof (The dry one, Mr. elegant, The fruity one)
  • Tirol: Roter Turm
  • Vorarlberg: Keckeis Gin, Xi Gin

ERSCHIENEN IN

Falstaff Spezial The Ritz-Carlton, Vienna
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

»260 Grad«: Neue Rooftop-Bar für Berlin

In der Mercedes Benz Arena hat man ab sofort einen beinahe Rundumblick zwischen Oberbaumbrücke und Alexanderplatz, Barchefin Nina Plechatsch legt ihr...

News

»Top Seven«: Neue Rooftop Bar in Hamburg

Eugen Block hat sich einen Traum erfüllt – und das »Grand Elysée« um eine siebte Freiluft-Etage inklusive Drinks, Snacks und Ausblick erweitert.

News

Wermutliche Klassiker

Wir präsentieren fünf klassische Cocktailrezepte, in denen Wermut der Star ist. Vom Vieux Carré bis zum Boulevardier.

News

»Bar Tausend« und »Cantina« mit neuen Chefs

Octavio Osés Bravo gibt der Küche einen neuen Twist, Karim Fadl lädt in der Bar zu einem Lifestyle Trip mit spannenden Drinks.

News

»Tío Pepe-Challenge« 2019 ist entschieden

Der deutsche Finalist Terry Kindt mixte im spanischen Jerez um die Sherry-Krone mit, die sich schlussendlich der Italiener Marco Masiero aufsetzen...

News

München: Premiere für die »M’Uniqo«-Dachterrasse

FOTOS von der einzigartigen Rooftop-Bar und dem Restaurant »The Lonely Broccoli« im Andaz Hotel München Schwabinger Tor.

News

100 Jahre Negroni: Der Drink des Grafen

Campari, Gin und Wermut: Das sind die Zutaten des legendären Cocktail-Klassikers Negroni, der heuer 100 Jahre alt geworden ist und von dem es...

News

Interview: »Bitter ist die neue Avantgarde«

Wenige Menschen kennen sich so gut mit Wermut aus wie Barkeeper Reinhard Pohorec. Viele Jahre hat er sich in der Welt durch dessen Vielfalt gekostet,...

News

Wermut: Den Frühling ins Glas füllen

Eines der schönsten Dinge am Frühling ist der wunderbare Duft. Und eine der besten Möglichkeiten, diesen Duft einzufangen, ist es, Wälder und Wiesen...

News

Schnaps aus der Stadt

Gin, Rum und jetzt auch Whisky: Falstaff zeigt einige der besten Brennereien und Destillerien, die direkt in Großstädten produzieren.

News

Bartrend Foraging: Shaker und Sammler

Ein Küchengarten reicht den Bartendern längst nicht mehr. Selbst gesammelte Drink-Zutaten versprechen maximale Individualität und Cocktail-Geschmack. ...

News

Cocktails für die liebe Frau Mama

Frühlingshafte Drink-Tipps für den Muttertag: Vom Rosato-Spritzer über einen Strawberry Gin Tonic bis zum Schileroyal u.v.m.

News

Barkultur: Bittersüße Symphonien

Es gibt wenig Mixgetränke mit Bitterlikören als Basis. Falstaff-Rookie-Bartender des Jahres, Juri Reib, serviert eine lettische Neuinterpretation aus...

News

Hoamat-Trank aus Oberösterreich

Wenig hat sich am Trink­verhalten geändert, seit Franz ­Stelzhamer dichtete »Ünsa Traubn hoaßt Hopfn, ünsan Wein nennt ma Most«. Nur Oberösterreichs...

News

Extra Reifezeit für Glenmorangie Quinta Ruban

Die beliebte Abfüllung aus Ex-Bourbon und Portweinfässern darf ab sofort 14 Jahre ruhen.

News

Glenmorangie Vintage 1991: Mild, tief, harmonisch

Der vierte Release der Bond House Kollektion No. 1 vereint zwei unterschiedlich nachgereifte Whiskys in einem Hochland-Single-Malt.

News

Whisky statt Joghurt: Bladnoch hat neuen Besitzer

Lediglich eine Handvoll schottischer Whisky-Brennereien sind in Privatbesitz. Der einstige Joghurt-Millionär David Prior hat einer der ältesten des...

News

Interview mit Cocktail-Alchimist Stephan Hinz

Der Inhaber des Kölner »Little Link« über Cocktail-Philosophie, frisches Kölsch und wann er eine Bar sofort wieder verlässt. PLUS: 3 Cocktailrezepte.

News

Das sind die beliebtesten Rooftop-Locations Deutschlands!

Der Sommer steht in den Startlöchern, die Community hat die beliebtesten Rooftop-Locations gekürt. Alle Sieger!