Andrea Franchetti ist verstorben

Andrea Franchettti

Foto beigestellt

Andrea Franchettti

Andrea Franchettti

Foto beigestellt

http://www.falstaff.de/nd/andrea-franchetti-ist-verstorben/ Andrea Franchetti ist verstorben Die Weinwelt trauert um Andrea Franchetti von der Tenuta di Trinoro in Passopisciaro. http://www.falstaff.de/fileadmin/_processed_/4/3/csm_Andrea-Franchetti-a-Passopisciaro-c-beigestellt-2640_a14cb6f854.jpg

Er war eine der unkonventionellsten Persönlichkeiten in der internationalen Weinwelt. Oft zeigte er sich scheu, große Auftritte in der Öffentlichkeit waren nicht das seine. Da ließ er lieber seine Weine für ihn sprechen. Im privaten Rahmen aber konnte man mit ihm stundenlang über Weine reden, über seine aber auch über viele andere auf der ganzen Welt.

Andrea Franchetti war ein ausgewiesener Kenner der Weinregionen in aller Welt, er kannte sich mit den großen französischen Rebsorten ebenso aus wie mit den alten italienischen – und erzeugte aus beiden großartige Weine. In der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember verstarb Andrea Franchetti, an einer unheilbaren Krankheit leidend, im Alter von 72 Jahren in seinem Haus in Rom.

Als Sohn eines italienischen Vaters und einer amerikanischen Mutter wuchs Andrea Franchetti in Rom auf. Der Wein und die Gastronomie hatten es ihm immer angetan. Noch in jugendlichen Jahren gründete er Restaurants in Rom und in der Region Marken. In den 1980er Jahren ging er nach New York wo er sich dem Import großer italienischer Weine widmete. Sein Abenteuer als Winzer begann in den 1990er Jahren. An der Grenze zwischen Toskana und Latium begann er ein altes Landhaus zu restaurieren.

Er beschloss, dort auch Weinberge anzulegen. Da er aber keine Ahnung vom Winzerhandwerk hatte, beschloss er kurzer Hand nach Bordeaux zu gehen. Dort erlernte er die Kunst und Philosophie der Weinherstellung von großen Meistern wie Peter Vinding, Peter Sisseck, Alain Vauthier von Ausone und Luc Thunevin von Valandraud. Im Jahr 1991 pflanzte er seine ersten Weinberge mit Edelreisern aus Bordeaux und 1997, nach einigen Jahren des Experimentierens, brachte er den ersten Jahrgang der Tenuta di Trinoro hervor, der von der internationalen Kritik sofort positiv aufgenommen wurde.

Im Jahr 2000 besuchte er Sizilien, verliebte sich auf den ersten Blick in den Ätna, und begann in Passopisciaro einen Weinkeller anzulegen. Durch die Wiedergewinnung der alten Weinberge von Nerello Mascalese und die Anlage neuer Weinberge mit Sorten wie Petit Verdot, Cesanese di Affile und Chardonnay trug er zusammen mit einer Handvoll anderer Pioniere zur önologischen Renaissance des Ätna-Gebiets bei.

Als einer der Ersten erkannte Andrea Franchetti das Potenzial einzelner Lagen, die sich aus unterschiedlichen Lavaströmen zusammensetzen. Nach burgundischem Vorbild der Cru’s führte er das Konzept der Contrada-Weine ein. Zu Franchettis Errungenschaften am Ätna gehören aber nicht nur die Schaffung der Contrada-Weine, sondern auch die Gründung des renommierten internationalen Weinfestivals »Le Contrade dell'Etna« auf dem jedes Jahr die nun zahlreichen Ätna-Betriebe ihre neuen Weine präsentieren.

Ciao Andrea, fai buon viaggio! Mit deinen Weinen wirst du uns noch lange in Erinnerung bleiben...

Mehr zum Thema

News

Wein-Legende Michael Broadbent ist tot

Der Brite hat den modernen Wein-Auktionsmarkt entscheidend geprägt. Er verstarb im Alter von 92 Jahren.

News

Wolfgang Pfeifer unerwartet verstorben

Mit Wolfgang Pfeifer verliert die Weinwelt viel zu früh einen Menschen voller Leidenschaft und praktischer Vernunft.

News

Bordeaux-Urgestein André Lurton ist tot

Der ehemalige Widerstandskämpfer und spätere Besitzer von zehn Châteaux gilt als Vater der Appellation Pessac-Léognan.

News

Gianfranco Soldera ist tot

Der Montalcino-Winzer war eine der ganz großen Weinpersönlichkeiten Italiens. Der polarisierende Vordenker verstarb am vergangenen Wochenende.

News

Wein-Legende Patrick Léon ist tot

Der Franzose steht für den Erfolg von so renommierten Weingütern wie Mouton-Rothschild, Opus One oder Château d'Esclans.

News

Joël Robuchon ist tot

Der französische Starkoch verstarb in Genf im Alter von 73 Jahren. Mit seinem Gastro-Imperium hatte er so viele Michelin-Sterne wie kein Anderer.

News

Hardy Rodenstock ist tot

Der polarisierende Weinraritätenhändler aus Brandenburg ist im Alter von 76 Jahren verstorben und wurde in seiner Wahlheimat Kitzbühel beigesetzt.

News

Starkoch Anthony Bourdain ist tot

Der gefeierte Fernseh-Koch und Buchautor ist im Alter von 61 Jahren aus dem Leben geschieden. Die Kochwelt trauert um eine große Persönlichkeit.

News

August F. Winkler ist tot

Die Wein- und Gourmetwelt muss den nächsten Verlust hinnehmen, der »Meister der Lebensart« ist am 31. Januar verstorben.

News

Bruno Giacosa ist tot

Einer der ganz großen Männer der Langhe ist von uns gegangen. Seine Weine sind Meilensteine der italienischen Weingeschichte.

News

Christian Millau ist tot

Der französische Pionier der Restaurantkritik ist im Alter von 88 Jahren verstorben.

News

Helmut Thieltges völlig unerwartet verstorben

Die Kulinarikwelt trauert um den drei-Sterne-Koch aus dem Waldhotel Sonnora in Dreis.

News

Barolo-Legende Domenico Clerico verstorben

Der Spitzenwinzer aus dem Piemont erlag 67-jährig seinem Krebsleiden.

News

Dr. Andrew Lorand (1957-2017)

Der Wegbereiter für viele Topweingüter zur Biodynamie, hat den Kampf gegen seine lange, schwere Krankheit verloren.

News

Karl-Heinz »Carlo« Wolf (1949 – 2017)

Der Mann mit vielen großartigen Talenten in den Bereichen Wein und Kulinarik ist nach schwerer Krankheit von uns gegangen.

News

Weinbau-Legende Livio Felluga ist tot

Der italienische Weinbaupionier, der die markante Etikette mit der einprägsamen Landkarte kreiierte, starb im Alter von 102 Jahren.

News

Fritz Hasselbach nach schwerer Krankheit verstorben

Mit Fritz Hasselbach verliert die Welt des deutschen Riesling einen ihrer international angesehensten Winzer – und einen, der gerade im Ausland...

News

Die Mosel trauert um Annegret Reh-Gartner

Die Leiterin und Lenkerin des Weinguts Reichsgraf von Kesselstatt verstarb am 3. Oktober nach schwerer Krankheit wenige Tage vor ihrem 62. Geburtstag.

News

Margrit Mondavi ist im Alter von 91 Jahren verstorben

Die Grande Dame des Napa Valley erlag am Freitag einer Krebserkrankung.

News

Alexander Margaritoff ist verstorben

Am 22. Mai ist der ehemalige Hawesko-Chef Alexander Margaritoff nach schwerer Krankheit gestorben.