André Zauner serviert den perfekten Nikka Whisky Drink

André Zauner hat in Frankfurt den perfekten Drink serviert.

Foto beigestellt

André Zauner hat in Frankfurt den perfekten Drink serviert.

Foto beigestellt

Bartender faszinieren mit Geschicklichkeit einerseits und mit teils ausgefallenen Kreationen andererseits. Doch bei Liebhabern, die sich in der Barszene bewegen, ist nicht nur der Drink wichtig – auch der Umgang des Mixologen mit dem Gast und dessen individuellen Wünschen machen einen gelungenen Abend aus – Bartender mit Skills und Menschenkenntnis tragen zu einem ganzheitlichen Erlebnis bei.

Der japanische Whiskyproduzent Nikka veranstaltet seit 2010 jährlich den »Nikka Perfect Serve«, ein Wettbewerb, der neben der Cocktailkreation auch die Fähigkeit des Einzelnen, den perfekten Gastgeber zu verkörpern in den Fokus stellt. Diese Perfektion stellt in Japan die Grundvoraussetzung dar, um die hohe Kunst des Bartenden zur Gänze zu beherrschen. Dabei gelten zwei Prinzipien, unter denen auch der diesjährige Perfect Serve stand: »Omakase« und »Kakushiaj«.

Der passende Drink und exzellenter Service

In der Frankfurter Gekko Bar, diesjähriger Austragungsort des Nikka Perfect Serve, traten zehn Bartender aus Österreich und Deutschland an, den drei Jurymitglieder Branimir Jrkac (F&B Direktor der Gekko Group), Spitzenköchin Sybille Schönberger und Mario Kappes (Brand Ambassador von Nikka Whisky) den perfekten Drink zu servieren. Dabei galt es, ganz nach dem »Omakase«-Prinzip die Drink-Wünsche von den Jury-Augen abzulesen, den Drink nach dem Prinzip »Kakushiaj« mit einer geheimen Zutat zu verfeinern und so einen besonderen Genussmoment zu schaffen.

Gelungen ist das André Zauner, Bartender der Provocateur Bar im gleichnamigen Berliner Hotel. Sein Drink traf den Geschmack der Jury auf den Punkt. Ohne sich von dem Jury-Schauspiel ablenken zu lassen servierte er auf charismatische Art den Siegercocktail Taketsurus BBQ. »Ich bin total begeistert und hätte nie mit dem Sieg gerechnet! Ich liebe es, für meine Gäste ein perfekter Gastgeber zu sein und versuche immer, dem Gast genau das zu mixen, was er gerade in dem Moment braucht. Ich freue mich riesig, dass ich die Jury von mir als Gastgeber und Mixologe überzeugen konnte.«, so der Bartender.

Anfang Dezember reist André Zauner zum internationalen Wettbewerb nach New York – dem Sieger dort winkt eine Reise nach Japan.

Das Cocktail-Rezept zum nachmixen.

www.nikkawhisky.eu