»Almgrill«: Steakhouse in Alm-Atmosphäre

Saftiges Porterhouse Steak vom Josper Grill.

Foto beigestellt

Saftiges Porterhouse Steak vom Josper Grill.

Saftiges Porterhouse Steak vom Josper Grill.

Foto beigestellt

Der »Almgrill« ist weder bayerisches Restaurant, noch klassisches Steakhouse. Viel mehr präsentiert sich das neu eröffnete Restaurant mit viel Holz, warmen Farben und stimmiger Alm-Atmosphäre – jedoch ohne kitschig oder gar »unecht« im Übermitteln ländlich-alpiner Stimmung zu wirken – als modernes Grillrestaurant. Gekocht wird mit viel Liebe und Leidenschaft von Lars Müller – Küchenchef und zugleich Namensfinder des Grillrestaurants.

Auf dem Teller landen nicht nur beste Grillspezialitäten
(Dry-Aged Beef, verschiedene Steaks, Rücken und Filet am Knochen gereift, BBQ Rub), sondern auch ausgefallene Vorspeisen (Rote Beete Carpaccio, Caponata mit gebackenem Ziegenfrischkäse oder Beeftea ab 5,50 Euro), feine Suppen und tolle Salate. Auch bayerische Klassiker, wie »Almgrill Cordon Bleu«, knuspriger Schweinebraten, Wiener Schnitzel, Böfflamot oder Käsespätzle stehen ab 9,50 Euro auf der Karte. Eine separate Dessertkarte liegt bereit und verspricht Käse aus der Bio-Käserei oder auch Kaiserschmarrn und Co.

Verwendet werden in dem alpinen Restaurant ausschließlich hochwertige Produkte von bester Qualität und so zählen norwegisches Lachsfilet oder auch Hermannsdorfer Käse zu den Lieferanten. Saucen, Dips und Beilagen werden hausgemacht und sind mit viel Liebe zum Detail auf die Speisekarte abgestimmt.

Das Herzstück: Der Josper

Das Herzstück der gut sortierten Speisekarte sind die Spezialitäten vom Josper Grill. Hier kommen echte Grillfans voll auf ihre Kosten. Die Kombination aus Holzkohlegrill und Backofen hat sein Ursprünge in Spanien. Fleisch, Fisch und Speisen, welche auf dem Josper Grill zubereitet werden, werden bei hohen Temperaturen durch gleichzeitiges Räuchern und Braten versiegelt und bieten dadurch beim Verzehr ein ganz besonderes Geschmackserlebnis. Durch die hohen Temperaturen und die außergewöhnliche Zubereitungsmethode werden die Steaks besonders zart und saftig. Neben den verschiedenen Steaks (ab 180 Gramm) werden auch die frischen Fischgerichte (nach Tagespreis) auf dem Jospergrill zubereitet.

Kulinarische Innovation

In dem mit 120 Zimmer ausgestatteten und in Parsdorf gelegenen vier-Sterne-Hotel, gibt es neben dem neueröffneten Grillrestaurant »Almgrill« auch das sowohl für in- als auch externe Gäste zugängliche Almdorf Spa mit fünf hochmodernen Saunen, Aroma-Dampfbad, Infrarot-Zirben-Lounge, Ruheraum und Fitnessbereich. Bereits im Jahr 1960 startete die Familie Erb mit der Hotellerie, 1988 folgte der Ausbau und seit 1998 mit der Übernahme durch Christian Erb eine stetige Erneuerung, Erweiterung und Modernisierung der Räumlichkeiten. Mit der Eröffnung des »Almgrill« samt Josper Grill beweist das Best Western Plus Hotel Erb nun auch erneut im kulinarischen Sinne innovatives Denken und beste Qualität. Regelmäßig finden Veranstaltungen und Events statt. Geschäftsreisende sind genauso willkommen wie Gourmet-Fans und Wellness-Liebhaber.

Info

»Almgrill« im Hotel Erb

www.hotel-erb.de

MEHR ENTDECKEN