Alles wird teurer – auch die »Wiesn«

Die Inflation führt zu Rekordpreisen auch auf der Wiesn.

© München Tourismus/Werner Böhm

Die Inflation führt zu Rekordpreisen auch auf der Wiesn.

© München Tourismus/Werner Böhm

http://www.falstaff.de/nd/alles-wird-teurer-auch-die-wiesn/ Alles wird teurer – auch die »Wiesn« Die Maß auf dem kommenden Oktoberfest wird fast 15 Prozent mehr kosten als bei der jüngsten Auflage 2019. Die Gründe für die teuersten Wiesn aller Zeiten sind vielfältig – und nachvollziehbar. http://www.falstaff.de/fileadmin/_processed_/6/f/csm_webwiesnbierzelt_67a07818aa.jpg

2014 wurde das erste Mal die Zehn-Euro-Grenze für die Maß auf dem Münchner »Oktoberfest« gerissen. So groß der Aufschrei damals war, so froh wären die »Wiesn«-Besucher in diesem Jahr über derartige Preise. Mit einem Durchschnittspreis von 13,35 Euro für die Maß Festbier werden die kommenden »Wiesn« vom 17. September bis 3. Oktober dieses Jahres die wohl teuersten aller Zeiten.

Zwischen 12,80 Euro und 13,70 Euro wird der Ein-Liter-Maßkrug Bier in den 16 Festzelten kosten. Somit wird es gut 15 Prozent teurer als zum vergangenen Oktoberfest im Jahr 2019. Damals zahlte man pro Maß fast zwei Euro weniger.

Nachvollziehbare Gründe

Die Gründe für die Preisanstiege sind vielfältig – und verständlich. Allein die Durchsetzung der 2G-Regeln (geimpft und/oder genesen), die auf der ersten Wiesn der Post-Covid-19-Ära gelten, kosten die Veranstalter Millionen. Da der Eintritt zum Oktoberfest traditionell kostenlos erfolgt, sind die Getränke- und Speisepreise einer der wenigen Hebel, an denen sich finanziell drehen lässt.

Hinzu kommt, dass die Pandemie und der Krieg in der Ukraine sämtliche Rohstoffpreise in die Höhe getrieben haben. Auch ohne Oktoberfest steigen die Bierpreise seit einiger Zeit. Brauer müssen derzeit für ihr Malz fast doppelt so viel zahlen wie noch vor einem Jahr. Auch die energieintensive Glasindustrie, ein wichtiger Zulieferer der Brauereibranche, ist von steigenden Gaspreisen gebeutelt und gibt die Mehrkosten zumindest teilweise an die Abfüller aus der Getränkebranche weiter.

Wo gibt es das günstigste Bier?

In den Genuss der günstigsten Maß kommt man in der »Augustiner Festhalle«. Der Liter »Edelstoff« aus dem traditionellen 200-Liter-Holzfass, das in Bayern »Hirschen« genannt wird, kostet hier 12,80 Euro. Am meisten verlangen die »Käfer Wiesn-Schänke«, das »Schützenfestzelt« und der »Marstall« mit je 13,70 Euro. Und noch ein Tipp für die wirklich günstigste Maß: Im »Museumszelt«, wo alte Oktoberfest-Utensilien vom hölzernen Fahrgeschäfte bis zur historischen Schießbude ausgestellt werden, kostet das Bier sogar nur 12,60 Euro.

Und das Essen?

Zwar haben die Wiesn-Wirte ihre Speisepreise großteils noch nicht gesetzt, doch auch hier darf man sich auf Steigerungen gefasst machen. Ähnlich wie beim Bier sind auch für die Gastronomie die Preise gestiegen, vom Sonnenblumenöl bis zum gasbetriebenen Hendl-Grill. Wie sehr die Preise steigen, wird sich zeigen. Dass das halbe Hendl, wie etwa zuletzt 2019 in der »Augustiner Festhalle« für 11,70 Euro zu haben sein wird, ist jedoch so gut wie ausgeschlossen.

Mehr zum Thema

News

Alfons Schuhbeck muss vor Gericht

Das Landgericht München I hat die Anklage wegen Steuerhinterziehung gegen den bekannten Gastronomen zugelassen.

News

München: »Schreiberei« eröffnet, von Tohru Nakamura inspiriert

Tohru Nakamura liefert Anregungen für ein weiteres Restaurant in München. Wie in seinem Sterne-Restaurant eine Etage darüber vermählen sich auch hier...

News

»Masi Wine Bar« in München eingeweiht

Die »Masi Wine Bar« eröffnete als Gastronomie-Dependance eines italienischen Weinunternehmens bereits im vergangenen Jahr. Nun kann man die 52 offenen...

News

Kochelite zu Gast bei »Tantris«-Geburtstag

Ein halbes Jahrhundert »Tantris«: Zum Jubiläum kam die Crème de la Crème der Köche nach München – um gemeinsam ein vegetarisches Menü zu kochen.

News

Münchner Oktoberfest: Bier wird teurer

Bei der Wiesn wird das Bier rund 15 Prozent mehr kosten als 2019, auch alkoholfreie Getränke werden teurer.

News

Das Oktoberfest 2022 findet statt

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter macht Wiesn-Fans glücklich: Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause findet das größte Volksfest der Welt in...

News

Flughafen München sieht positive Signale

Verkehrsaufkommen zu Ostern bereits bei 70 Prozent des Niveaus vor der Coronakrise.

News

München: Tohru Nakamura eröffnet PopUp

Der frisch gekürte Zwei-Sterne-Koch Tohru Nakamura eröffnet ein zweites Restaurant in München. In der »Bar Tatar« ist der Name Programm.

News

Wohin in München nach 22 Uhr: Top 5 Nachtlokale

Passé ist die bayerische Sperrstunde, zumindest vorerst. Zeit, wieder Orte aufzusuchen, die nach 22 Uhr besonders viel Spaß machen.

News

»Mountain Hub«: Essen auf Sterneniveau am Münchner Flughafen

Erst ein paar Monate offen und schon in aller Munde: Küchenchef Stefan Barnhusen kocht im Restaurant »Mountain Hub Gourmet« in München auf hohem...

News

Positive Bilanz bei Münchner WirtshausWiesn 2021

Die Alternativveranstaltung zum Corona-bedingt abgesagten Münchner Oktoberfest, kann als voller Erfolg verbucht werden. Hier die Zahlen.

News

Tipps und Rezepte für ein Oktoberfest zu Hause

In Ermangelung des Wiesen-Originals kochen wir die Klassiker selbst: Schweinshaxe aka Stelze, Weißwurst und Brezeln. Dazu servieren wir das passende...

News

München: Ab 18. September »Wirtshauswiesn« statt Oktoberfest

Die Münchner Wirte laden — wie bereits im Vorjahr — in ihre Wirtshäuser, statt in Wiesnzelte und bieten so eine Alternative zum geliebten Volksfest.

News

München: Neuer Küchenchef im Mandarin Oriental heißt Lommatzsch

Mit seinen mehr als 20 Jahren Berufserfahrung in Hotellerie und Gastronomie bringt Lucas Thomas Lommatzsch einen großen Erfahrungsschatz in Sachen...

News

Noch mehr Ärger für Schuhbeck

Für den bekannten TV-Koch kommt es noch dicker: Es droht eine Anklage wegen Steuerhinterziehung. Außerdem geht das Bundesamt für Justiz gegen ihn vor.

News

München: Holger Stromberg verkauft jetzt vegane Hotdogs

Gemeinsam mit dem Food-Tech Start-up Organic Garden hat der Spitzenkoch plant-based Hotdogs kreiert — so schmeckt Nachhaltigkeit.

News

Tohru Nakamura kocht ab Herbst in der »Schreiberei«

Wo der Spitzenkoch kurzzeitig das PopUp »Salon Rouge« etablierte, entsteht ein neues Gourmetrestaurant – in einem von Münchens ältesten Häusern. Auch...

News

Bobby Bräuer liefert Menü im Oldtimer

Der Küchenchef des Münchner »EssZimmer« stellt sein Vier-Gänge-Menü einmal täglich persönlich zu – und zwar in einem Oldtimer.

News

»FC Bayern Welt« eröffnet in Münchner Innenstadt

FOTOS: Ein riesiger Fanshop, zwei Restaurants und ein Boutiquehotel sollen Ende 2020 eröffnen. Als Gastro-Partner konnte Do & Co gewonnen werden.

News

»Vier Jahreszeiten Kempinski« renoviert wiedereröffnet

FOTOS: Das Münchner Hotel hat 20 Millionen Euro für einen neuen Look mit frischem Design investiert und jetzt seinen neu gestalteten Restaurant- und...