Alles über Naturwein

© Klaus Gaggl

© Klaus Gaggl

Bio/Biodynamisch

Bioweine sind nicht zwingend Natural oder Orange. Die gesetzlichen Vorschriften umfassten lange Zeit nur den Anbau. Chemisch-synthetische Spritzmittel und Dünger dürfen beim Anbau nicht eingesetzt werden und im Keller dürfen etwas weniger Schwefel und Zusatzstoffe als beim konventionellen Weinbau eingesetzt werden. Biodynamische Produzenten setzen im Rebberg zusätzlich Pflanzenstärkungsmittel ein, vergleichbar mit der Homöopathie, und sind im Keller noch etwas strenger reguliert als Biowinzer. Auch biodynamisch produzierte Weine sind nicht per se Natural oder Orange.

Orange Wine

Orangeweine sind maischevergorene Weiß-weine. Das bedeutet, sie werden im Grunde wie Rotweine produziert, also mit der Beerenhaut und den Kernen vergoren. Der Wein bleibt bei diesem Prozess zwischen mehreren Tagen bis zu einem Jahr oder länger mit der Maische in Kontakt und nimmt währenddessen Farb- und Gerbstoffe auf. Die Weine weisen oftmals eine dunklere Farbe auch, weshalb sich der Name Orangewein etablierte. Per se haben sie nichts mit Naturweinen zu tun, denn auch konventionell arbeitende Winzer haben das Verfahren mittlerweile für sich entdeckt, schwefeln die Weine aber beispielsweise genauso wie normalen Weißwein. Aufgrund der Andersartigkeit im Geschmack kann man Orange­weine getrost als neue Weinfarbe neben Weißwein, Rosé und Rotwein bezeichnen.

Amphorenwein

Maischevergorene Weißweine sind seit mehreren tausend Jahren bekannt. In ihrem Herkunftsland Georgien werden sie seit jeher in Amphoren, sogenannten Qvevris, ausgebaut. Ende der 1990er-Jahre begann eine Gruppe von Winzern im Friaul, dieses Verfahren zu adaptieren – von hier aus breitete es sich in der Folgezeit über ganz Europa hin aus.

Der Begriff Amphorenwein bezieht sich dabei jedoch lediglich auf die Reifung von Wein im Amphoren und setzt weder biologischen Anbau noch Maischevergärung oder den Verzicht auf Schwefel voraus.

Naturwein

Naturwein gibt es im Grunde nicht, denn der Anbau von Trauben und das Einkellern ist immer ein Akt des Menschen. Trotzdem wird damit eine bestimmte Produktionsphilosophie umschrieben. Die meisten Winzer arbeiten biologisch oder biodynamisch und setzen im Rebberg wie auch im Keller auf Verzicht. Das heißt: niedrige Erträge, keine Zusatz- und Hilfsstoffe, keine Schönung, keine Filtration und andere Manipulationen sowie ein Verzicht oder ein achtsamer Einsatz von Schwefeldioxid zur Haltbarmachung. 

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 06/2018
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Ein Paradies am Fuß des Tafelbergs

Das Weingut De Grendel erzeugt Spitzenweine – aus dem Geist einer alten Familientradition und mit dem Know-how eines passionierten Weinmachers.

Advertorial
News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Die zweite Chance des Orleans

Bevor der Riesling seinen Siegeszug antrat, wuchs in Deutschlands Weinbergen eine eigenwillige Sorte namens Gelber Orleans. Jetzt beginnen...

News

Monteverro – Topweine dank lebendiger Böden

Sorgfältiger Umgang mit dem Boden, große Aufmerksamkeit für das Sichtbare – den Pflanzen und Organismen über der Erde – aber auch gegenüber dem...

Advertorial
News

Die Sieger der Lagrein-Trophy 2019

Lagrein ist eine autochthone Südtiroler Rotweinsorte, die heute zu den erfolgreichsten Rotweinsorten des Landes zählt. Die Klosterkellerei Muri-Gries,...

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Weinstube Eselsburg

Anette Berberich empfängt Weinfreunde seit 2008 in rustikalem und gemütlichem Ambiente. Topgewächse ergänzen die Gerichte der traditionellen Pfälzer...

Advertorial
News

Champagne Krug – Clos du Mesnil 2002 gewinnen

Klein und hochexklusiv, dadurch zeichnen sich die Champagner von Krug aus. Wir verlosen zwei Flaschen Clos du Mesnil aus dem Jahr 2002 im Wert von je...

Advertorial
News

Lieblingswein 2020: Bestellen Sie Ihr Weinpaket!

Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy verleihen wir auch 2020 wieder einen Publikumspreis – bestellen Sie jetzt Ihr Weinpaket!

News

Die besten Chardonnays aus aller Welt

Chardonnay ist die beliebteste weiße Qualitätsrebsorte der Welt und wird rund um den Globus kultiviert. Dieses delikate Dutzend sollte man einmal im...

News

Falstaff Lieblingswein 2020 – die Nominierten

Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy 2020 kürt Falstaff in Kooperation mit Gerolsteiner auch in diesem Jahr eine Publikumstrophy!

News

Markgräflerland: Weine aus dem Dreiländereck

Der Landstrich im Dreiländereck zwischen der Schweiz, dem Elsass und Deutschland entwickelt sich zu Badens Avantgarde. Die Winzer nützen den...

News

So kommen die Perlen in den Wein

Ausgeklügelte, traditionell gewachsene Techniken bringen die Bläschen in den Wein. Heute kommen vor allem zwei zur Anwendung, und eine dritte erlebt...

News

Gewürztraminer: Die ganze Pracht

In der Kellerei Tramin in Südtirol fand ein Workshop zum Gewürztraminer statt. Aus dem Elsass war die Domaine Albert Mann mit ihren Weinen mit dabei....

News

Masseto: Klima sorgte für »hochklassische« Ernte

Der atypische Wetterverlauf in der Toskana erwies sich nachträglich als ideal für die Weinqualität. Die Ernte auf Masseto erinnere an die großen...

News

Méthode Charmat: Die ökonomische Alternative

Statt in der Flasche, werden die Weine bei der Méthode Charmat ein zweites Mal in großen Drucktanks vergoren.

News

Méthode Ancestrale: Prickelnde Renaissance

Die Méthode ancéstrale ist insbesondere bei Naturweinmachern beliebt. Sie erlaubt eine Schaumweinbereitung ohne Zusatzstoffe.

News

Wein aus den Alpen

Die Alpen sind die Heimat einiger der interessantesten Weinregionen Europas. Ob Nebbiolo, Merlot, Chardonnay oder Pinot Noir – die großen Weinsorten...

News

Duero: Iberiens Lebensader

Ein Fluss, zwei Länder: Der Duero fließt auf fast 900 Kilometern von Altkastilien bis nach Portugal. An seinen Ufern liegen einige der bekanntesten...

News

100 Punkte für Dom Pérignon P2 2002

Late Releases des legendären Champagnerhauses bringen zwei Mal 100 Falstaff-Punkte. Enormes Potenzial für weitere Jahrzehnte.