Alkoholfrei durch den »Dry January«

Rocco Tolomeo steht für Drinks höchster Qualität.

© Brigitte Jurczyk

Rocco Tolomeo steht für Drinks höchster Qualität.

Rocco Tolomeo steht für Drinks höchster Qualität.

© Brigitte Jurczyk

Schon Pläne fürs neue Jahr geschmiedet? Vielleicht sogar gute Vorsätze? Laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK-Gesundheit wollen 20 Prozent der Männer und zwölf Prozent der Frauen 2022 weniger Alkohol trinken. Und schon ein Monat ohne, ist eine gute Idee. Das wird ihnen heute leichter gemacht als je zuvor. Fast jede Brauerei bietet alkoholfreie Biere an, wobei gerade die norddeutschen Craft-beer-Brauereien wie Störtebeker aus Stalsund (die brauen gleich drei verschiedene) oder die Hamburger von Kehrwieder überzeugende Alternativen unter 0,5 Prozent vol. auf den Markt bringen.

Und auch bei den Winzern hat es sich herumgesprochen, dass sich die Zahl der gesundheitsbewussten Kunden in den letzten Jahren um ein Vielfaches vermehrt hat. Verstärkt wird nach Wein und Sekt gefragt, der ohne Promille auskommt. Wobei es zugegebenermaßen beim Traubensaft nicht ganz leicht ist, den Alkohol als Geschmacksträger zu ersetzen.

Scharfe Wurzel fürs Brennen in der Kehle

Alkohol ist eines der stärksten Nervengifte. Das hält natürlich die wenigstens davon ab, Wein, Wodka oder Whisky zu trinken. Und doch hat sich eine Art Gegenbewegung entwickelt: Genuss ja, aber bitte ohne Promille. Denn das Gesundheitsbewusstsein nimmt zu, gegessen wird schon längst nicht mehr alles, was auf den Tisch kommt. Und auch in puncto Getränke wissen die Verbraucher zunehmend, was ihnen in welcher Menge bekommt und was und wieviel eher nicht. Aber: »Was trinke ich, wenn ich nicht trinke?« Diese Frage stellten sich Isabella Steiner und Katja Kauf – zwei junge Frauen aus Berlin, die ihren täglichen Trinkgewohnheiten auf den Grund gingen und beschieden: Es reicht!

Ihre Antwort: »nüchtern.berlin« – der erste alkoholfreie Späti Deutschlands in Kreuzberg und ein Onlineshop mit über 200 verschiedenen Alternativen zum Beschwipstsein. Dazu das Buch »Mindful Drinking – Nüchtern, happy, katerfrei« (Knesebeck Verlag, 25 Euro).

© Knesebeck Verlag

Dort benennen sie die Folgen eines allzu ausschweifenden Konsums klar und nüchtern. Aber sie stellen vor allem die Alternativen vor und was der Markt derzeit an Null-Prozentigem hergibt – und das ist viel: Von alkoholbefreitem Bitter (z.B. »Vincent« vom Traditionshaus Schladerer, »This is not orange Bitter« von Undone oder »Herber Hibiskus« von der Apothekerfamilie Dr. Jaglas) bis zu einem raffinierten Ingwerkonzentrat mit Zitrone, Kräutern und Gewürzen. Die scharfe Wurzel vermittelt im Abgang ein ähnliches Gaumengefühl, wie wenn man Hochprozentiges schluckt und lässt dabei eine geballte Ladung an Aromen explodieren (»Gimber« aus Belgien). Für den schnellen Genuss kann man sogar zu alkoholfreien »Premixed Cocktails« greifen, bei denen Cayennepfeffer  für den nötigen Thrill beim Abgang sorgt – und für das Erlebnis, eine Art Aperol Spritz zu trinken (z.B. Spritz ISH).

Alkoholfreier Gin als Vorreiter

Übrigens: Im Bereich des Hochprozentigen war Ben von Seedlips der erste, der diesen Trend zum gesundheitsbewussten Konsum aufgriff und seitdem in England alkoholfreie Destillate herstellt, die sich echte Gin-Alternative anbieten. Mittlerweile sind drei komplexe Mischungen auf den Markt, die sich – mit Tonic gemixt – zu interessanten, nicht-alkoholischen Cocktails mischen lassen. Ein erstaunlicher Beweis, das starke Aromen auch ohne Alkohol überzeugen können. Sein alkoholfreier Gin-Ersatz machte schnell die Runde und ist seitdem in jeder gut bestückten Cocktailbar orderbar.

Sein Beispiel machte Schule. Heute gibt es eine große Range an alkoholfreien Drinks, die eine ebenso große Fangemeinde haben. Gerade auf dem Feld der Null-Promille-Gin-Alternativen findet sich eine schöne Auswahl an überzeugenden Beispielen, mit denen sich ein wunderbarer Gin-Tonic mixen lässt. Dazu gehören der in Dänemark produzierte Ginish, der im Schwarzwald destillierte Black 1905, Pentire, der aus Pflanzen der Nordküste von Cornwall hergestellt wird oder Laøri Juniper No 1, bei dem ein neues Herstellungsverfahren entwickelt wurde, das sich an die französischen Parfumdestillation anlehnt. Botanicals wie Wacholder, Kardamom und Rosmarin werden dabei mit Wasserdampf destilliert und bringen ein Aromenbouquet, das vergessen lässt, das hier kein Alkohol im Spiel ist.

Bars ohne Alkoholausschank

Mittlerweile gibt es sogar Bars, die ganz auf Alkoholausschank verzichten, wie die im Schweizerischen »Hotel Bürgenstock« oder »The Virgin Mary« in Irlands trinkfreudiger Hauptstadt Dublin. Den Bartendern stehen interessante Null-Promille-Alternativen zu Rum, Bitter, Whisky oder Vermouth zur Verfügung. Und das macht erfinderisch, die Aperitif- und Longdrink-Kultur auszuweiten. Auch Rocco Tolano, neuer Barchef aus dem Hotel The Fontenay hoch über den Dächern Hamburgs lässt sich von den neuen Möglichkeiten inspirieren und hat fünf Drinks fürs neue Jahr exklusiv für Falstaff kreiert. Eine neue Barkultur, die Genuss und Gesundheit kombiniert!

Exklusiv für Falstaff kreierte »Mocktails«

Martini Gläser: Vin Basil (hinten), No'spresso (Mitte), Broken Heart (vorne) / Longdrink Gläser: Black Fizz (links), Sugo di Frutta (rechts) 

Foto beigestellt

Broken Heart

  • 4cl Gimber
  • 4cl Apfelsaft
  • 1cl Verjus
  • 1cl Zuckersirup
  • 2cl Sahne floaten
  • Deko: Bruchschokolade

Eine Coupette mit Eiswürfeln vorkühlen. Die Zutaten (bis auf die Sahne) in einen mit Eiswürfeln gefüllten Shaker geben und shaken. Die 2cl Sahne in einem anderen Shaker halbfest schlagen (halbfeste Konsistenz). Dann Gimber, Apfelsaft, Verjus und Zuckersirup  doppelt abseihen, damit keine Eiskristalle im Drink sind. Den Drink in die Coupette umfüllen und die Sahne oben drauf floaten. Als Deko ein Stück Bruchschokolade verwenden.

No’spresso

  • 5cl Dr. Jaglas Hibiskus
  • 4cl Espresso
  • 2cl Zuckersirup

Eine Coupette mit Eiswürfeln vorkühlen. Alle Zutaten in einen Shaker geben und hart shaken. Dann in einen Shaker ohne Eiswürfel umfüllen und soft shaken, um dem Getränk mehr Sauerstoff zu geben. Anschließend ins Glas füllen.
 
Sugo di frutta

  • 5cl Laori Juniper No 1
  • 3cl Früchte Tee
  • 2cl Zitrone
  • 1cl Zucker
  • Filler: Tonic Water
  • Deko: Knallbrause à part 

Ein Longdrinkglas mit Eis vorkühlen. Alle Zutaten (bis auf das Tonic Water) in einen mit Eis gefüllten Shaker geben. Shaken, doppelt abseihen und in ein Glas mit Eiswürfeln geben. Danach mit Tonic auffüllen und die Knallbrause extra reichen.  
 
Black Fizz

  • 5cl Black 1905
  • 2cl Zitrone
  • 1cl Zuckersirup
  • Filler: Soda Water
  • Deko: Essbare Blumen

Ein Longdrinkglas mit Eis vorkühlen. Alle Zutaten (bis auf das Soda Water) in einen mit Eis gefüllten Shaker geben und shaken. Mit Soda Water auffüllen und mit einer essbaren Blume dekorieren. 
 
Vin Basil

  • 6cl Vincent
  • 2cl Limette
  • 3cl Mandelmilch
  • 1cl Zucker
  • Frisches Basilikum
  • Deko: Basilikum Blatt 

Eine Coupette mit Eiswürfeln vorkühlen. Dann zwei Zweige Basilikum in einem Shaker zerstoßen. Danach die Eiswürfel und die restlichen Zutaten dazugeben und kräftig shaken. Im Anschluss doppelt ins Glas abseihen und mit einem Basilikum Blatt garnieren.  

Mehr zum Thema

News

Rezepttipps: Hahnenkamm am Teller

Genuss abseits der Rennstrecke: Anleitung von den Salzburger Spitzenköchen Karl und Rudi Obauer sowie Hahnenkamm-Alternativen für Pasta-Fans und...

News

Sprechen Sie Küchen-Italienisch?

Pizza, Pasta & Co. zählen zu den ultimativen Lieblingsspeisen. Doch wie gut kennen Sie sich mit der Cucina Italiana wirklich aus?

News

Spitzenkoch Jürgen Csencsits verrät sein Lieblingswirtshaus

Falstaff hat dem Spitzenkoch seine Geheimtipps für das Südburgenland entlockt. Diese Buschenschänken und Gasthäuser sollte man unbedingt besuchen.

News

Selbstversuch: Käse zu Hause selber affinieren

Wie man zu Hause Käse affinieren kann – und wie man ihn am besten lagert.

News

Quiz: Food-Know-How – Teil 1

Wie gut kennen Sie sich mit Lebensmitteln aus? Im ersten Teil dreht sich alles um Obst, Gemüse, Gewürze & Co.

News

Die Top 5 Anlaufstellen für fleischlose Küche in München

Zum ersten »rein vegetarischen« Restaurant sind inzwischen einige Adressen dazugekommen – und auch Veganer kommen auf ihre Kosten.

News

Die besten Veggie-Restaurants

Von Kopenhagen bis New York: Diese Restaurants gelten international als Places to be für Veggies.

News

Das steckt hinter dem Veggie-Boom

Wer dauerhaft oder teilweise auf tierische Produkte verzichtet, zelebriert Ernährung als Lifestyle. Und kann dank kreativer Köche trotzdem auf...

News

Kulinarik im Iran: Orient trifft Asien

Durch die wechselvolle Geschichte Persiens und die Lage des Landes an der historischen Seidenstraße ist die iranische Küche zu einer attraktiven...

News

Vegan – Mit Genuss und ohne Mangel?

Vegane Ernährung polarisiert, stellt Vertrautes in Frage, nimmt spätestens seit der Klimadebatte Fahrt auf und braucht für eine gesunde...

News

Hightech auf dem Acker: Die Landwirtschaft von Morgen

Schwimmende Ställe, vertikale Gemüsefarmen und Roboter als Erntehelfer: Wie Technologie die Landwirtschaft der nächsten Jahrzehnte revolutionieren...

Cocktail-Rezept

Razpresso

Ran an den Shaker: Ein Rezept für einen Kaffee-Cocktail ohne Alkohol von »Brewing Bartender« Timon Kaufmann.

Cocktail-Rezept

Red Detox mit iSi »Twist´n Sparkle«

Ein hervorragender Recovery Drink! Rote Rüben sind reich an Vitamin B, Kalium, Eisen und Folsäure.

Cocktail-Rezept

Lavender Breeze

Der alkoholfreie Drink von Rimuss bringt uns mit Lavendelblüten und Rimuss Bianco einen Hauch Côte d'Azur nach Hause.

Cocktail-Rezept

CEDER's Crisp & Tonic

Auf Alkohol verzichten geht nicht mit fehledenm Geschmack und Genuss einher. Dank dem neuen CEDER's Destillat aus Schweden lässt sich ein Klassiker...

News

Der Vocktail: Ein virtueller Cocktail

Das virtuelle Cocktailglas möchte Wasser in Cocktails verwandeln – von der Erscheinung, über die Aromen bis hin zum Geschmack.

News

Antialkoholische Drinks: Es muss nicht immer Wein sein

Zielgruppe und Nachfrage für antialkoholische Drinks sind durchaus vorhanden. Ein Plädoyer für mehr Abwechslung im Glas.

Cocktail-Rezept

Passion Coffee

Mit einem Hauch von Exotik und dem gewissen Extra eines Energiekicks durch die Kaffee-Lavendel-Infusion wird dieser Cocktail zum Erlebnis.

Cocktail-Rezept

Cloudy Sky

Kokosnuss, Ananas, Curacao und Feigen-Aperitif-Essig. Der »Cloudy Sky« verspricht Erfrischung und Tropenfeeling.