Champagner-Perlen
Champagner-Perlen / Foto: KFM, pixelio.de

Der Traum aller Taucher wurde für eine schwedische Crew nahe den finnischen Aland-Inseln wahr: Sie konnten aus einem Wrack einen Schatz bergen. Es sind zwar keine Golddukaten oder Edelsteine, aber womöglich ebenso wertvoll, denn es handelt sich um Champagner-Flaschen, deren Alter auf rund 230 Jahre geschätzt wird. Eine Flasche wurde zu französischen Experten geschickt, um die genaue Herkunft und das Alter zu bestimmen. Wenn die Vermutungen bestätigt werden, dann dürfte ein Stück um die 50.000 Euro wert sein. Und der Fund beläuft sich auf immerhin 30 Flaschen, deren Zustand erstaunlich gut sein dürfte. Die Lagerbedingungen am kühlen und dunklen Meeresgrund waren offenbar optimal und die Taucher dürfen sich möglicherweise über den ältesten trinkbaren Champagner der Welt freuen. Bislang hält eine Flasche Perrier Jouët aus dem Jahr 1825 den Rekord.

Veuve Clicquot im Verdacht
Die Spekulationen über Herkunft und Ziel der Lieferung aus dem 18. Jahrhundert klingen sehr abenteuerlich. Die Finder hoffen, gestützt auf eine Expertise einer Weinexpertin, dass es sich um eine der ersten Lieferungen von Veuve Clicquot handelt. Der Leiter der Tauchmission, Christian Ekström, bestätigt Gespräche mit Moët & Chandon, die sich zu 98 Prozent sicher seien, dass es sich um Veuve Clicquot handle. Denn auf dem Korken war ein Anker zu erkennen – ein Symbol, das in der Champagne nur von der Witwe Clicquot verwendet wurde.

»Hübsche und feine Bläschen«
Die Produktion von Veuve Clicquot habe 1772 begonnen, die erste Flasche sei aber erst 1782 ausgeliefert worden. Durch die Französische Revolution im Jahr 1789 musste die Champagner-Produktion still gelegt werden. Die Spekulationen um das Alter der Flaschen pendeln sich also im Zeitfenster zwischen 1782 und 1789 ein. Die in der Fachwelt weitgehend unbekannte Alander Önologin Ella Grüssner Cromwell-Morgan durfte Medienberichten zufolge den 230 Jahre alten Champagner verkosten und berichtete von »hübschen und feinen Bläschen« und stellte fest, dass die Kreszenz insgesamt »absolut wunderbar« sei. Die Weinexpertin vermutet, dass es sich um eine Lieferung des französischen Königs Ludwig XVI. an den russischen Zaren gehandelt haben könnte.

Video auf welt.de


(von Bernhard Degen)

Mehr zum Thema

News

10 Tipps: So gelingen Glühwein und Punsch

Wir haben genug von zu süßen und überwürzten Heißgetränken.

News

Ein Paradies am Fuß des Tafelbergs

Das Weingut De Grendel erzeugt Spitzenweine – aus dem Geist einer alten Familientradition und mit dem Know-how eines passionierten Weinmachers.

Advertorial
News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Die zweite Chance des Orleans

Bevor der Riesling seinen Siegeszug antrat, wuchs in Deutschlands Weinbergen eine eigenwillige Sorte namens Gelber Orleans. Jetzt beginnen...

News

Monteverro – Topweine dank lebendiger Böden

Sorgfältiger Umgang mit dem Boden, große Aufmerksamkeit für das Sichtbare – den Pflanzen und Organismen über der Erde – aber auch gegenüber dem...

Advertorial
News

Die Sieger der Lagrein-Trophy 2019

Lagrein ist eine autochthone Südtiroler Rotweinsorte, die heute zu den erfolgreichsten Rotweinsorten des Landes zählt. Die Klosterkellerei Muri-Gries,...

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Weinstube Eselsburg

Anette Berberich empfängt Weinfreunde seit 2008 in rustikalem und gemütlichem Ambiente. Topgewächse ergänzen die Gerichte der traditionellen Pfälzer...

Advertorial
News

Lieblingswein 2020: Bestellen Sie Ihr Weinpaket!

Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy verleihen wir auch 2020 wieder einen Publikumspreis – bestellen Sie jetzt Ihr Weinpaket!

News

Die besten Chardonnays aus aller Welt

Chardonnay ist die beliebteste weiße Qualitätsrebsorte der Welt und wird rund um den Globus kultiviert. Dieses delikate Dutzend sollte man einmal im...

News

Falstaff Lieblingswein 2020 – die Nominierten

Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy 2020 kürt Falstaff in Kooperation mit Gerolsteiner auch in diesem Jahr eine Publikumstrophy!

News

Markgräflerland: Weine aus dem Dreiländereck

Der Landstrich im Dreiländereck zwischen der Schweiz, dem Elsass und Deutschland entwickelt sich zu Badens Avantgarde. Die Winzer nützen den...

News

So kommen die Perlen in den Wein

Ausgeklügelte, traditionell gewachsene Techniken bringen die Bläschen in den Wein. Heute kommen vor allem zwei zur Anwendung, und eine dritte erlebt...

News

Méthode Traditionnelle: Die Champagnermethode

Früher galt das durch Flaschengärung entstandene CO2 im Champagnerwein eher als Makel. Der Mönch Dom Pérignon machte die Méthode Traditionnelle zu...

News

Wein aus den Alpen

Die Alpen sind die Heimat einiger der interessantesten Weinregionen Europas. Ob Nebbiolo, Merlot, Chardonnay oder Pinot Noir – die großen Weinsorten...

News

Duero: Iberiens Lebensader

Ein Fluss, zwei Länder: Der Duero fließt auf fast 900 Kilometern von Altkastilien bis nach Portugal. An seinen Ufern liegen einige der bekanntesten...

News

100 Punkte für Dom Pérignon P2 2002

Late Releases des legendären Champagnerhauses bringen zwei Mal 100 Falstaff-Punkte. Enormes Potenzial für weitere Jahrzehnte.

News

Tasca d’Almerita ist »European Winery 2019«

Das sizilianische Weingut überzeugte die Redaktion des renommierten US-Fachmagazins Wine Enthusiast mit herausragender Qualität und nachhaltigem...

News

Ferrari ist Schaumweinproduzent des Jahres

Bei der Champagner- und Sekt-Weltmeisterschaft in London wurde Ferrari Trento mit insgesamt 15 Goldmedaillen ausgezeichnet.

News

Hans Kilger: Die kulinarische Welt eines Bessermachers

Ein rätselhafter Münchner Investor kauft im steirischen Weinland alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Dahinter steht Hans Kilger, der...

News

Barguide 2020: Die Top-Weinbars in Deutschland

Zum ersten Mal mit dabei: Die besten Weinbars in Deutschland wurden im neuen Barguide 2020 gekürt.