Im Bremer Ratskeller lagern zahlreiche Raritäten / Foto: Bremer Ratskeller
Im Bremer Ratskeller lagern zahlreiche Raritäten / Foto: Bremer Ratskeller

Auf diesen Wein ist der Bremer Ratskeller besonders stolz: Der Rüdesheimer 1653, der im speziellen Kellerraum »Rose« lagert, gilt als ältester deutscher Fasswein. Bei einem der vielen Gäste, die in dem Keller jährlich auf Führungen begrüßt werden, stieß dieser Tropfen, der nur ganz selten und dann auch nur in winzigsten Dosen vom Kellermeister und vom amtierenden Bürgermeister probiert werden kann, auf besonderes Interesse. Huang Nubo, Milliardär aus China, machte sofort ein »unmoralisches Angebot« für die Rarität. 150.000 Euro bot der 57-Jährige für eine Flasche des über 350 Jahre alten Weines.

Kellermeister Karl-Josef Krötz schwärmte im Gespräch mit »Falstaff« von seinem »Kulturschatz«: »Diesen Wein kann man keiner technischen Probe oder einer Blindverkostung unterziehen. Und es ist auch kein Wein, den man zwischen Tagesschau und Fußball trinkt. Für diesen Wein muss man bereit sein. Man muss ihm Respekt entgegenbringen, sich in das Jahrhundert hineintrinken und sich im Hochgefühl befinden, privilegiert zu sein und etwas zu erleben, was vorher nur die auserlesenste Persönlichkeiten und Monarchen gekostet haben.«

Aus der Not geboren
Der Rüdesheimer, Jahrgang 1653, lagert in einem 1000-Liter-Fass und soll nach altem Madeira und höchst konzentriert schmecken. Da es damals noch keine reinsortige Bepflanzung gab, handelt es sich um einen »gemischten Satz«. Zudem dürfe man den zeitlichen Kontext nicht vergessen. »1653 war der 30-jährige Krieg gerade einmal fünf Jahre vorbei«, führte Krötz aus, »Deutschland war völlig zerstört. Der Wein war also aus der Not geboren und vor allem ein Tauschmittel. Qualität und Auslese waren eher sekundär.« »Die Rheingauer Chronik«, die unter anderem Wetterkapriolen verzeichnete, vermerkt für das Jahr 1653 nur »gut«.

Einem bestimmten Weingut ist der älteste Fasswein Deutschlands nicht mehr zuzuordnen. »Die Weine kamen damals von Agenten in Mainz oder Köln, wurden flussabwärts nach Köln geschifft, dann mit Fuhrwerken durch Westfalen und wieder per Schiff nach Bremen gebracht.«

Ein vergleichbarer Wein ist Krötz in Europa nicht bekannt. Verständlicherweise möchte er sich nicht gerne vom »Kulturschatz« trennen, andererseits ist die sechsstellige Summe natürlich verführerisch. Die endgültige Entscheidung über den Verkauf liegt nun beim Bremer Bürgermeister Jen Böhrsen.

Reisereporter Norbert Jacques berichtete 1953 in der »Zeit«, Anfang des 20. Jahrhunderts hätte man den Wein für zehn Mark pro Flasche kaufen können - ein klares Argument für Wein als Wertanlage.

Es geht noch älter
Der älteste noch trinkbare Flaschenwein der Welt lagert gute 500 Kilometer weiter südlich ebenfalls in Deutschland. In Würzburg wird ein 1540er Steinwein aufbewahrt, der schon in den Kellern von König Ludwig von Bayern lagerte. 1961 konnte der berühmte Weinexperte Hugh Johnson zwei Schlucke davon verkosten, ehe der Wein aus dem exzellenten Jahrgang ungenießbar wurde. Johnson schwärmte noch Jahrzehnte später von diesem Erlebnis: »Nichts hatte mir bis dahin so klar vor Augen geführt, dass Wein wahrhaftig ein lebendiger Organismus ist, denn diese braune madeiraähnliche Flüssigkeit vor mir hielt noch immer die aktiven Lebenselemente in sich fest, die sie von der Sonne jenes längst vergangenen Sommers in sich aufgenommen hatte«, schrieb er in seinem Buch »Hugh Johnsons Wein-Geschichte« 1990.

(sb)

Mehr zum Thema

News

Die Sieger des Kremstal DAC Rieden Cup 2020

Der Jahrgang 2019 brachte durchwegs Weißweine von animierender Frische und ist von einem klaren Fruchtspiel gekennzeichnet. In der Kategorie »Grüner...

News

5 Fakten über PiWi

Was Sie über PiWi-Weine wissen müssen – die wichtigsten Infos.

News

»Projekt PiWi«: Die perfekte Rebe

Weinbau ohne Spritzmittel? Was wie ein Wunschtraum klingt, könnte nun Realität werden. Dank neuer, gegen Pilze immuner Rebsorten, die trotzdem gute...

News

Die unbekannten Hügel des Veneto

Wie mächtige Ozeandampfer heben sie sich aus der weiten Ebene empor: Die Colli Euganei bei Padova und die Colli Berici und Breganze bei Vicenza....

Advertorial
News

Big Bottle Party online 3: Über 30 Großflaschen gewinnen!

Auch im dritten Teil unserer Online-Big Bottle Party wird es italienisch: Unser Fokus liegt auf den Winzern aus der Toskana, aber auch die...

Advertorial
News

Big Bottle Party online 4: Über 30 Magnums & Co gewinnen!

Im vierten und letzten Teil unserer Online-Big Bottle Party bleiben wir in Italien und stellen die Winzer aus der Lombardei, dem Piemont, Südtirol,...

Advertorial
News

Top 6 Weine zu Schwarzwild

Wildschwein kann auf alle erdenklichen Arten genossen werden – und findet auch zahlreiche Weinbegleiter. Die Falstaff-Weinredaktion verrät welche.

News

Exklusiver Genuss bei der Virtuellen WeinTour

Erleben Sie die 13 deutschen Weinregionen vom 6. bis 15. November online bei der Virtuellen WeinTour des Deutschen Weininstituts!

Advertorial
News

Die ProWein 2021 wird auf fünf Tage verlängert

Die wichtigste Wein-Fachmesse der Welt soll im kommenden Jahr stattfinden, wird Corona-bedingt aber auf 10.000 Besucher pro Tag limitiert.

News

97 Punkte für den Masseto 2017

Die renommierten toskanischen Weinproduzenten Masseto enthüllen nach monatelanger Lagerung zwei neue Weine.

News

Top 5 Weinempfehlungen zu Wild

Herbstzeit ist Wildzeit: Wir haben fünf Spitzen-Sommeliers gefragt, welche Weine sie zu Wild-Gerichten wie Rehrollbraten empfehlen.

News

Die Sieger der Sizilien Trophy 2020

Sizilien ist die größte Anbauregion Italiens. Eine neue Winzer-Generation erzeugt hier hochqualitative Weine. Bei der Falstaff Trophy trugen...

News

Die digitale Falstaff Big Bottle Party 2020 – Teil 1

Im ersten Teil unserer Online-Big Bottle Party lernen Sie die Weingüter aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Spanien kennen. Von...

Advertorial
News

Bollinger PN VZ 15 im Falstaff-Check

94 Punkte für den jüngsten Bollinger-Release, der aus 100 Prozent Pinot Noir kreiert wurde und überwiegend aus dem Jahr 2015 stammt.

News

Lambrusco: Zusammenschluss der Produzenten

Früher als Billigwein abgestempelt hat sich der Lambrusco mittlerweile zu einem Qualitätsprodukt gemausert. Die zunächst getrennt arbeitenden...

News

A-Nobis: Norbert Szigeti eröffnet neue Sektkellerei

FOTOS: Der burgenländische Sekt- und Champagner-Produzent hat eine eindrucksvolle Kellerei ganz nach seinen Wünschen gebaut.

News

Herbstgenüsse aus dem Weinregal bei Müller

Die Herbstzeit ist so schön, wie man sie sich macht: Nun dürstet einen nicht mehr nach leichten Sommerweinen, jetzt braucht man deutlich mehr Tiefe...

Advertorial
News

Einzigartige Machart für Cottinis Paradewein

Calinverno ist der wertigste Wein der Monte-Zovo-Produktion: mit vier weiteren Crus bildet er die Speerspitze des Weinguts aus dem Veneto.

Advertorial