10 Jahre Monteverro kulminieren im 2014er Jahrgang

Georg und Julia Weber, die beiden Inhaber des Weinguts Monteverro.

© Leif Carlsson

Georg und Julia Weber, die beiden Inhaber des Weinguts Monteverro.

Georg und Julia Weber, die beiden Inhaber des Weinguts Monteverro.

© Leif Carlsson

http://www.falstaff.de/nd/10-jahre-monteverro-kulminieren-im-2014er-jahrgang-2/ 10 Jahre Monteverro kulminieren im 2014er Jahrgang Das Jahr 2018 bot dem toskanischen Weingut Monteverro, neben dem zehnjährigen Jubiläum seit der ersten Ernte in 2008, gleich mehrere Gründe das Glas zu heben. http://www.falstaff.de/fileadmin/_processed_/a/8/csm_01-Georg-and-Julia_sunset-_c_-by-Leif-Carlsson-2640_ea130d2b8b.jpg

Die Liebe zum Wein, von der die beiden Inhaber, Julia und Georg Weber, von jeher beseelt sind, hat im Jahr 2003 zur Gründung von Monteverro geführt: 50 Hektar – 35 davon mit Rebstöcken bepflanzt, bilden das Herzstück des Weingutes in der südlichen Maremma, welches sich sanft an die Hügel zwischen Capalbio und dem Monte Argentario schmiegt. 2018 feierte man den zehnten Jahrestag der ersten Lese.

Die ersten vier Weine kamen 2011 auf den Markt: Monteverro, Terra di Monteverro, Tinata und Chardonnay. 2015 wurde das Angebot um zwei neue Weine bereichert: Verruzzo und Vermentino di Monteverro. Sechs Weine, welche auf der Philosophie basieren, dass Qualität, frei von vergänglichen Moden und Trends, oberste Priorität hat. Untermauert wird dieses Credo im Zertifizierungsverfahren für biologischen Anbau, das letztes Jahr eingeleitet und 2019 abgeschlossen sein wird.

Die Weine von Monteverro wussten sich im Laufe eines Jahrzehnts zahlreiche Auszeichnungen und Preise zu sichern, so wie zuletzt die dreifache Auszeichnung beim Best Wine of the World, wo der Monteverro als Best Italian Wine, der Chardonnay als Best Italian White Wine und last but not least der Önologe Matthieu Taunay als Best Winemaker of the World prämiert wurden.

Besonders stolz ist man auf Monteverro aber auch auf den 2014er Jahrgang. In Bolgheri und im Inland der Toskana wird der Jahrgang als außergewöhnlich schwierig eingestuft, da es ein äußerst verregnetes Jahr war. In der südlichen Maremma jedoch, war es überaus gemäßigt und somit waren eindeutig bessere Voraussetzungen geschaffen. Die durchgängig hohen Bewertungen sprechen für sich. Dank der beständigen vor-Ort-Meeresbrise wurden Regenwolken vorsätzlich ins Landesinnere verfrachtet wo sie sich dann, entlang des Apennin-Hauptkamms, stauten und entluden. Die zwischenzeitliche Flaschenreife hat den 2014er eindrucksvoll weiterentwickelt und belegt erneut, dass Monteverro-Weine einfach etwas mehr Zeit brauchen.

www.monteverro.com

Mehr zum Thema

News

Glossar: Alles, was man über Roséweine wissen muss

Von Blanc de Noir bis Weißherbst – Falstaff erklärt die ganze Vielfalt pinkfarbener Weine.

News

Top 10 Premium Jahrgangs-Champagner 2006

Zum Tag des Champagners präsentieren wir Ihnen die zehn besten Champagner aus dem Jahrgang 2006, der als besonders harmonisch gilt.

News

Wie aus Trauben Perlen werden? Bei Ruinart im Handumdrehen!

Zu Gast im Maison Ruinart, dem bereits seit 1729 existierenden und damit ältesten Champagnerhaus der Welt.

News

Rosé – Gekommen um zu bleiben

Während in Sachen Rosé international schon lange die Post abging, lag das Thema in Österreich noch im Dornröschenschlaf. Aber inzwischen ist...

News

Das »Grapes« groovt weiter

»Director of Wine« Justin Leone und sein Team haben die Leitung in Münchens Szene-Weinbar übernommen. Und setzen auf klassische Küche und gereifte...

News

Reisetipp: »Summer Wine School« in Porto

Von Juli bis September können Reisende ihren Wissensdurst in der »Summer Wine School« von World of Wine im malerischen Porto stillen.

News

Giusti kooperiert mit Graziana Grassini

Die Önologin Graziana Grassini und Weinproduzent Ermenegildo Giusti versprechen sich durch die Zusammenarbeit neue, hochwertige Weine.

News

Ornellaia-Auktion bringt 315.000 $ für Guggenheim

Der Verkaufserlös der »Ornellaia Vendemmia d’Artista 2017 Solare« wird zur Gänze dem Solomon R. Guggenheim Museum in New York gespendet.

News

Kellerei Terlan: Faszination der Reife

Die Weißweine der Kellerei Terlan in Südtirol bestechen durch Spannung, Mineralität und lange Reifezeiten.

News

Italien: 21 Weingüter knacken 100 Mio. Marke

Die wichtigsten Weingüter Italiens generieren insgesamt mehr als die Hälfte der gesamten Wertschöpfung des italienischen Weins.

News

Castell lässt Silvaner GG künftig fünf Jahre reifen

Ferdinand Fürst zu Castell-Castell investiert in Geduld – der Jahrgang 2018 kommt erst 2023 auf den Markt.

News

Feuer zerstört Maschinenpark im Weingut Bergdolt

Das VDP-Weingut in Duttweiler in der Pfalz sieht sich mit dem Ausfall aller seiner maschinellen Arbeitsgeräte konfrontiert, der gute Jahrgang 2019...

News

Catena Zapata feiert 100-Punkte Weine in China

Das argentinische Weingut zelebrierte fünf 100-Punkte-Weine an der chinesischen Mauer und würdigte damit ihre lange Weinbautradition.

News

Van Volxem: Kellerneubau mit Ausblick

Es ist genau 20 Jahre her, seit Roman Niewodniczanski das historische Weingut Van Volxem erwarb. Jetzt folgt ein Kellerneubau, der der Saga die Krone...

News

»E. & J. Gallo Winery« kaufen Billig-Weinsortiment

Nicht mehr als 11 Dollar sollen die Weine kosten. »E. & J. Gallo« möchte damit neue Konsumenten erreichen.

News

Freiheitsstrafe für angeblichen »Winemaker«

Roland Nüssler wurde vom Amtsgericht Dresden wegen Betruges in acht Fällen verurteilt.

News

Coppola stellt seine ersten Weine aus Oregon vor

Das neue Weingut von Francis Ford Coppola heißt »Domaine de Broglie« und liegt im US-Bundesstaat Oregon. Angebaut werden Pinot Noir, Chardonnay und...

News

Bernd Demmerer übernimmt Gesamtvertrieb des Esterházy-Weins

Bernd Demmerer übernimmt die Agenden von Stefan Tscheppe am Weingut Esterházy. Somit lenkt er künftig den Weinvertrieb- und Verkauf im In- und...