Foto beigestellt

Ob einen ganzen Raum oder nur eine Wand – eine neue Farbe hat großen Einfluss auf die (vier) Wände. Unsere derzeitigen Favoriten und Farbkombinationen.

19 . Oktober 2021

Highlights setzen

Orangetöne wirken besonders neben natürlichen, erdigen Tönen sehr erfrischend. Braune und beige Wohnaccessoires aus Materialien wie Holz, Bambus und Korbgeflecht fügen sich ebenso gut ein wie Grüntöne. Unser Tipp: Mit trendigen Regenwaldpflanzen wie Calatheas oder Geigenfeigen gleichzeitig dekorieren und für ein gutes Raumklima sorgen.

Luxus pur

Grüntöne sind absolute Klassiker, wenn es um Wandfarben geht. Je nach Schattierung lassen sich hier völlig unterschiedliche Wirkungen erzielen: Ob Waldgrün oder ein pastelliges Pistaziengrün – mit dieser edlen Farbpalette liegt man richtig. Schwarz, Weiß und Cremetöne fügen sich besonders elegant neben Grün ein. Glänzende Akzente in Gold sorgen für einen luxuriösen Look.

Zarte Akzente

Für Vorsichtige, die sich nicht gleich in grelle Farben stürzen wollen, gibt es noch Alternativen zum klassischen Firnweiß. Braun-, Beige- und Grautöne wirken warm und beruhigend. Das macht den Wohnraum besonders erdend und behaglich. Ein weiteres Plus: Zarte Farben eignen sich auch für kleine Räume, da sie diese größer wirken lassen. Wer sich bei der Wandfarbe zurückhält, kann bei den Möbeln und Wohnaccessoires auf knallige Farben setzen, um für mehr Abwechslung zu sorgen.

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 08/2021