© Vienna Design Week

Die diesjährige Vienna Design Week läuft noch bis zum 3. Oktober. Wer Österreichs größtes Design-Event hautnah erleben möchte, muss sich also beeilen. Doch keine Sorge, wir haben fünf Ausstellungen ausgewählt, die Sie dieses Wochenende noch in Ruhe besuchen können.

01 . Oktober 2021

Für die 15. Vienna Design Week ist erstmals Gabriel Roland als Direktor verantwortlich. Das Festival gibt Projekten der österreichischen und internationalen Designszene den Raum, den sie verdienen. Besucherinnen und Besucher des Festivals erwartet innovatives und nachhaltiges Produkt-, Möbel-, Industrie-, Architektur- und Grafikdesign – und das bei freiem Eintritt. LIVING hat für Sie eine Auswahl an Ausstellungen zusammengestellt, die Sie unbedingt sehen sollten.

Beyond trend: Design is about people not just chairs

Eine Ausstellung voller Farben und Geschichten, eine Ausstellung über postpandemisches Design: Mit BEYOND TREND schafft der südafrikanische Designer Nawaaz Saldulker einen Treffpunkt verschiedener Länder und Designerinnen und Designern, einen Ort, an dem der Austausch gefördert, neue Gestaltungslösungen und Alternativen vorgeschlagen werden sollen. Vor dem Hintergrund der noch immer grassierenden Pandemie werden Designideen ausgelotet, die den Menschen in ihr Zentrum stellen und nachhaltige Strategien für unseren Planeten befördern. Ideen, die Geisteswissenschaften miteinbeziehen und Designökosysteme von Grund auf überdenken.

Nawaaz Saldulker
24.9.–3.10.2021, 11–20 Uhr
Festivalzentrale am Sachsenplatz
20., Sachsenplatz 4-6

© vanmarsdesign

Verflochten – Möbeldesign & Geflecht

Das Möbelmuseum Wien widmet sich in diesem Jahr dem Flechten, einer der ältesten Kulturtechniken der Menschheit, die vor allem auch in der Wiener Moderne um 1900 an Aktualität gewann. Im Zentrum der Betrachtung stehen historische Kreationen der Prag-Rudniker Korbwaren-Fabrikation, für die unter anderem Kolo Moser Entwürfe lieferte. Diese Möbel werden auf ihre Relevanz für zeitgenössische österreichische Designerinnen und Designer überprüft: Auf einer Designinsel von Robert Rüf werden aktuelle Positionen von COPA, Soda Designers, WerKnussbaumer und Lisa Stolz ausgestellt, die sich auf unterschiedliche Weise mit dem Thema Geflecht im Möbeldesign auseinandersetzen. Kuratiert von Eva B. Ottillinger | Ausstellungsgestaltung: Robert Rüf | moebelmuseumwien.at

28.9.–3.10.2021, 11–17 Uhr
Möbelmuseum Wien
7., Andreasgasse 7

© Stefanie Freynschlag - Kollektiv Fischka

Erneuern statt Wegwerfen

Neuvermoebelt individualisiert und erneuert alte Küchen, Kleiderschränke oder Sideboards. Das Hauptaugenmerk dieses (Um-)Gestaltungsprozesses liegt auf Ikea-Möbeln. Das Ziel: mit den Alltagsobjekten auch ihre jeweilige Geschichte zu bewahren und so – dem Zeitgeist entsprechend – persönlichen Mehrwert schaffen. Auf einer ideologischen Ebene fahndet Neuvermoebelt eingedenk eines aktuell zu beobachtenden Paradigmenwechsels im Umgang mit unserer Umwelt und unseren Ressourcen nach alternativen Ideen, um Alleinstellungsmerkmale in einer globalisierten Welt zu schaffen. Dabei rückt vor allem die Bereitschaft zu Selbsteinschränkung, Konsumkritik und zeitkonformem Umweltbewusstsein in den Vordergrund. Einfacher gesprochen: Bei Neuvermoebelt wird die Wegwerfgesellschaft einmal richtig vermöbelt. 

24.9.–2.10.2021, 12–19 Uhr
Neuvermoebelt
21., Sebastian-Kohl-Gasse 3–9/ Objekt

© Madgdalena Gruber/Valentina Walderdorff

Design Everyday-Edition

DESIGN EVERYDAY ist eine jährliche Zusammenschau hervorragenden Produktdesigns aus Österreich. Kuratiert und inszeniert von Vandasye aus Anlass und im Auftrag der VIENNA DESIGN WEEK zeigt die Präsentation in erster Linie eines: Objekte für den alltäglichen Gebrauch, die uns nützlich sein wollen sowie positiven Einfluss auf unser Leben, unsere Gesellschaft und unsere Umwelt haben.

Zur fünften Ausgabe von DESIGN EVERYDAY gewinnt das Projekt einen neuen Aspekt dazu: eine eigens aufgelegte Spezialedition eines ikonischen Gebrauchsgegenstandes, der zu gleichen Teilen österreichische Industrietradition wie Angehöriger der Welt von DESIGN EVERYDAY ist. Besucherinnen und Besucher der Festivalzentrale können, solange der Vorrat reicht, Exemplare der Serie erwerben – zum Sammeln und Verwenden.

Vandasye, VIENNA DESIGN WEEK
24.9.–3.10.2021, 11–20 Uhr
Festivalzentrale am Sachsenplatz
20., Sachsenplatz 4-6

© Vandasye

Design Dining: Slovenian Tableware Design

Auf die eine oder andere Weise sind kulinarische Erfahrungen stets mit Design verbunden. Idealerweise sind beide lokal, nachhaltig, sensorisch und rituell. Die Gruppenausstellung DESIGN DINING verschmilzt gestalterische mit kulinarischer Denkweise und präsentiert slowenische Designerinnen und Designer, die in Zusammenarbeit mit dem Chefkoch des renommierten Restaurants TaBar in Ljubljana neue Geschirrteile für ein mehrgängiges Dinner entworfen haben. Die Entwürfe können bei Tisch erprobt und in der Festivalzentrale bewundert werden.

DESIGN DINING wird vom Museum of Architecture and Design (MAO) und dem Centre for Creativity (CzK) im Rahmen der Distributed Design Market Platform organisiert und im Rahmen des Creative Europe-Programmes der Europäischen Union unterstützt.

Alle Programmpunkte und weitere Infos zu den Ausstellerinnen und Ausstellern gibt es auf www.viennadesignweek.at.

 

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 07/2021