© Shutterstock

Sechs Interior-Apps, die beim Einrichten helfen

Das Einrichten einer neuen Wohnung ist oft mit kreativem Chaos verbunden. Welche Farbe soll es werden, welchen Stil möchte man verwenden? Die Antworten auf diese Fragen liefern digitale Helfer. LIVING stellt sechs Interior-Apps vor.

14 . September 2020 - By Katrin Ofner

Es gibt unzählige Programme im App- oder Google-Store, die dabei helfen, Ordnung ins Einrichtungs-Chaos zu bringen. Sie dienen als Merkhilfen, Rechenhilfen, Messgeräte und Visualisierungshilfen. Einige Apps benutzen dafür sogar Augmented-Reality (AR), das mit Hilfe der Kamera die Möbel, Stoffe und Farben virtuell an die gewünschte Stelle platziert. 

Um den Überblick im Meer der Einrichtungs-Apps nicht zu verlieren, hat LIVING sechs Favoriten herausgefiltert. 

Architonic

Mehr als 75.000 Designer-Produkte bietet die App »Architonic« an und ist somit ein hilfreicher Pool an Inspiration für alle, die hochwertiges Design mögen. Innerhalb der App kann man seine Wunschprodukte auch gleich online bestellen. Ebenso werden die neuesten Trends vorgestellt und ein Einblick in die Arbeit von ausgewählten Interior-Designern gewährt. Im Google- sowie App-Store ist die »Architonic« kostenlos.

Paint Tester

Eine neue Wandfarbe muss her, aber welche es genau werden soll, steht noch nicht fest? Mit der App »Paint Tester« kann man sich helfen lassen. Einfach ein Foto vom Raum machen, die gewünschte Farbe auswählen und schon erscheint die Wand im neuen Anstrich - ganz ohne Pinsel. Das Praktische: Dank des Fotos sieht man sofort, ob das Interior zur gewünschten Farbe passen würde. »Paint Tester« ist kostenlos und in Englisch verfügbar. 

My Measures

Eine App, die beim Ausmessen von Räumen und Möbelstücken hilft, ist »My Measures«. Dafür muss man ein Foto des gewünschten Bereichs oder Interiors machen, Maße eintragen und fertig. So hat man die Abmessungen der eigenen Wohnung beim nächsten Möbelkauf gleich zur Hand. Die App ist im App- und Google-Store kostenlos, für die Pro-Version wird allerdings 12,99 Euro verlangt.

Magicplan

Grundrisse von Räumen und Wohnungen hat man nur selten zur Hand. Gut, dass es dafür Apps wie »Magicplan« gibt. Bevor man losstarten kann, muss man sich allerdings ein Nutzerprofil anlegen. Danach kann man mit der Hilfe der App einen Grundriss erstellen oder sich bei der Berechnung der Menge von Fliesen, Boden, Farbe und Co. helfen lassen. Die App ist kostenlos im App- und Google-Store verfügbar.

Hansgrohe@home

Auf der Suche nach neuen Armaturen fürs Badezimmer? Mit der App des Bad-Spezialisten Hansgrohe kann man sich nun kinderleicht die passende aussuchen. Ein Foto machen, Amatur in der Liste auswählen, im Bild platzieren, Größe einstellen und schon ist das Endergbenis sichtbar. Die App ist kostenlos im App- und Google-Store erhältlich. 

Homestyler Interior Design

Wie würde eine Vintage-Kommode im Schlafzimmer aussehen? Würde ein offener Kamin ins Wohnzimmer passen? Diese Fragen werden von der Android-App »Homestyler Interior Design« beantwortet. Aus der Aufnahme eines leeren Raumes macht die App eine 3D-Projektionsfläche, in der virtuelle Möbel und Accessoires beliebig gedreht und skaliert werden können. Auch die Wände lassen sich streichen, tapezieren oder mit Bilder behängen. 

Folge Falstaff Living auf
Folge falstaff living auf

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 05/2020