© lapalma

Gute Gastgeber:innen sind stets auf alles vorbereitet – auch auf zusätzliche Gäste. Damit jeder von ihnen anständig sitzt, bedarf es ausreichender Sitzmöglichkeiten. Stapelstühle sind hierfür die Lösung, vor allem dann, wenn sie so schick sind, wie diese sechs Exemplare.

24 . Oktober 2022 - By Redaktion

In der Regel verfügt man über etwas mehr Sitzmöglichkeiten, als man tatsächlich für sich und die Familie jeden Tag braucht, denn auch Gäste sollen irgendwo sitzen, wenn man eine Party schmeißt. Stapelstühle sind hierfür die ideale Lösung, weil sie wenig Platz beanspruchen, wenn man sie nicht braucht und sie doch jederzeit einsatzbereit in einer Ecke stehen können, ohne negativ ins Auge zu fallen. Gerade dann nicht, wenn sie solch optische Leckerbissen sind, wie diese sechs Design-Exemplare.

Lapalma »Stil«

Bunt geht es bei Stapelstühlen zu, weil sie nicht ständig im Einsatz sind und somit etwas frecher sein dürfen. Den »Stil« von lapalma gibt es in 10 Farben und auch als Barhocker

 

 

 

Magis – »Chair One«

Der »Chair One« von Magis ist ein Leichtgewicht, das im Aluminium-Druckgussverfahren hergestellt und so bearbeitet wird, dass es sich auch im Garten einsetzen lässt.

 

 

 

Moormann – »Pressed Chair«

Auch der »Pressed Chair« von Moormann ist Druck gewohnt, denn aus 2,5 Millimeter starken Aluminiumplatten entstehen diese dreidimensionalen Sitzobjekte, die einfacher kaum sein könnten.

 

 

 

 Kartell – »Papyrus«

Mit dem »Papyrus« geht Kartell in die gewohnt durchsichtige Design-Richtung, wobei sich das Modell optisch an Korbmöbeln orientiert und deren Struktur auf transparentes Polykarbonat zaubert.

 

 

 

Vitra – »Panton Chair«

Ein Klassiker unter Stühlen überhaupt ist der »Panton Chair« von Vitra, mit dessen Design sich Verner Panton den Wunsch eines stapelbaren Stuhls aus einem Guss erfüllte. Ein Freischwinger ist er noch dazu!

 

 

 

Cassina – »Zig Zag Chair«

Gleich Winkel passen gut ineinander, so auch beim »Zig Zag Chair« von Cassina, dessen ikonisches Design auf das Jahr 1934 und den Designer Gerrit Thomas Rietveld zurückgeht.

 

© Falstaff - Kann Produktplatzierung enthalten

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 01/2022