Jedes Jahr das gleiche Nest? Das geht auch anders. LIVING zeigt Ihnen chice Osternester abseits des Gewohnten.

30 . März 2022 - By Moritz Weinstock

Traditionen sind schön, aber manchmal auch etwas langweilig. Zu Ostern immer das gleiche Strohnest verwenden – nutzt sich ab! Und ohnehin sind die geflochtenen Rattankörbe nicht unbedingt der letzte Schrei. 

Wie viel schöner es geht, zeigen uns die Exemplare von Designern und Manufakturen, die, einmal zweckentfremdet, nicht nur an Ostern viel hermachen.

 

 

 

Hay Design – Bead basket

Bunt passt zu Ostern, Filz ebenfalls. Und wenn die beiden Dinge dann auch noch so treffend kombiniert werden, ist der Osterkorb perfekt.

 

Studio Besau Marguerre – Moa Basket

Für die Moa Baskets hat das deutsche Designer-Duo Besau Marguerre eine völlig neue Materialkombination gewagt und elastisches Garn mit Kunstharz verwickelt. Egal ob Obst-. Zeitungs-, oder Osterkorb – die Moa-Kollektion ist auf vielfältige Weise einsetzbar.

 

Vitra – Ceramic Container No. 2

Eier wollen weich gebettet werden – auch wenn sie hart gekocht sind. Dazu verwenden wir an Ostern traditionellerweise Stroh. Aber das macht sich auch gut im Zusammenspiel mit Keramik, wie wir finden.

 

 

 

Seletti – Concrete Chapeau # Bombetta

Ähnliches Spiel, anderer Werkstoff. Der Bombetta von Saletti ist aus Beton gefertigt und aus Hüten, wie wir wissen, schlüpfen ja auch Hasen. Wieso also nicht auch Eier darin ablegen?

 

Jonathan Adler – Gilded Dora Maar Bowl

Beim Osterbrunch geht es quirlig zu, wir richten unseren Blick in alle Richtungen, Gespräche überall. Und damit auch das Osternest für Gesprächsstoff sorgt, haben wir uns für die Dora Maar Bowl von Jonathan Adler entschieden. Einfach mal etwas anderes wagen!

 

Cybex – Hausschwein

Der Hase steht für Fruchtbarkeit und Zeugungskraft, und könnte folglich nicht treffender zur Wiedergeburt Jesus Christus passen, die an Ostern gefeiert wird. Aber ist es gleich Blasphemie, wenn wir auch das Hausschwein ehren wollen?

 

Gufram – La Cova

Na wenn das kein Match ist? Und das ganz ohne Stroh und Rattan! Wir lieben das La Cova von Gufram. Nur leider ist es etwas zu groß für den Frühstückstisch, dafür hat die ganze Familie darin Platz – und wie gemütlich das außergewöhnliche Möbelstück ist!

 

© Falstaff - Kann Produktplatzierung enthalten

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 01/2022