© Solitaire

Multifunktionale Küchenarmaturen: Heiß, Kalt, Sprudel & CO.

Kochendes Wasser oder kalt mit Sprudel? Bedienung per Fuß oder einfachem Sensor? Oder vielleicht doch lieber ein unsichtbares Waschbecken? In punkto Küchenarmaturen hat sich einiges getan. LIVING hat für Sie recherchiert und hier ausgewählte Armaturen mit besonderen Eigenschaften zusammengefasst.

19 . Januar 2023 - By Magdalena Mösenlechner

Quooker Fusion

Für eine Tasse Tee den Wasserkocher anwerfen oder für ein Glas kaltes Wasser extra zum Eisfach greifen – das ist mit der Armatur von Quooker nicht mehr nötig. Hier bekommen Sie direkt aus dem Hahn kochendes oder gekühltes Wasser. Das lästige Geschleppe von unzähligen Mineralwasserflaschen fällt mit diesem Hahn auch flach, denn dank einer speziellen Kartusche ist auch prickelndes Wasser per Knopfdruck möglich.

 

Aquno Select M81 von hansgrohe

Alles Gute kommt von oben – oder eben auch nicht. Die Armatur von hansgrohe kann nämlich auch waagrecht waschen mit dem ganz speziellen SatinFlow. Besonders beim Waschen von Gemüse oder Obst ist diese Funktion in ansprechendem Design sehr praktisch.

 

Grohe Footcontrol

Beim Kochen geht es häufig etwas schmierig zu. Die Hände sind voller Teig und wollen gesäubert werden, aber das Anfassen der Armatur verteilt den Schmutz dann auch auf ebendieser. Das kann mit dem Grohe Footcontrol vermieden werden. Mittels eingebauten Sensors unter der Küchenzeile kann der Wasserhahn ganz einfach mit dem Fuß aktiviert werden.

 

SOLENTA-S SENSO von Blanco

Wer die Füße aus dem Spiel lassen möchte, aber dennoch eine einfache Bedienung wünscht, greift vielleicht zu dem SOLENTA-S SENSO. Diese Armatur ist ebenfalls mittels Sensors zu bedienen, wenn die Hände gerade nicht frei sind.

 

The Waterbase von Solitaire

Ein echter Allrounder in Sachen Multitool – The Waterbase. Einerseits kann der Boden der Spüle hochgefahren werden, um aus dem Sichtfeld zu verschwinden und der Küche klare Linien zu verleihen. Dennoch bleibt sie in diesem Zustand gebrauchsfähig. Andererseits kann auch zwischen kochendem, 80° Grad heißem, lauwarmem, gekühltem und gesprudeltem Wasser gewählt werden. Der Smart Body des Beckens erlaubt es etwaige Spülutensilien wie Schwämme oder Seife außerhalb des Blickfelds zu verstauen.

 

© Falstaff - Kann Produktplatzierung enthalten

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 01/2022