© Foto beigestellt

Mailand Calling! LIVING auf dem Salone del Mobile 2022

Mailand steht dieser Tage wieder ganz im Fokus der Design-Weltöffentlichkeit. Beim Salone del Mobile 2022 und der Fourisalone sind die namhaftesten Marken und Designer der Branche vertreten. Auch LIVING war vor Ort und zeigt Ihnen die Highlights einer der wohl wichtigsten Design-Messen des Jahres.

10 . Juni 2022 - By Angelika Rosam

Der Salone del Mobile 2022, der heuer sein 60. Jubiläum zelebriert, und der Fuorisalone sind in den letzten Tagen in Mailand über die Bühne gegangen. Mit einem reichhaltigen Programm an Veranstaltungen, Installationen und Markteinführungen, aber vor allem mit viel frischer Kreativität. Dafür sorgten spannende Designer, neue Produkte und außergewöhnliche Installationen. LIVING zwar vor Ort und traf alte Bekannte und Kunstschaffende, die die italienische Design-Metropole in ein Kreativ-Eldorado verwandelten.

 

Dior x Philipp Starck

Es könnte kaum cooler sein, dass nun jedes Jahr der klassische Medallion Chair von Dior von internationalen Top-Designern neu interpretiert wird. Waren es 2021 siebzehn Kreative – darunter India Mahdavi – so hauchte in diesem Jahr Designer-Ikone Philippe Starck dem klassischen Möbel anlässlich der Salone Del Mobile neues Leben ein. Mit seinem Design, das den Namen Miss Dior trägt, hat Starck den Stil von Ludwig XVI., den Christian Dior auch persönlich sehr bewunderte, interpretiert und eine Hommage an die Weiblichkeit geschaffen, die Wagemut und Anmut gleichermaßen verkörpert. Für alle jene, die sich ihr Zuhause mit der schimmernden Pretiose verschönern wollen –  die Stücke sind in vier Modellen und drei verschiedenen Farben erhältlich. 

 

Arthur Arbesser feiert Debüt mit erster Möbel-Kollektion

Stolz sind wir auf unseren Austro-Export Arthur Arbesser bereits seit Jahren. Als Fashion-Designer hat der gebürtige Wiener, der in Mailand lebt, bereits eine großartige Karriere absolviert, nun zelebriert er sein Debüt auf der Mailänder Designwoche. »IN A BOX« präsentiert Arthurs erste Möbelkollektion, ausgestellt in der Triennale di Milano im Parco Sempione. 

Wie es zur Idee einer eigenen Interior-Kollektion kam? Am Anfang stand eine ganz einfache Intuition: »Ich wollte eine Reihe von Objekten aus der wesentlichen Geometrie eines Würfels entwickeln«, so der Designer im Gespräch mit LIVING. »PEMO«, der Stuhl  aus Massivholz, der Couchtisch und die Boxen ähneln absichtlich eher Skulpturen als praktischen Möbelstücken. Alle Objekte der Kollektion sind spielerisch unproportioniert und ihre Formkonturen schaffen zusammen mit den aufgetragenen Laminaten eine dreidimensionale Mischung aus Muster und Schnitt. 

Arbessers farbenfrohe Muster und die inzwischen ikonischen Grafiken, die Lebensfreude versprühen, schmücken gekonnt seine Möbel und Accessoires. Auch wenn »IN A BOX« seine ersten Interior-Werke präsentiert – bereits vergangenen September hatte der Designer einen kleinen Schritt in die Welt des Wohnens gemacht, indem er eine Linie von Tischtextilien mit Tischtüchern, Servietten und Platzdeckchen auf den Markt brachte; diese erfrischenden Produkte wurden nun um einige Prints erweitert. Und abseits seiner eigenen Kollektion wurde er nun auch für den renommierten Möbelhersteller Wittmann engagiert: gemeinsam mit Rubelli entstand die spannende Stoffkollektion »ICONA«. 

Flexform

Mehr als ein nur ein Produkt wurde im Showroom von Flexform gezeigt, in dessen Außenbereich es nach Rosmarin duftete und Besucher zwischen Pflanzen und Olivenbäumen Platz nehmen konnten. Flexform spielt in diesem Jahr, vor allem im Ourdoorbereich, wo die Herangehensweise unbeschwerter und freier ist, mit Farben wie Aquamarin in Kombination mit Terrakotta. Zelebriert wird damit die Freude am Leben en plein air – also unter freiem Himmel. 

Unter den vielen für den Außenbereich konzipierten Neuheiten, verleiht die neue Kollektion von Designer Antonio Citterio Flexform mit viel Ästhetik neuen Schwung. Viele Produkte verkörpern einen Lebensstil, der von einer ungezwungenen Eleganz geprägt ist, die über die Grenzen von Zeit und Mode hinausgeht. Mit höchstem Komfort werden die neuen Sitzsysteme zu den Protagonisten eines Wohnraums, der als ein wahres Ökosystem von Elementen – Sofas, Sessel, Couchtische, Hocker, Tische und Stühle – konzipiert ist, die harmonisch miteinander kommunizieren, um das Gefühl eines einladenden, schützenden Lebensraums zu schaffen, in dem man sich endlich zu Hause fühlen kann. 

Unter den Neuheiten hat uns besonders die Sonnenliege Atlante Light von Antonio Citterio gefallen, die in verschiedenen Positionen verstellbar, stapelbar, leicht und dank ihrer Maxi-Räder einfach zu transportieren ist. Besonders gefallen hat uns die Struktur aus Aluminiumdruckguss und die Sitzfläche und Rückenlehne aus Batyline-Gewebe, das gegen Witterungseinflüsse, Feuchtigkeit, Schimmel, Chlor und Salz resistent ist, sich jedoch weich anfühlt und dessen Textur durch Mischtöne aufgewertet wird.

Natuzzi

Zur Salone del Mobile präsentiert Natuzzi Italia den Showroom in der Via Durini, der vom Studio von Fabio Novembre komplett renoviert wurde und im Palazzo Durini Caproni in Taliedo die Installation Germogli des Künstlers Marcantonio zeigt. Fabio Novembre ließ sich bei der Gestaltung des neuen Einzelhandelskonzepts für die Natuzzi-Geschäfte von Apulien, der Heimatregion der Beiden, inspirieren. Denn er ist wie die Familie Natuzzi apulischer Herkunft, und seine Kultur spiegelt sich in der architektonischen Gestaltung wider. Daher hat er sich einen Raum vorgestellt, der die für Apulien typischen Werte der Gastfreundschaft, der Wärme und der mediterranen Schönheit interpretiert.

Das Herzstück des Projekts ist der zentrale Bereich, ein idealer Platz, der von Lichtern umgeben ist, die für die apulische Kultur typischen Luminarias stehen; der Hof wiederum ist durch eine Reihe von Bögen definiert, die an die traditionelle Architektur der Region erinnern. Um den Platz herum verteilen sich verschiedene Räume, die nicht voneinander getrennt, sondern fließend miteinander verbunden sind. Die Sets – vier für den Wohnbereich und drei für die gesamten Wohnvorschläge – sorgen für die typischen Elemente der apulischen Landschaft, die Masserie, die Olivenbäume und das warme Licht des Meeres. Die Wahl der Materialien und der Farben vervollständigt die Architektur, die in all ihren Details die einhüllende und entspannte Atmosphäre des Mittelmeers widerspiegelt.

Moooi

Seit ihrer Gründung im Jahr 2001 durch Marcel Wanders und Casper Vissers, verkörpert Moooi eine Möbel- und Lifestyle-Marke, die anders als gewohnt Möbel und Produkte zelebriert. Das ist auch jetzt bei der Mailänder Designwoche 2022 der Fall. Die multisensorische Ausstellung von Moooi mit dem Titel »A Life Extraordinary« heißt designaffine Menschen online und vor Ort willkommen. 

Die Welten des Designs und der Technologie, des Digitalen und des Physischen überschneiden sich, wenn die Marke neben Partnerschaften mit IDEO und LG neue Designkooperationen, Einrichtungsgegenstände und Stimmungen präsentiert. Ganz besonders begeistert ist Marcel Wanders von der Zusammenarbeit mit IDEO. Man hat einen ultramodernen Home Scent Diffuser kreiert, der zur Musik programmiert seine Düfte versprüht. »Ein Raum lebt mit seinem Geruch, er bestimmt die Atmosphäre«, so Wanders zu LIVING. »Man kann anhand eines Duftes sehr schnell feststellen, welche Charaktere Räume bewohnen«.

Bevor die Besucher die Moooi-Ausstellung »An Extraordinary Life« betreten, nähern sie sich einem hellen »O«, das in einen Innenhof leuchtet und sich öffnet, um die gesamte immersive Umgebung zu enthüllen. Der Buchstabe wird durch das Portal gespiegelt – ein digitaler Eingang, der dem physischen Eingang in Mailand nachempfunden ist. Es nutzt Augmented Reality, um jeden Gast, sofern er über eine Internetverbindung verfügt, in die Welt von Moooi zu versetzen. Die in Stockholm lebende Künstlerin Ada Sokól trägt sowohl online als auch vor Ort zu den ultrasinnlichen Erfahrungen bei, indem sie die fantasievollen, ausgestorbenen Tiere der Marke zum Leben erweckt. Von der Mimic Moth über die Queen Cobra bis hin zum Golden Tiger – die Kreaturen sind ein echter Hingucker für alle Betrachter. Ganz neu im Repertoire: Moooi hat erstmals eine Bettwäsche entworfen. Neben den typisch psychedelischen Mustern, können allerdings auch ruhige Farbkombinationen gewählt werden. 

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 01/2022