© LucyBaluxChoupette

Karl Lagerfelds Katze Choupette bringt Hängematte auf den Markt

Sie ist wohl das berühmteste und stilbewussteste Haustier der Welt. Nun bringt Choupette, die Katze des verstorbenen Mode-Designers Karl Lagerfeld, zusammen mit LucyBalu ein zeitloses Katzen-Mobiliar auf den Markt.

27 . Oktober 2020 - By Katrin Ofner

Katzen sind elegante Geschöpfe, die die Aufmerksamkeit und die schönen Dinge des Lebens lieben. Insbesondere auf Choupette trifft dies zu, weshalb das berühmte Haustier nun ihrem verstorbenen Besitzer, Star-Designer Karl Lagerfeld, nacheifert und ebenfalls unter die Designerinnen gegangen ist. Mit der Hilfe ihres Agenten ist Choupette nämlich eine Kooperation mit dem Münchener Start-up LucyBalu eingegangen und launcht eine Special Edition der »Swing«-Hängematte des Unternehmens. 

Augrund ihrer individuellen und stylischen Möbel für Katzen konnten LucyBalu die Aufmerksamkeit der tierischen Berühmtheit erlangen und sie von ihren Entwürfen überzeugen. »Über den Agenten von Choupette haben wir unsere Katzenhängematte als Geschenk nach Paris geschickt. Irgendwann kam dann die Nachricht zurück, dass unsere Swing der neue Lieblingsplatz von Choupette ist. Das war der Moment, in dem der Traum einer Kooperation mit der Katze von Karl Lagerfeld Wirklichkeit wurde«, verriet Mathias Wahrenberger den Beginn der Zusammenarbeit gegenüber vogue.de.

Bei der Kooperation kam eine Special Edition der »Swing« auf den Markt, die sich mit ihrem schlichten Design an jeden Einrichtungsstil anpasst und den Style-Codex eines Karl Lagerfelds respektiert. Bei der Hängematte, die auf 1000 Stück limitiert ist und für 159 Euro im Online-Shop zu haben ist, handelt es sich um das erste eigene Produkt von Choupette, das es auf dem Markt gibt. 

Wer ist Choupette?

Die Birma-Katze kam eigentlich per Zufall zu ihrer Berühmtheit, da sie einst Karl Lagerfelds Model und Muse Baptiste Giabiconi gehörte. Als dieser jedoch für zwei Wochen ins Ausland musste, passte der Designer auf das Tier auf - und so war es um ihn geschehen. »Es tut mir leid, Choupette gehört jetzt mir. Ich gebe Choupette nicht zurück«, soll Lagerfeld Giabiconi gesagt haben.

Seitdem posierte der Mode-Designer immer öfter mit der Katze, die zu einem wahren Social-Media-Star wurde. Ein Haustier, das im Privatjet durch die Welt reiste und eigene Dienstmädchen hat. 

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 04/2021