© Jong Hyup

Joined Forces: Wenn Marken gemeinsame Sache machen

H&M mag den Stein ins Rollen gebracht haben, aber mittlerweile sind Kollaborationen ein ständiger Trend, der die Designwelt regelmäßig ins Staunen versetzt. LIVING stellt spannende Zusammenarbeiten internationaler Labels vor.

12 . August 2022 - By Philipp Rossmann

Designerlabels sind dafür bekannt, eine besonders starke Bildsprache zu haben. Gucci verfolgt seit Alessandro Micheles Übernahme eine maximalistische Ästhetik, die stark von Retroelementen und schillerndem Glamour geprägt ist; Balenciaga macht unter der Leitung von Demna Gvasalia regelmäßig Schlagzeilen mit unerhörten Kreationen, welche die Fans dennoch anziehen wie die Motten zum Licht. Und Versace ist bereits seit Jahrzehnten ein Paradebeispiel für eine Brand, deren Philosophie »mehr ist mehr« lautet. Spannend wird es, wenn diese Labels mit anderen kollaborieren und ihre Designsprache verbinden. Mit mehr Kollaborationen denn je, scheint der Trend absolut aufzugehen. Von Fashion bis zu Homeware ist dabei alles möglich

Moda Operandi x Giambattista Valli Home

Die neue Home-Kollektion des Couturiers, exklusiv erhältlich über Moda Operandi, ist keine gewöhnliche Sammlung an Geschirr – die österreichischen Traditionshäuser Augarten Porzellan und Lobmeyr waren auch an der Kreation beteiligt, die die Expertise der besten Handwerker der Welt hervorhebt und Einflüsse aus Europa und Nordafrika umfasst.

 

© Jong Hyup

Off-White™ c/o Ginori 1735

Nicht jedes Traditionsunternehmen lehnt sich mit neuen Kollektion so weit aus dem Fenster, aber jedes Traditionsunternehmen ist auch nicht Ginori 1735. Die neue Kollaboration mit dem ikonischen Label Off-White von Virgil Abloh vereint die klassischen Formen hochwertigen Porzellans mit dem urbanen Design der Modemarke, ganz nach dem Motto Geschirr trifft Graffiti.

 

© Off-White | Ginori 1735

In Rainbows: Olivia Rubin for Liberty London

Die farbenfrohe britische Designerin erweckt ihre kunterbunte Homeware-Vision mit dem ikonischen Department Store Liberty London zum Leben: Die Kollektion, die von Geschirr bis Heimtextilien alles beinhaltet, ist alles andere als subtil – und trifft somit genau den Puls der Zeit. Die Leute bringen wieder Farbe ins Haus, und diese Zusammenarbeit liefert die richtigen Utensilien dafür.

 

USM & Rimowa

Wer hätte gedacht, dass wir uns jemals nach modularen Möbeln mit Bürocharakter sehnen? Doch wenn Rimowa involviert ist, werden wir schwach. Die Kollaboration des Schweizer Familienunternehmens mit dem Kofferhersteller, in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Künstler Daniel Arsham, lassen unsere Industrial-Chic-Träume wahr werden. Die Regalsysteme im Stil der berühmten silbernen Rimowa-Koffer sehen ultramodern und unerwartet kunstvoll zugleich aus.

 

© USM|Rimowa

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 01/2022