© Shutterstock

Im Interior-Bereich existiert eine ganz eigene Sprache, wenn es um Wohnstile und Einrichtung geht. Für den richtigen Überblick bietet LIVING nun das Interior-ABC, wo diverse Begriffe erklärt werden. Wir sind beim Buchstaben F und der Einrichtungsart French Chic angelangt.

12 . Oktober 2020 - By Katrin Ofner

Wenn es um die schönen Dinge des Lebens geht, haben die Franzosen ein Händchen dafür. Ob in der Mode, bei Parfüms oder Ideen, wie man das Zuhause stilvoll und gemütlich gestaltet. In französischen Wohnungen geht es jedoch weniger um eine bestimmte Dekoration. Es wird viel mehr darauf Wert gelegt, dass alles zusammenpasst.

Schwungvolle Linien, romantisches Flair

Der Einrichtungsstil French Chic zeichnet sich durch die perfekte Symbiose von Formen aus. Schwungvolle Linien und Details stehen im Vordergrund. Romantisches Interior, das eine nostalgische Stimmung versprüht, ist sehr beliebt. Die Möbel wirken daher leicht verspielt und werden gerne luftig arrangiert. Klobige und viereckige Designs findet man im French Chic hingegen selten. Beim Interior wird der Fokus darauf gelegt, dass es die Persönlichkeit des Besitzers widerspiegelt, der seinen Charakter etwa mit blumigen Akzenten, Schnappschüssen oder individuellen Flohmarkt-Schätzen Ausdruck verleiht. 

Eine geschwungene Kommode aus massivem Mangoholz ist ein gern gesehener und zeitloser Hingucker. Dazu wird eine elegante Couch mit einer komfortablen Polsterung und extrahoher Rückenlehne kombiniert. Auch die gesteppte Polsterung in Chesterfield-Optik ist typisch für den French Chic. 

Farben im French Chic

Warme Farben geben den Ton an und sind sowohl bei Möbel als auch bei Accessoires sehr beliebt. Ausgefallen wird es lediglich bei der Blumentapete, die sich vor allem in den Häusern im Norden von Frankreich großer Beliebtheit erfreut. Im Süden hält man sich eher an eine mediterrane Richtung. 

Luxus pur

Ein glamouröser Interior-Look wird großgeschrieben, was vermutlich der Historie des Landes geschuldet ist. Alle Elemente dürfen ruhig einen Hauch von Luxus vergangener Epochen versprühen. Dafür eignet sich etwa ein prunkvoller Kronleuchter, Materialien aus Kristall, Sessel in Barock-Optik oder elegant verzierte Spiegel. Insbesondere der Wohn-/Essbereich sowie das Entrée sollten Glamour versprühen. 

Grüner Touch

Die Natur und das Landleben spielen bei den Franzosen eine große Rolle. Das zeigt sich auch im Interior-Bereich. Egal, ob auf dem Fensterbrett oder in großen Kübeln, Pflanzen sind gerne gesehen und geben dem nostalgischen Look eine romantische Note.

Charmante Accessoires

Auf viele Accessoires legt man im French Chic nicht Wert. Die Dekoration sollte den Look der Möbel unterstreichen. Lediglich imposante Vasen und große Teppiche bringen Dramantik in die eigenen vier Wände und sorgen für einen Blickfang. Stehlampen aus massivem Messing, verzierte Kerzenständer und edle Beistelltische runden den nostalgisch-romantischen Look in französischen Wohnungen ab. 

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 06/2020