© Francesco Dolfo/Living Inside

Sie ist Modedesignerin, Kreativdirektorin, Stil-Ikone und die bessere Hälfte von Fashion-Guru Roberto Cavalli. Die gebürtige Vorarlbergerin Eva Düringer Cavalli hat sich in ihrer Wahlheimat Florenz nun ihren ganz persönlichen Wohntraum erfüllt: mit einem herrschaftlichen Palazzo, mitten im Herzen von Santo Spirito, der die italienische Grandezza in allen Facetten widerspiegelt. LIVING durfte Österreich-exklusiv einen Blick hinter die historischen Kulissen werfen.

26 . Mai 2021 - By Angelika Rosam

Wir befinden uns im Florentiner Stadtteil Oltrarno, nur ein paar Schritte vom Palazzo Pitti entfernt, und sind inmitten einer der lebhaftesten und schicksten Straßen südlich des Flusses Arno. Um uns herum besticht das Panorama durch noble Anwesen, private Gärten und geschichtsträchtige Bauten. Wenn wir durch die Gassen spazieren, erreichen wir die Ponte Vecchio, die älteste und zugleich eine der atemberaubendsten Brücken der Stadt. Flussabwärts befindet sich die Ponte Santa Trinita, welche seit jeher Besucher mit ihrer eleganten Bauweise im Stile Michelangelos verzaubert. Wohin man auch blickt, überall sieht man wohlkuratierte Kunsthandwerks­läden, Antiquitätenhändler und kleine Boutiquen, die das Kennerherz höherschlagen lassen. Edle Trattorien laden dazu ein, mit Freunden bei einem Glas Wein zu verweilen. Ja, man kann in diesem Teil der Stadt das Leben förmlich in der Luft riechen. Genau dieses besondere Ambiente hat Eva Cavalli dazu gebracht, sich in Florenz niederzulassen. 

Eva Cavalli, gebürtige Österreicherin, hat in ihrem 20. Lebensjahr Florenz zu ihrer Wahlheimat gemacht. Die ehemalige Miss Universe und Ehefrau von Modeschöpfer Roberto ­Cavalli sowie Mutter der drei Kinder Rachele, Daniele und Robert ist seit nunmehr 30 Jahren eines der bekanntesten Gesichter der globalen Modeindustrie. Als künstlerische Vordenkerin und Muse spiegelt sich die kreative Schaffenskraft in ihren Modeschauen, ikonischen Kampagnen und unvergesslichen Partys wider. Ebenfalls bekannt durch ihre Leidenschaft für moderne und zeitgenössische Kunst, ist Eva durch ihren vielschichtigen und offenherzigen Stil zur treibenden Kraft hinter dem weltweiten Erfolg der Marke Roberto Cavalli geworden. Von den Medien oft als »Geheimwaffe« ihres Mannes bezeichnet, gelang es ihr als ­Erste, das Reich der Mode mit den Welten der Rockstars, Hollywoods und der Kunstszene zu vereinen und ihnen einen Hauch Bohème zu verleihen. Und als Wohltäterin hat sie über die Jahre viele gemeinnützige Organisationen auf lokaler und internationaler Ebene unterstützt, und dieses Engagement nimmt einen immer wichtigeren Platz in ­ihrem Leben ein. 

Wunderkammer-Details: Die Ginkgoblatt-Lampe ist aus Messing, Vintage. Das Porträt von Eva stammt von Julian Schnabel, einem Freund der Familie Cavalli.

© Francesco Dolfo/Living Inside

Erst drei Jahre ist es nun her, dass die passionierte Fashionista ihr neues Zuhause in der historischen Altstadt von Florenz, mitten im Herzen von Santo Spirito, bezogen hat. Ein herrschaftlicher Palazzo, so wie man ihn in den bekannten Gegenden der italienischen Grandezza findet. »Ich habe mehr als zwei Jahre nach dem richtigen Ort gesucht, um mein neues Leben zu beginnen«, verrät sie LIVING. »Eines Tages habe ich dieses Haus mit seinem besonderen, atmosphärischen Charme entdeckt. Sogleich wurde mir klar: Das Haus hat mich gefunden! Es war der ideale Ort für meine persönliche ›Renaissance‹.« Die herrlich entspannende Ausstrahlung samt kräftigem, natürlichem Licht, der wunderschöne Garten und die labyrinthartig an­mutenden Räume haben Eva Cavalli nicht umsonst in den Bann gezogen. »Das Haus ist so geräumig, dass mein kreativer Geist sich dem Schaffen widmen und ohne Einschränkungen frei entfalten kann. Denn so habe ich es am liebsten.«

Im Herzen der Altstadt

Das Gebiet rund um Santo Spirito im Stadtteil Oltrarno, eine Art Florentiner Rive Gauche, wurde nicht zufällig gewählt. Jahrelang lebte Eva etwas zurückgezogener, doch nun ist sie endlich im Herzen der Stadt angekommen. Jetzt, da ihre Kinder erwachsen sind und in verschiedenen Teilen der Welt wohnen, ist ihr das lebhafte Treiben des Viertels mehr als willkommen. »Alles, was ich brauche, finde ich sozusagen um die Ecke», so Eva Cavalli beschwingt. »Dieser Teil von Florenz ist einfach wunderschön, voller entzückender Antiquariate, Galerien und Lokale, die ich liebe. Das Restaurant meines Sohnes Daniele, das ›Atelier de’Nerli‹, ist nur einen fünfminütigen Spaziergang von zuhause entfernt. Ich gehe immer zu Fuß, es ist so gemütlich und entspannend zugleich.«

Eva Cavallis neues Refugium hat aber noch einiges mehr zu bieten. Die Residenz ist vielseitig wie eine Filmkulisse und lässt sich fabelhaft für jedes Event beliebig umgestalten. Eine wunderbare Möglichkeit, ihr Können als beispiellose Gastgeberin, für das sie seit über 30 Jahren über die Grenzen bekannt ist, mit viel Engagement fortzuführen. Si certo, es ist immer etwas los im Hause Cavalli, sei es eine Party oder eine farbenfrohe Modenschau, die Eva zum Beispiel für die Modelinie ihres Sohnes Robin, »Triple RRR«, perfekt in Szene gesetzt hat. Jeder Raum des Domizils dient dabei einem eigenen Zweck. Das großzügige Wohnzimmer eignet sich besonders gut für vertraute Runden im kleinen Kreise, ein ab­soluter Blickfang ist allerdings ihre »Wunderkammer«: Der prachtvolle, mit Wandgemälden verzierte Raum ist mit Kunstwerken, Skulpturen und Besonderheiten jeglicher Art dekoriert und wird von ihr seit dem Lockdown als Arbeitszimmer verwendet. Der massive Tisch in der Mitte des Raumes ist voller Kunsthandbücher, Polaroids vergangener Shootings sowie Fotografien aus Evas Vergangenheit, die der Modedesignerin als Inspiration für ihre Moodboards dienen. Steht bereits die nächste Veranstaltung an, so lässt sich der Tisch jedoch mit ein paar Handgriffen in einen eleganten und zugleich extravaganten Esstisch verwandeln.

Und so wird schnell klar, dass Evas neues Zuhause einem stetigen Wandel unterzogen ist. Der Garten, in dem sich die Hausherrin liebevoll um ihre Pflanzen, Bäume und Blumen kümmert, dient manchmal einem lieblichen Sommerpicknick mit Aperitifs, oder er mutiert gelegentlich zur Spielwiese, wenn die drei Enkelkinder zu Besuch sind. »Hier zu leben ist befreiend. Ich atme förmlich kreative Energie ein und kann meine Freunde und Familie mit meiner verspielt-künstlerischen Stimmung verwöhnen, die sich auch in meinen Modeschauen, Dinnerpartys und privaten Feiern widerspiegelt. Zugleich ist dieses Haus von Spiritualität erfüllt, denn das Glockenspiel der Santo-Spirito-Kirche ertönt ganz in der Nähe. Es ist magisch.« 

»Ich habe mehr als zwei Jahre gesucht, um dieses Haus zu finden. Als ich es entdeckt habe, wurde mir sofort klar: Das Haus hat mich gefunden!«

Eva Cavalli über ihr neues Refugium

Die Designerin, Mutter und ehemalige Miss Universe, deren toskanischer Akzent von einem kosmopolitischen Touch unterlegt ist, ist immer etwas Neuem auf der Spur: »Im Laufe der letzten Jahre habe ich zahlreiche Angebote und Projektvorschläge aus verschiedenen Bereichen der Mode- und Kunstwelt erhalten. Momentan arbeite ich an mehreren Ideen.« Eine Kollektion für Inneneinrichtung steht da an, ein Buch, das die Geschichte der gehobenen Tischkultur und das Konzept der Gastfreundschaft nacherzählt, und zu guter Letzt eine Autobiografie. »Man bat mich, ein etwas persönlicheres Buch zu schreiben. So etwas wie ein unveröffentlichtes Memoire über mein Leben. Es würde mich sehr freuen, daraus einen Film zu machen.«

Mise en Place: Im Garten finden sich immer wieder improvisierte Szenen aus Möbelstücken und Dekoartikeln aus Evas privater Sammlung. Die Kerzenhalter mit Schlangen wurden von ihr selbst entworfen.

© Francesco Dolfo/Living Inside

Raumgestaltung mit Feingefühl

Eine gute Idee, denn das Talent für die perfekte Inszenierung ist Eva Cavalli in die Wiege gelegt. »Ich habe dieses Appartement ganz nach meinem persönlichen Geschmack ein-gerichtet. Dabei verlasse ich mich auf mein Feingefühl, was Farben und Texturen betrifft, und arbeite hierbei gerne mit Kontrasten. Das Gebäude selbst hat ja bereits eine charakteristische Ausstrahlung, und ich wollte sicherstellen, dass wir auf einer Wellenlänge sind. Für mich hat der ideale Wohnraum nichts mit einem durchgeplanten Entwurf zu tun. Ich liebe es, kräftige Naturfarben mit klassischen Konturen zu vermischen, um daraus lebhafte, ungezähmte Muster zu kreieren. Das ist meine Auffassung von Ästhetik. Mehr ist mehr.«

Tatsächlich sieht man der Einrichtung des Hauses Evas Gespür für Mode an: eine Kombination starker Motive, alle optisch reich-haltig und authentisch feminin. Eine Welt, die zugleich wild und klassisch ist, doch Vintage mit Modernem verbindet, Barockes mit Antikem und Esoterisches mit dem Heiligen.

Sobald man das Haus betritt, erwartet die Besucher ein langgedehnter Eingangsbereich, der einem üppigen Wintergarten ähnelt, sowie der stets grüßende Papagei Tommy. Flaniert man einen mit Marmor, Fresken und Stuck verzierten Flur entlang, erreicht man den
zentral gelegenen Saal mit dem antiken Kamin und dem originellen Kronleuchter. Eine vertraulich wirkende Lounge mit einem von Eva entworfenen Lampenschirm entfaltet sich
vor dem Auge des Betrachters – und es ist klar: Eva ist mit ihren Design-Kreationen
allgegenwärtig! 

Dafür holt sie sich die Inspiration von exotischen Orten, ihren Reisen und einem untrüglichen Gespür fürs Detail. Und umgibt sich nur mit Dingen, die ihr ein gutes Gefühl geben. Dinge, zu denen sie sich hingezogen fühlt und die sie glücklich machen. Denn das Schöne ist Teil Eva Cavallis Leben und ihres Stils. Besonders aufmerksam sind wir auf die facettenreichen Dekokugeln geworden, die in den unterschiedlichsten Variationen Tische, Räume und Gänge zieren. Ein Talisman, Geschenke ihres Ehemanns, ein Lebensmotto? »Oh, ich liebe Dekokugeln! Ich habe hunderte von ihnen in allen erdenklichen Farben. Einige sind aus Glas, andere aus Marmor, Amethyst oder Jaspis. Ich verwende sie als dekorative Elemente für Tische, denn sie kreieren ein perfektes Ambiente voller Licht und Aus-strahlung. Ich glaube an die Kraft der Steine und ihre Energie.« Che bella passione! 

Produktion & Interview: Benedetta Rossi
Text: Angelika Rosam   
Fotos: Francesco Dolfo/Living Inside
Set Decorator: Marco Mercati
Make-up: Elena Anna Euroslanova

Sie wollen alle Bilder der Homestory sehen? Alle Impressionen finden Sie im aktuellen Falstaff LIVING Magazin.

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 07/2021