© Möbelmuseum

Im Möbelmuseum Wien führt die Ausstellung »Home Stories. 100 Jahre, 20 visionäre Interieurs« des Vitra Design Museum Interessierte vom 20. Oktober 2021 bis 29. Mai 2022 auf eine Reise in die Vergangenheit. Sie zeigt eindrucksvoll, wie sich gesellschaftliche, politische und technische Veränderungen der letzten 100 Jahre in unserem Wohnumfeld widerspiegeln.

20 . Oktober 2021

Im Zentrum der Ausstellungen stehen die großen Zäsuren, die das westliche Interieur geprägt haben. Knapper werdender Wohnraum bis hin zum Verwachsen der Grenzen zwischen Arbeits- und Privatleben. Doch auch Themen wie der zwanglosen Wohnkultur der 1960er Jahre wird Raum gegeben: Mit Entwürfen von Architekten wie Adolf Loos oder Charles und Ray Eames werden die Umbrüche anhand von 20 stilbildenden Interieurs veranschaulicht. Auch die künstlerischen Arbeiten von Andy Warhol gibt es zu bestaunen. 

 

Die Ausstellung – eine Übernahme des Vitra Design Museums aus Deutschland – zeigt anhand der Entwicklung des Wohndesigns, dass die Leitfrage der Debatte nach wie vor aktuell ist. Die Frage »Wie wohnen?« ist nicht zuletzt durch die Covid-19 Pandemie wieder stärker in den Vordergrund gerückt. Beispielsweise war es bereits in den 1920er Jahren en vogue, eigene Arbeitszonen in den privaten Wohnbereich zu integrieren. 

Ein Besuch der Ausstellung bietet Interessierten zahlreiche Exponate wie Modelle, Filme, Möbel und andere Medien, die eindrucksvoll Vergangenheit und Zukunft des Wohnens vermitteln. 

Wer tiefer in die Materie eintauchen möchte, kommt bei den Sonderführungen und Touren – wie beispielsweise der Kuratorenführung zum Adolf-Loos-Tag – definitiv auf seine Kosten.

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 08/2021