©

Guide: Wie man Vintage-Möbel aus Leder & Co. richtig pflegt

Second-Hand-Shopping steht so hoch im Kurs wie nie. LIVING zeigt, wie Sie an gebrauchten Stücken möglichst lange Freude haben.

14 . Januar 2022

Designklassiker, skandinavische Vintage-Pieces bis hin zu Jugendstil-Originalen: Bei der Einrichtung geht die Tendenz ganz klar in Richtung Wiederverwenden statt Neukaufen. Damit die Second-Hand-Lieblinge auch möglichst lange schön bleiben, sind ein paar Pflegetipps essenziell.

Generell gilt: Für die Langlebigkeit von Holz, Leder und Polstermöbeln ist eine Luftfeuchtigkeit von 50 bis 60 Prozent und eine Raumtemperatur von etwa 20 Grad ideal. Sind diese Grundbedingungen erfüllt, kann das Rissbildungen in den Möbeln vorbeugen. Darüber hinaus sollten Sie Ihre Schätze vor direkter Sonneneinstrahlung bewahren. Ungefilterte UV-Strahlen können Holz, Lacke, Stoffe und Leder nämlich entfärben. Das gilt ganz besonders für Holz von Nadelbäumen – sie sind besonders anfällig und sollten demnach auch nicht in unmittelbarer Nähe zu Heizkörpern oder anderen Wärme- oder Kältequellen platziert werden.

Sind diese Grundregeln erstmal befolgt, ist eine Holzoberfläche aber grundsätzlich recht pflegeleicht. Es reicht vollkommen aus, das Möbelstück mit einem fusselfreien, weichen Tuch ab und an zu entstauben. Für zusätzlichen Schutz können Sie aber auch auf eine Politur setzen. Passen Sie hier nur auf: Polituren auf Öl- oder Wasserbasis können dazu führen, dass Ihr Möbelstück matt und streifig aussieht.

Entdecken Sie auf Ihrem Vintage-Fund abgeplatzte Farbe, ist das kein Grund zur Sorge. Reinigen Sie erst die beschädigte Stelle mit einem Haushaltsreiniger und mischen Sie dann den Farbton an. Am besten eigenen sich hierfür Acrylfarben. Probieren Sie dann die Farbe unbedingt vorab an einer verdeckten Stelle, etwa an der Rückseite, aus und lassen Sie sie trocknen, denn: Farben dunkeln durch den Trocknungsprozess immer etwas nach. Ist der gewählte Farbton der richtige, betupfen Sie die betroffene Stelle und verwischen Sie mit dem Finger etwas, um den Übergang vom Original zur reparierten Stelle unauffälliger zu gestalten. Fertig!

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 08/2021