© Hm.com

Die schönste Weihnachtsdeko für verschiedene Interior-Stile

Die Vorweihnachtszeit steht bereits in den Startlöchern und langsam aber sicher schaut man sich nach der passenden Deko für ein gemütliches Zuhause um. LIVING zeigt die schönsten Ideen für unterschiedliche Inneneinrichtungen.

16 . November 2020 - By Katrin Ofner

Weihnachtsdeko im Skandi-Stil

Wenn es um Minimalismus und dezenten Chic geht, dann sind Skandinavier wahre Künstler. Helle Räume, rustikales Holz und gedeckte Farben sind dabei die Grundbausteine eines typischen Skandi-Stils. Und auch die Weihnachtsdekoration steht im Zeichen von »weniger ist mehr«. 

Ob DIY-Papiersterne, die lediglich an einen Ast befestigt sind, der im Anschluss aufgehängt wird oder Servietten und Tischläufer aus Leinenmaterialien sowie filigrane Lichterketten sind typische Deko-Elemente. Für Natürlichkeit sorgen Tannenzapfen und grüne Zweige. Was auf keinen Fall fehlen darf: viele Kerzen.

 

Weihnachtsdeko im Landhaus-Stil

Weihnachten in einer Berghütte zu verbringen, ist pure Romantik. Warum also nicht einfach den Chalet-Stil mit einigen Deko-Elementen ins eigene Heim holen? Und zwar mit natürlichen Girlanden, Kränzen und Tannenzweigen. Ebenfalls unterschiedlich große Stumpkerzen sollten nicht fehlen, da sie für ein ruhiges Lichtambiente sorgen und an Kaminfeuer erinnern.

Beim Chalet-Stil weden die Fenster ebenfalls festlich dekoriert. Dafür halten die Gardienenstangen als Gierlanden-Halterung her. Unbehandeltes Holz und flauschiger Strick sorgen für den extra Kuschelfaktor. Wer bereits frühzeitig einen Baum ins Wohnzimmer stellt, kann sich an bunten Christbaumkugeln, zwischen denen sich glänzende Fliegenpilze tummeln, erfreuen. 

Weihnachtsdeko im Glamour-Stil

Samt und Seide sowie starke Farben dominieren bei der Weihnachtsdekoration in einer prunkvoll eingerichteten Wohnung. Und: Es muss überall funkeln und blinken. Goldbestickte Läufer auf den Tischen, deren Muster kostbar und edel wirken, sorgen für einen Blickfang beim Dinner. Darauf platziert werden Blumengestecke oder der Adventkranz, die in einem Royalblau erstrahlen. Für das gewisse Extra werden goldene, weiße und graue Elemente hinzugefügt. 

Ein Teil der Klassiker bleibt an Weihnachten, dem Fest der Traditionen, dennoch erhalten: die Farbe Rot. Ebenso naheliegend sind die traditionellen Tierfiguren wie Hirsche und Rentiere, die als Standmotive bei der Dekoration eingesetzt werden. Damit es aber bei der glamourösen Deko bleibt, sollten sie aus feinem Porzellan oder als edle Drucke auf gemütlichen Samt-Kissen zu sehen sein.

 

Weihnachtsdeko im Boho-Stil

Bei der Weihnachtsdekoration im Boho-Stil kommen insbesondere jene in den Genuss, die auf klassische Festtagsfarben- und motive keine Lust haben oder ihrem Zuhause auch weiterhin ein Hippie-Flair verpassen wollen. Definitiv nicht fehlen dürfen Makramee-Dekoelemente und Materialien wie Holz, Federn, Tannenzapfen und Zweige. 

Filigrane Türkränze mit zahlreichem Grünzeug und Fransen sind bereits beim Eintreten in die Wohnung ein Hingucker. Makramee-Girlanden verschönern jeden Kamin, kahle Wand oder das Fensterbrett. Mit kleinen Tannenzweigen lassen sich transparente Christbaumkugeln schmücken oder weiße Stumpkerzen aufpeppen. Wichtig ist: Die Deko soll an die Weihnachtszeit in einem fernen Land erinnern. 

Folge Falstaff Living auf
Folge falstaff living auf

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 07/2020