© Pooky

Design-Kooperationen: Wenn Mode auf Interior trifft

Mode beeinflusst Kunst. Und Kunst beeinflusst Mode. Die beiden Sparten sind eng miteinander verbunden, weshalb es nicht verwundern dürfte, dass sich Mode- und Interior-Designer gerne mal auf großartige Kooperationen einlassen.

14 . Oktober 2020 - By Katrin Ofner

Die Parallelen zwischen Mode und Innenarchitektur sind groß. Beide geben die Möglichkeit, die eigene Persönlichkeit widerzuspiegeln. Man verfolgt sowohl bei der Kleidung als auch im Interior-Bereich Trends. So hat etwa der Maximalismus dazu geführt, dass man die exquisitesten Wandverkleidungen aufgehängt und die extravagantesten Printkleider angezogen hat.

Dass Interior- und Mode-Designer daher miteinander kooperieren und einzigartige Kollektionen auf den Markt bringt, liegt somit auf der Hand. Die aufregendsten Zusammenarbeiten der letzten Zeit stellt LIVING vor.

Pooky x Matthew Williamson

Der ehemalige Modedesigner Matthew Williamson, dessen Entwürfe besonders von Sienna Miller, Kate Moss und Jade Jagger geliebt werden, brachte eine dekorative Lampenschirm-Kollektion mit Pooky heraus. Die Leuchtkörper erstrahlen im typischen Williamson-Design und bringen etwas »rustikale Dekadenz« ins eigene Heim. 

Im Podcast »Home Truths« sprach Williamson über seine Liebe zu Interior, zu Mustern und darüber, wie die Kooperation mit Pooky für ihn war: »Mit Pooky zu arbeiten war ein sehr lustiges Projekt. Formen auswählen, Stoffe entwerfen und sich dann vorstellen, wie die Lampen in Haushalten auf der ganzen Welt verwendet werden. Gute Beleuchtung ist eine Säule jedes schönen Interieurs. Wie Accessoires zu einem Outfit verwandelt es einen Raum total. Alle meine Zimmer zu Hause sind mit interessanten Lichtern gefüllt.«

Lanserring x Jenny Packham

Eine spannende Kooperation ist jene zwischen dem britischen Küchenhersteller Lanserring und der Modemarke Jenny Packham. Daraus entstand ein begehbarer Ankleideraum mit luxuriösen Oberflächen wie geöltem Messing und edlem Holz.

»Die Zusammenarbeit für die Garderobe, die von meiner Marke und den Details meiner Arbeit inspiriert ist, war aufregend. Das Engagement von Lanserring für innovatives Design in Kombination mit guter Qualität und traditioneller Verarbeitung hat Synergien zwischen uns geschaffen«, so Packham, und fährt fort: »Die Lanserring-Designer haben die Essenz des zeitgenössischen, glamourösen und femininen Designs der Marke Jenny Packham übernommen und ein elegantes, luxuriöses Garderobenkonzept mit exquisiten Details entwickelt. Es ist zweifellos eine Traumgarderobe für eine Frau mit Stil und Integrität.«

Das ikonische Design von Jenny Packham ist bekannt von den roten Teppichen dieser Welt. Stars, wie Uma Thurman, Angelina Jolie, Emily Blunt und Dita Von Teese zählen ebenso zu ihren Kunden wie Catherine, Herzogin von Cambridge. Die Küchen von Lanserring sind hingegen in einigen der begehrtesten Häuser der Welt zu sehen.

Burleigh x Ralph Lauren

Die bekannte Modemarke Ralph Lauren kooperierte mit der britschen Töpferei Burleigh. Deren Frühjahrskollektion 2019 umfasst Table-Sets mit drei Ralph Lauren-Motiven in den traditionellen Burleigh-Formen. Ralph Lauren ist seit vielen Jahren ein Fan der englischen Töpferei. 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Zur Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Video aktivieren
Youtube

Brintons x Laura Ashley

Der Teppichhersteller Brintons hat sich mit dem Modehaus Laura Ashley zusammengetan, um eine Kollektion an Teppichen in den klassischen Farben und im Stil von Laura Ashley auf den Markt zu bringen. 

»Sowohl Laura Ashley als auch Brintons bevorzugen einzigartige, wunderschöne Drucke, die auf historische Designs aus historischen Archiven basieren. Die Zusammenarbeit fühlte sich sehr natürlich an«, verriet Lisa Conway, Marketingmanagerin für Wohnimmobilien bei Brintons, gegenüber independent.co.uk. Conway sagt: Die 12 Teppichdesigns der Kollektion kombinieren elegante Designs im Landhausstil.

Ikea x Virgil Abloh

Eine Zusammenarbeit, die man so nicht erwartet hätte, ist jene vom schwedischen Möbelhaus Ikea und dem Modedesigner Virgil Abloh von Off-White. Der Designer, der seine Kreativität bereits bei Louis Vuitton unter Beweis stellte, hat die Kollektion »Markerad« entworfen, zu der neben Möbel-Elementen auch Wohn-Accessoires, wie Teppiche, Uhren und Bildern gehören.

Die Anführungsstriche, die für das Label Off-White typisch sind, wurden auch in der Ikea-Kollektion übernommen. »Mit dieser Kollektion möchte ich anonymen Objekten eine eigene kunstvolle Raffinesse verleihen«, so der Virgil Ablohs, der für sein praktisches Denken und seinen minimalistischen Stil bekannt ist.

© Falstaff - Kann Produktplatzierung enthalten
Folge Falstaff Living auf
Folge falstaff living auf

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 06/2020