Foto beigestellt

Wo trifft altbekannt Traditionelles auf fantasievolle Neuinterpretationen? Opernsänger Bo Skovhus verrät uns seine Lieblingslokale und was sie auszeichnet.

15 . November 2021

Eigentlich wurde Bo oder, besser: Boje Skovhus in Dänemark geboren, wenngleich sich der Lebensmittelpunkt – nach Ausbildungen am Musikinstitut Aarhus, an der Königlichen Opernakademie in Kopenhagen und in New York – längst in die österreichische Hauptstadt verlagert hat. Wenig überraschend also, dass es vier Wiener Lokale in die Topauswahl des Sängers geschafft haben. Neben einer gut ausgesuchten Wein- und Speisekarte punktet bei Bo Skovhus vor allem ein »warmherziger Empfang«, wie etwa im »Vestibül« am Universitätsring. Hin und wieder muss es aber dann doch trotz allem einfach mal ein Stückchen Heimat sein: ein Smørrebrød, also ein belegtes Brot und typisch dänisches Mittagessen zu Hause in Kopenhagen. 

Aamanns 1921

»Hier gibt’s kreative dänische Smørrebrød mit neuen Ideen. Dazu werden viele hausgemachte Bier- und Schnapssorten serviert. Das hat aber auch seinen Preis. Prädikat: empfehlenswert, aber sehr teuer.«

© Maria P.

DiningRuhm

»Ich liebe die fantastische Speisenauswahl hier. Vor allem das Sushi ist genial und die Auswahl an Sake irrsinnig groß«, schwärmt Bo Skovhus von einem seiner Lieblingslokale.

Foto beigestellt

Yume

»Ein uriges japanisches Restaurant mit noch lustigerem japanischem Wirten«, so Bo Skovhus über das Lokal, in dem Sushi, Sashimi, und Tori auf dem Teller landen.

Foto beigestellt

Vestibül

»Super Küche und eine schön ausgesuchte Weinkarte!«

© Ingo Petramer

Lebenbauer

»Beste vegetarische Küche Wiens mit super Bedienung.« Kein Wunder, werden in dem Vollwertrestaurant doch besonders fantasievolle Variationen von Tofu, Seitan, Tempeh und Pasta in Harmonie mit Wildkräutern serviert. 

Foto beigestellt

Bo Skovhus

Seine Karriere als Sänger startete 1988 an der Wiener Volksoper. Heute tritt er an nahezu allen großen Opernhäusern und mit führenden Orchestern auf. Seit über zehn Jahren ist Bo Skovhus auch regelmäßiger Gast in der Wiener Staatsoper. Aktuell ist er als Schiffsoffizier in »Das verratene Meer« zu sehen.

wiener-staatsoper.at

© Roland Unger

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 08/2021