Das sagt der Falstaff

Das traditionsreiche Weingut eilt weiter von Erfolg zu Erfolg, der Jahrgang 2017 erscheint uns als der beste in der bisherigen Ära Jauch – und die Vorgänger (seit 2010) waren ja auch nicht schlecht. Die 2017er aber zeichnet eine Verbindung von Dichte und Leichtigkeit aus, die sehr, sehr rar ist. Schon die trockenen Weine haben Saft und Kraft, ohne beschwerlich zu wirken. Und bei den fruchtigen Prädikaten klettert man das Leiterchen von mineralischem Spiel und Botrytiswürze empor bis zur Goldkapsel Auslese: und also zur Sublimation alles Stofflichen in pure Finesse.

 

 

 

FACTS

Kellermeister
Andreas Barth
Ansprechpartner
Andreas Barth
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Mosel, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
16 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
37 Einträge

Erwähnt in

News

1x2 Karten für die 1. Beef Bottle Party gewinnen

Otto Gourmet und sein Botschafter Gunnar Tietz verbinden Fleischgenuss mit Weinen von 33 renommierten deutschen Weingütern, wir verlosen Tickets!

News

Mosel-Kabinett erklimmt Raritätenstatus

Die Herbstversteigerungen von Großem Ring und Bernkasteler Ring haben bemerkenswerte Ergebnisse hervorgebracht. Am bedeutendsten: Die Preise für den...

News

Günther Jauch: Der Entertainer als Winzer

Weine von Günther Jauch gibt es jetzt bei ALDI – und man braucht weder einen Telefon- noch einen Publikumsjoker um zu wissen, dass man hier zugreifen...

Advertorial
News

Tim Raue eröffnet Potsdamer »Villa Kellermann« wieder

Der Sternekoch eröffnet mit Günther Jauch im Herbst ein Restaurant. In historischem Ambiente wollen sie auch den Sonntagsbraten wieder etablieren.