Das sagt der Falstaff

Der promovierte Mikrobiologe Martin Tesch schlägt große Bögen: von einer 300-jährigen Familientradition zu einem Weingut mit dezidiert moderner Anmutung, von einer Serie von Lagen mit unterschiedlichen Geschmacksprofilen zu einer Serie verschiedenfarbiger Etiketten und von einer Vergangenheit im Punk zu kammermusikalischem Riesling. Tesch schwimmt gerne gegen den Strom: Anfang der Nullerjahre war er einer der Ersten, die komplett auf Schraubverschluss umstellten. Die neuen Weine sind wie stets verlässliche Wegbegleiter – mit einem fulminanten Remigiusberg an der Spitze.

FACTS

Kellermeister
Martin Tesch
Ansprechpartner
Martin Tesch
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Nahe, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
21 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
32 Einträge

Erwähnt in