Das sagt der Falstaff

Das Weingut Schützenhof in Deutsch Schützen am Fuß des Eisenbergs wird seit 1816 bereits in siebenter Generation als Familienbetrieb geführt. Schon seit 1952 füllt man die spannenden Weine in Flaschen. Zu den Eckpfeilern der ausgezeichneten Qualität gehören neben dem hohen Alter der Rebanlagen, das teilweise 90 Jahre überschreitet, eine natürliche und nachhaltige Bearbeitung sowie bestes Know-how und Erfahrung beim Keltern der edlen Tropfen. Das im Jahr 2005 mit dem Architekturpreis des Burgenlandes ausgezeichnete Weingut, das durch Funktionalität und Transparenz besticht, gestattet minimalen mechanischen Einsatz, der wiederum dem Wein zugutekommt und unnötigen Geschmacksverlust verhindert – einen Verlust, den man schmerzlich bedauern würde, denn das Terroir am und um den Eisenberg verleiht den Weinen eine eigenständige Mineralik, kühle Frucht und außergewöhnliches Potenzial. So aber entsteht ein unverfälscht kostbares Trinkvergnügen. Auf voreilige Markteinführung dieser Charakterweine wird zugunsten der Ausgewogenheit und des Lagerpotenzials verzichtet. Schützenhof-­Wein reift mindestens ein Jahr, vereinzelt aber auch bis zu sechs Jahre und länger bis er in Flaschen gezogen wird. Das ist unbestritten ein enormer Aufwand, der sich jedoch beim Verkosten selbst erklärt und jede Flasche zu einem Argument für sich macht.

FACTS

Kellermeister
Markus und Walter Faulhammer
Ansprechpartner
Familie Faulhammer
Messen
ProWein, VieVinum
Hofverkauf
Ja
Übernachtung
Ja
Region
Burgenland, Österreich
Anbauweise
in Umstellung auf bio
Anbaufläche
11 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
68 Einträge

Erwähnt in