Das sagt der Falstaff

Philipp Kuhn zieht seine Kreise mit einer wirklich beeindruckenden Konstanz. Dabei folgt er in den letzten Jahren der Maxime »reduce to the max«: Der Laumersheimer bastelt erfolgreich daran, mit immer weniger Alkohol, weniger Fett, weniger Süße zu einem Maximum an Ausdruck und Lagencharakter zu gelangen. Wo etwas Holz ins Spiel kommt, etwa bei den Burgundersorten, da dosiert Kuhn die Holzwürze mit Fingerspitzengefühl und setzt vor allem auf die strukturelle Wirkung des Ausbaus, die weineigene Aromen aufschließt und dem Körper der Weine Fassung und Abrundung verleiht.

FACTS

Kellermeister
Philipp Kuhn
Ansprechpartner
Lars Lander und Philipp Kuhn
Messen
ProWein, Mainzer Weinbörse
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Pfalz, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
30 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
70 Einträge

Erwähnt in

News

Falstaff WeinTrophy 2017: Die nominierten Winzer

Zum siebten Mal lädt Falstaff im Februar zur Wein Trophy und kürt unter anderem den »Winzer des Jahres 2016«.

News

Reife Rieslinge

Immer nur den jüngsten Riesling-Jahrgang im Glas? Geht gar nicht, finden Deutschlands Winzer wie etwa Hajo Becker. Und demonstrieren mit ihren Weinen...

News

Grauburgunder: Pfälzer Barock

Pinot Grigio war gestern: Deutscher Grauburgunder boomt. Jetzt avanciert der üppige Weiße sogar zum Steckenpferd der Pfälzer.

Weingut Philipp Kuhn

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche