Das sagt der Falstaff

Saumagen, Schwarzer Herrgott, Kirschgarten: Die Weinwelt des Philipp Kuhn besteht aus einer Kette von Grand-Cru-Perlen. Und der Laumersheimer Winzer formt aus diesen Lagen Weincharaktere, die Kraft mit Frische und Eleganz paaren. Dabei stellen wir bei den Rieslingen den Schwarzen Herrgott mit seiner Salzigkeit noch ein klein wenig über die Großzügigkeit des Saumagen, in respektvollem Abstand folgt der muskulöse Kirschgarten. Bei den Burgundersorten fingerhakeln Chardonnay und Weißburgunder um die Weißweinkrone, der Spätburgunder aus 2014 wird langlebig sein.

FACTS

Kellermeister
Philipp Kuhn
Ansprechpartner
Lars Lander und Philipp Kuhn
Messen
ProWein, Mainzer Weinbörse
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Pfalz, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
30 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
53 Einträge

Erwähnt in

News

Falstaff WeinTrophy 2017: Die nominierten Winzer

Zum siebten Mal lädt Falstaff im Februar zur Wein Trophy und kürt unter anderem den »Winzer des Jahres 2016«.

News

Reife Rieslinge

Immer nur den jüngsten Riesling-Jahrgang im Glas? Geht gar nicht, finden Deutschlands Winzer wie etwa Hajo Becker. Und demonstrieren mit ihren Weinen...

Weingut Philipp Kuhn

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Winzer

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche