Falstaff Weinguide Österreich 2019

Falstaff Weinguide Österreich 2019

Es ist der schönste Beruf der Welt! Birgit und Harald Lieleg haben nicht nur sich selbst gefunden, sondern am Kollerhof auch ihre Erfüllung. Die Geschichte des Familienweinguts am Eichberg bei Leutschach geht bis ins 16. Jahrhundert zurück. Gut dreißig unterschiedliche Wege führen hinauf in diesen eigenwilligen Weinhimmel. Das etwas abseits der stark frequentierten Touristenrouten gelegene Gebiet ist ein kleines Paradies. In allen vier Himmelsrichtungen fallen die oft tiefen Schluchten des Eichbergs aus über 600 Metern Seehöhe steil in die umliegenden Täler nach unten. Auf der urwüchsigen Landschaft mit seinen weitläufigen, alten Mischwäldern werden am Kollerhof nur die allerbesten Lagen für den Weinbau genützt. Die Kessellagen und extremen Steilhangflächen am oberen Teil dieser canyonartigen Schluchten sind ideal für den Weinbau. Die Eichberger Konglomeratböden speichern die Energie der Sonne ab dem ersten Sonnenstrahl. Dann kommt der frische Koralmwind, hält diese Wärme ganz knapp über dem Boden und lässt dabei die höher liegenden Trauben gut gekühlt reifen. Diese idealtypischen Voraussetzungen für aromatische, fein strukturierte Weine aus Sauvi­gnon, Muskateller und Co machen die Weine vom Kollerhof so unvergleichlich. Hier hat man auch noch Zeit, für den Wein und für die Gäste am Weingut, im Buschenschank, im Weinmuseum oder im historischen Weinkeller. Viel Zeit nimmt sich Harald Lieleg auch für die Weine, von den archetypischen Ortsweinen bis hinauf zur »Steinkogl«-Linie. Aber auch für spannende und extravagante Weine wie aus der Amphore mit Schalegärung oder mit anderen Kellergeheimnissen. Dazu bieten entlang der kilometerlangen Wanderwege etwa auch der hauseigene und kinderwagentaugliche Weinkulturweg viele Möglichkeiten. Nehmen Sie sich also Zeit für die Weine vom Kollerhof.

Falstaff Heurigen- & Buschenschankguide 2020

88 Punkte
Essen
34/40
Wein
25/30
Ambiente
19/20
Service
10/10

Falstaff Heurigen- & Buschenschankguide 2020

Essen
34/40
Wein
25/30
Ambiente
19/20
Service
10/10
2 Trauben
Tendenz
Punkte Vorjahr: 88

Gründe, sein Herz an den lässigen Kollerhof zu verlieren, gibt es viele. Beglückend sind selbst gebackenes Brot und Mehlspeisen sowie die Produkte aus der eigenen Landwirtschaft mit Schaf- und Fischzucht. Gute Weine. Extratipp: die Themenabende mit Gastwinzern.

DETAILS

  • Gastgarten/Terrasse
  • Außergewöhnliche Lage
  • Zahlungsmöglichkeiten: Bargeld, EC-Karte
  • Speisen aus eigener Produktion
  • Barrierefrei
  • Hauseigene Parkplätze vorhanden
  • Nur Eigenwein
  • Kontaktperson: Harald Lieleg
  • Kellermeister: Birgit & Harald Lieleg
  • Verkostungsmöglichkeit vorhanden
  • Ab-Hof-Verkauf
  • Übernachtungsmöglichkeit
  • Andere Produkte: Schaf- und Lammprodukte, Schnaps, Traubensaft, Gelber Muskateller
  • Produktions/Anbauweise: Konventionell
  • Anbaufläche (in Hektar): 11
  • kinderfreundlich
  • Elektro-Tankstelle

Öffnungszeiten

Typ:
März-November durchgehend geöffnet, Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag-Samstag und Feiertag ab 12 Uhr geöffnet.

WEINE

Zeige Filter
Filter auswählen
29 Einträge

Erwähnt in